Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neues spannendes Fantasy-Abenteuer im tredition-Verlag

Von tredition-Verlag

Mit dem Roman "Die Artefakte der Götter - Erstes Buch Teil 1 - Das Tor nach Niihama" legt ein neuer Autor sein Erstlingswerk, der zum Genre Fantasy zählt, vor.
Mit dem Roman "Die Artefakte der Götter - Erstes Buch Teil 1 - Das Tor nach Niihama" legt ein neuer Autor sein Erstlingswerk, der zum Genre Fantasy zählt, vor. Der Autor schickt seine Lieblingsschauspielerin, Reneé O"Connor, bekannt aus der Fernsehserie XENA, auf eine Welt voller Abenteuer. Nach dem Ende der Serie wusste der Autor, dass die Schauspielerin genau die richtige Heldin für sein schon lange geplantes Buch verkörperte. In seiner Phantasie sucht Reneé mit einer Handvoll Getreuen, auf einer künstlich erschaffenen Ebene, ihren ihr unbekannten Vater. Er gehört zu einer Alten Rasse, die sich selber Götter nennen. Die Artefakte, Gargoyls, öffnen die Tore, die zu diesen Ebenen und Welten führen. Die Ebene Niihama ist bevölkert von Indianerstämmen, Rittern, Samurai usw., und allerlei ausgestorbenen Tieren, die ihr Vater von unserer Erde aus verschiedenen Epochen und Zeiten verschleppt hat. Wie viele Menschen sind seit Anbeginn der Menschheit spurlos verschwunden? Was ist mit den Mammuts, Säbelzahntigern, Harpyien und vielen anderen Tieren? Sie sind verschwunden, ausgestorben, entschwunden im Reich der Fabel oder in irgendeiner Mythologie vergangen. So wird es erzählt oder uns eingeredet! Wer weiß es schon, vielleicht sind sie tatsächlich von einem Gott auf die Ebene Niihama gebracht worden? Machen wir uns doch unsere eigenen Gedanken darüber. Weitere Informationen zum Autor und Leseproben findet der interessierte Leser auf: http://www.tredition.de:80/books/ID807 und http://www.michael-bartsch-fantasy.de Michael Bartsch Die Artefakte der Götter Erstes Buch Teil 1 Das Tor nach Niihama ISBN: 978-3-86850-398-2 Preis: e-Book: 4,99 ? / Druckausgabe: 16,49 ?. tredition-Verlag Sönke Schulz Salomon-Heine-Weg 42b 20251 Hamburg presse@tredition.de +49 (0)40/589 697-77 http://www.tredition.de
04. Jun 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sönke Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 237 Wörter, 1872 Zeichen. Artikel reklamieren

Über tredition-Verlag


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von tredition-Verlag


17.12.2010: Mit dem Buch über Leben und Werk von Ferdinand Porsche (1875 bis 1951) hat der Ulmer Diplom-Grafikdesigner Sieger Heinzmann den ersten Band in einer Reihe visueller Biografien über berühmte Erfinder im Hamburger Verlag tredition veröffentlicht. Grundlage ist das von ihm entwickelte neuartige Buchkonzept einer visuellen Biografie, das sich von herkömmlichen textlastigen Biografien ebenso unterscheidet wie von Bildbänden. Weit weniger bekannt als die legendären Sportwagen der Marke Porsche sind die bahnbrechenden Erfindungen ihres Namensgebers Ferdinand Porsche. Bereits um 1900 konstru... | Weiterlesen

08.06.2009: Die vierteilige Krimireihe "Mystic Wings" rund um das Ermittlerduo Jordan Hensen und Lieutenant Charles "Charly" Baxter stammt von der Niederösterreicherin Betty Kay und bietet eine interessante Mischung aus Spannung, Romantik und Humor. Mit ihrer "Initiative gegen Langeweile in Wartezimmern" versucht die Autorin, die Wartezeit bei Ärzten, Frisören und in Büros zu verkürzen. In ihren Nachbargemeinden legt sie deshalb eine Leseprobe des Buches "Mystic Wings - Ein mörderisches Geschenk" auf. Mit der "Initiative gegen Langeweile in Wartezimmern" geht Betty Kay neue Wege. Kennen oder habe... | Weiterlesen

04.06.2009: Deftig-heftig mit einer anständigen Portion Humor und Ironie schildert Joe Emm in seinem im Mai 2009 erschienenen Roman "Immer volle Kanne" die teils grotesken Abenteuer des Studenten Obermotzer in einem Kaff in der ostwestfälischen Provinz. Von 1978 bis 1981 macht Obermotzer dort recht wilde und stürmische Zeiten durch. Der Roman von Joe Emm spielt sich größtenteils in Ostwestfalen ab, einer Region, die für viele Menschen der Inbegriff einer hinterwäldlerischen und langweiligen Gegend am Rande der Zivilisation ist. Obermotzer, der Unangepasste, erlebt hier aber die tollsten Abenteue... | Weiterlesen