Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Intervideo Filmproduktion stiftet attraktiven Nachwuchspreis

Von Intervideo Filmproduktion GmbH

Um den Nachwuchs im Bereich Film, Medien und Gestaltung gezielt und aktiv zu fördern, hat jetzt die Intervideo Filmproduktion einen neuen Preis ins Leben gerufen. Sein Thema lässt aufhorchen und hat das Potential, zu spannenden Beiträgen zu animieren: Denn es geht um nichts Geringeres als die Zukunft und wie wir in ihr leben werden. Unter dem Titel „Morgen sehen wir weiter – Realitäten, Visionen, Utopien“ sollen sich die Studenten und Berufseinsteiger im Medienbereich kreativ, spielerisch und kritisch mit der Entwicklung der Gesellschaft und des Lebens auf der Erde in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten beschäftigen. Dazu die beiden Intervideo-Geschäftsführer Frank Sidenstein und Christoph Meyer: „Wir hoffen und freuen uns auf Beiträge, in denen die Teilnehmer Visionen, Utopien und Projektionen filmisch artikulieren und zum Thema ganz frei ihre Ideen und Gedankenspiele gestalten.“ Der neue Preis wird in den drei filmischen Kategorien „Dokumentarstil“, „Fiction/Kurzfilm“ und „Freie Arbeiten/Animationen“ vergeben. Eine unabhängige Jury wählt die Preisträger aus. Als Jury-Mitglieder konnten bereits Prof. Manfred Waffender, Mediendramaturgie-Professor und geschäftsführender Direktor des Instituts für Musik und Medien an der Robert-Schumann-Universität in Düsseldorf und Prof. Dr. Harald Schleicher, Leiter der Filmklasse an der Akademie für Bildende Künste in Mainz, gewonnen werden. Thematisch passend fungiert das bekannte Zukunftsinstitut von Matthias Horx als Sponsor. Die Preise werden am 15.11.2009 im Rahmen des Filmfestes „exground“ in Wiesbaden verliehen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 31. 08. 2009. Weitere Informationen und alle Unterlagen zum Wettbewerb unter: http://www.intervideo-nachwuchspreis.de und http://www.intervideo-filmproduktion.de/nachwuchspreis.html Über Intervideo Filmproduktion Die Intervideo Filmproduktion GmbH mit Sitz in Mainz konzipiert und realisiert hochwertige Schulungsfilme, Imagefilme, Industriefilme und Werbefilme für Industrie und Wirtschaft. Zweites Geschäftsfeld ist das eigene Nachbearbeitungsstudio, das von Agenturen und TV-Sendern genutzt wird. Gegründet wurde Intervideo 1962 von Gerd Sidenstein. „Video“ war zu jener Zeit nur als lateinischer Ausdruck geläufig – lange bevor es zum Synonym für eine Bildaufzeichnungsmethode wurde. Die Intervideo Filmproduktion wird heute in zweiter Generation von Frank Sidenstein und Christoph Meyer geführt. Ein Pool von festen und freien Mitarbeitern sorgt für die flexible und zuverlässige Auftragsabwicklung. Weltweite Erfahrung, Kundennähe und hohe Qualität sind die Erfolgsfaktoren für die langfristige Beziehung zu zahlreichen Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft. Die Themen und Einsatzgebiete sind so vielfältig wie die Tätigkeitsfelder der Kunden. Von technischen Themen über Schulungsinhalte bis zu hochwertigen Werbefilmen reicht das Spektrum. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die hohe Qualität auch nach internationalen Maßstäben, u. a. Silver Hugo beim 44. Chicago International Filmfestival 2008 (Imagefilm), Prix Victoria in Gold bei den 23. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien 2008 (Werbefilm), Finalist Award Winner beim 50. New York Festival 2007 (Werbefilm), State-of-the-Art-Award beim 14. TVA-Festival 2006 (Werbefilm) und Award of Master beim 17. Corporate Media Festival 2005 (Werbefilm). Filmbeispiele der Intervideo Filmproduktion Imagefilme: http://www.intervideo-filmproduktion.de/filmproduktion/imagefilm-und-imagevideo.html Schulungsfilme: http://www.intervideo-filmproduktion.de/filmproduktion/schulungsfilm.html Werbefilme: http://www.intervideo-filmproduktion.de/filmproduktion/werbung.html Kontakt: Intervideo Filmproduktion GmbH „Intervideo-Nachwuchspreis“ Sascha Jost Robert-Koch-Str. 11 55129 Mainz Tel: 06131-250830 Fax: 06131-2508325 Email: kontakt@intervideo-nachwuchspreis.de Web: http://www.intervideo-nachwuchspreis.de
29. Mai 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sascha Jost, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 438 Wörter, 4023 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Intervideo Filmproduktion GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Intervideo Filmproduktion GmbH


Intervideo wächst und dreht Imagefilme in Italien, Russland und Polen

Die Kompetenz und Kreativität von Intervideo sind weiterhin auch international gefragt. Das beweisen gerade in diesem Herbst internationale Filmdrehs in verschiedensten Ländern.

15.12.2010
15.12.2010: Im September und Oktober waren Teams von Intervideo für mehrere Imagefilm-Produktionen in Italien, Russland und Polen unterwegs. So entstand authentisches Filmmaterial, das die Ausrichtung unserer Kunden am internationalen Markt dokumentiert und erfolgreich zu kommunizieren hilft. In Italien wurden Sequenzen eines hochwertigen Imagefilms für Siemens gedreht. In Polen entstanden "tierisch gute" Bilder für den mittelständischen Futtermittelhersteller Sano und in Russland fingen unsere Kameras schließlich "vielfarbige" Impressionen vom neuen Moskauer Produktionsstand¬ort des Farben- und ... | Weiterlesen

Wenn ein Preis mit einem Preis geehrt wird:

Der Intervideo Nachwuchspreis gewinnt den Deutschen Kulturförderpreis 2010

24.09.2010
24.09.2010: Mit ihrem „Intervideo Nachwuchspreis“ motiviert die Intervideo Filmproduktion GmbH junge Filmemacher, sich kreativ und kritisch mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinanderzusetzen – unabhängig von Sachzwängen. Schon bei der ersten Ausschreibung 2009 erhielt das 5-köpfige Intervideo-Team 236 Einsendungen aus 31 Ländern, die von einer unabhängigen Fachjury bewertet wurden. Die Preisträger in den Sparten „Dokumentation", „Fiction" und „freie Arbeiten" wurden nicht nur mit Geld- und Sachpreisen, sondern auch mit umfangreicher Öffentlichkeitsarbeit für ihre Werke belohnt: So fa... | Weiterlesen

28.09.2009: Der Einsendeschluss für den Intervideo Nachwuchspreis „Morgen sehen wir weiter“ ist Ende August abgelaufen. Die Zahl der Einreichungen übertraf alle Erwartungen – 236 Einsendungen von jungen Filmemachern aus 31 Ländern bewarben sich um den ersten Preis in den Kategorien Dokumentation, Fiction und freie Arbeiten. Die Idee des erstmalig ausgeschriebenen Filmpreises: eine Talenteschau, die abseits von Sachzwängen die übergreifende und globale Dimension von Fortschritt und Entwicklung reflektiert. Zum Beispiel: Was kommt nach der Krise? Wer kann heute die Schubkraft aufgestauter Energ... | Weiterlesen