Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Kompetenz zählt - besonders in der Krise

Von MFB Resultants GmbH

Traditioneller, verlässlicher Führungsstil ist gefragt, nicht der schnelle Erfolg zählt
Die dynamische Entwicklung der Märkte führt zu rasanten Veränderungen, die auch vor den Werten der Gesellschaft nicht halt macht. Was heute wichtig ist, ist morgen schon überholt. Tradition und Verlässlichkeit - Eigenschaften zahlreicher Unternehmenslenker der Vergangenheit haben neuen Begriffen Platz gemacht. Flexibilität, Schnelllebigkeit und Renditeerwartungen haben Einzug gehalten in den Führungsetagen des Mittelstandes. Richtig gelebt, sind sie jedoch ein guter Ersatz. Verbindliche Ziele und eine klare Kommunikation sind die Säulen eines klaren Führungsstils, so die Experten aus Wiesbaden. "Nur wenn klar ist, wer wie zum Erreichen der Ziele beiträgt, wo es Schwächen und Probleme gibt, sind die Voraussetzungen geschaffen, gemeinsam nach vorne zu gehen", erläutert Monika Frick-Becker, Geschäftsführerin der MFB Resultants GmbH. Eine starke Führung setzt darauf, den Einzelnen Chancen für die Entfaltung ihrer Möglichkeiten und Potentiale zu geben. Angemessenes Lob, konstruktive Kritik und erforderlicher Rückhalt sind hierbei wichtige Wegbegleiter, haben die Wiesbadener immer wieder erfahren. Je stärker eine Führung ist, desto besser ermöglicht sie der Organisation, flexibel auf Veränderungen zu reagieren. Starke, kompetente Führer geben die Zügel in großen Teilen aus der Hand, ohne die Kontrolle zu verlieren In Zeiten der Verunsicherung steigt der Stellenwert starker Marken mit hoher Glaubwürdigkeit. "Kunden suchen nach einer klaren Orientierung, nach Produkten, die sie kennen, denen sie vertrauen können", betont Frick-Becker. Preisaktionen, Verwässerungen von Marken durch Schaffung zahlloser Ableger sind hier ganz klar Schritte in die falsche Richtung, d.h. typische Kennzeichen von Schnelllebigkeit. Im Gegensatz dazu sollten Unternehmen gerade in konjunkturell unsicheren Zeiten die Werte sowie den Nutzen ihrer bewährten Produkte in den Vordergrund stellen. Sie sollten alles vermeiden, was die Austauschbarkeit und das "immer wieder anders" fördert. Hierzu gehört auch, auf Nachahmerkampagnen zu verzichten, sich an den eigenen Zielen und nicht an denen von Mitbewerbern zu orientieren. "Dazu sind Sachverstand und ein profundes Verständnis des Marketings gefragt. Je stärker eine Marke ist, desto geringer ist die Gefahr der Austauschbarkeit", ergänzt Matthias Schwabbauer, Partner in Wiesbaden. Aufgrund der dynamischen Entwicklungen sehen sich die Unternehmen einer zunehmenden Komplexität auf den Kapitalmärkten gegenüber. Für jeden Verantwortlichen ist es deshalb mehr als ein Spagat, zwischen der Inanspruchnahme von mehr aufgenommenem Kapital und der Unabhängigkeit zur konsequenten Verfolgung seiner eigenen Strategien zu entscheiden. Dies gilt für alle, aber insbesondere für börsennotierte Unternehmen. Oftmals wird an der Börse Prognosequalität belohnt, nicht die Zielqualität. Planzahlen und Prognosen vermitteln jedoch eine Scheinsicherheit. In der Folge dessen werden Ziele oft niedrig angesetzt, Ungewissheiten in den Vordergrund gestellt, um die Erwartungen gering zu halten. Dies ist jedoch gefährlich. Niedrige Ziele motivieren nicht. Richtige, mit Sachverstand formulierte Ziele haben einen großen Anteil am Wachstum in unserer Gesellschaft. Ohne ambitionierte Ziele, fehlt ein großes Stück Motivation. "Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, wie wichtig ein kompetentes Management ist. Kompetenz und Sachverstand bilden die Basis erfolgreichen unternehmerischen Handelns", so die Expertin Frick Becker zum Schluss. Mithilfe eines qualifizierten Beraters lassen sich Wege finden, im Unternehmen vorhandene Potentiale zu erkennen und diese weiter zu entwickeln. Bildunterschrift: Monika Frick-Becker MFB Resultants GmbH Monika Frick-Becker Luisenplatz 1 65185 Wiesbaden +49 6 11 / 34 117 0 +49 611 34 11 7-22 www.mfbresultants.com Pressekontakt: MFB Resultants GmbH Monika Frick-Becker Luisenplatz 1 65185 Wiesbaden kontakt@mfbresultants.com 06 11 / 34 117 0 http://www.mfbresultants.com
27. Mai 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Frick-Becker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 505 Wörter, 4023 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von MFB Resultants GmbH


In der Unternehmensberatung sind "Umsetzer" gefragt

MFB Resultants baut die Kapazitäten weiter aus

03.08.2011
03.08.2011: 01. August 2011 - Seit dem 1.07.2011 verstärkt Frau Maria Rieger die MFB Resultants GmbH. Nach dem Ausbau der Beraterkapazitäten, die nach der MFB Philosophie als "Umsetzer" bei den Kunden vor Ort im Einsatz sind, erhält jetzt auch der Support tatkräftige Unterstützung. Die neue Kollegin kennt das Beratungs- und Projektgeschäft. Nach ihrem Studium ist die Diplom Wirtschaftsjuristin als Trainee in der Beratung gestartet. Im Anschluss daran hat sie Projekte im Bereich Absatzmarketing verantwortet. Mit ihrem Wechsel zu MFB Resultants möchte sie stärker in die ganzheitliche Beratung und ... | Weiterlesen

17.07.2009: Mit Wirkung vom 01.07.2009 verstärkt Herr Karl G. Weber - als Spezialist für Banken und Finanzen - das Beraterteam der MFB Resultants GmbH. Der 52-jährige Diplom-Kaufmann kann auf eine 25-jährige Berufserfahrung im anspruchsvollen Corporate Banking aufbauen, die er seit 1983 bei verschiedenen namhaften, international ausgerichteten Bankinstituten im täglichen Geschäft erworben hat. Bis 2006 war er als Direktor Firmenkunden bei einer führenden europäischen Bank für die umfassende Beratung anspruchsvoller Firmenkunden verantwortlich. Bis April 2009 verantwortete er, als Vorstand ein... | Weiterlesen