Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Tag der Umwelt: Volvic und UNESCO fördern nachhaltigen Umgang mit der Natur

Von Volvic

-Einsatz für bessere Wasserqualität heimischer Gewässer -Gezielte Unterstützung von Wasserprojekten in vier deutschen Biosphärenreservaten
Frankfurt, 2. Juni 2009. Jedes Jahr ist in Deutschland der 5. Juni der „Tag der Umwelt“. Das diesjährige Motto „Umweltschutz – für unsere Gesundheit“ verweist auf den Einfluss von Umweltfaktoren auf das Wohlbefinden des Menschen. Denn Grundvoraussetzungen für ein gesundes Leben sind auch reine Gewässer und sauberes Trinkwasser. Vor diesem Hintergrund engagiert sich Volvic (Danone Waters Deutschland) gemeinsam mit der UNESCO für den Schutz und Erhalt der Ressource Wasser in deutschen Biosphärenreservaten. Bisher unterstützt Volvic bereits gezielt vier Projekte zur Verbesserung der Qualität und der natürlichen Selbstreinigungskraft von Seen, Flüssen und von Grundwasser. Damit leistet Volvic zusammen mit der UNESCO einen wichtigen Beitrag für einen umweltbewussten Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen. Vier Projekte, ein Ziel: Schutz der Ressource Wasser für künftige Generationen Biosphärenreservate sind Modellregionen, in denen Menschen im Einklang mit der Natur leben und wirtschaften. „Biosphärenreservate sind ein beeindruckendes Beispiel dafür, dass ein gewinnbringendes Miteinander von Mensch und Natur möglich ist. Diese zukunftsweisenden Lebensräume möchten wir durch gezielte Projekte mit dem Fokus Wasser unterstützen“, begründet Eva Podlich, Leiterin Unternehmenskommunikation Danone Waters Deutschland, das Engagement des Unternehmens. Volvic fördert gezielt vier Wasserprojekte in den Reservaten „Niedersächsisches Wattenmeer“, „Niedersächsische Elbtalaue“, „Flusslandschaft Elbe-Brandenburg“ sowie im nordöstlich von Dresden gelegenen Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“. Die Projekte haben je nach individueller Besonderheit der Region ganz unterschiedlichen Charakter: Während im niedersächsischen Wattenmeer erstmals die gemeinsame Aufzucht von Algen- und Muschelkulturen zur Verbesserung der Selbstreinigungskraft von Küstengewässern erprobt wird, unterstützt das Projekt in der Oberlausitz den Bau einer Wasserregulierungsvorrichtung, um den natürlichen Wasserhaushalt der dortigen Moore wiederherzustellen. Im Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“ fördern Volvic und UNESCO gemeinsam mit Studenten der Universität Hamburg die Entwicklung einer neuen umweltschonenden Methode zur Eindämmung des Staudenknöterichs, um so die Vielfalt und die Selbstreinigungskraft der Elbauen langfristig zu schützen. Erste Meilensteine wurden bereits im Projekt in der Flusslandschaft Elbe-Brandenburg erreicht: Am 27. Mai wurde in Gadow eine Wasserregulierungsanlage eingeweiht, die die natürliche Wasserfilter- und Speicherfunktion der dortigen Feuchtwaldgebiete wiederherstellt. Trotz regional verschiedener Schwerpunkte haben alle Projekte ein gemeinsames Ziel: die Qualität des für Mensch und Natur so wertvollen Elements Wasser in den Biosphärenreservaten nachhaltig zu verbessern und für zukünftige Generationen zu schützen. Ab August 2009 wird Volvic neben den genannten vier Projekten weitere Projekte unterstützen; derzeit läuft eine entsprechende Ausschreibung. Über die UNESCO-Partnerschaft: Die Partnerschaft von Volvic und der UNESCO zum Schutz und Erhalt der Ressource Wasser in deutschen UNESCO-Biosphärenreservaten besteht seit 2008. Sie unterstützt das UNESCO-Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB-Programm), das 1970 von der UNESCO ins Leben gerufen wurde, um Modellregionen für ein nachhaltiges Zusammenleben von Mensch und Natur zu schaffen und weiterzuentwickeln. Insgesamt gibt es in Deutschland 15 UNESCO-Biosphärenreservate, weltweit arbeiten über 550 Gebiete in 107 Staaten zusammen. Neben der gezielten Förderung von Projekten in den Biosphärenreservaten informiert Danone Waters auf einzelnen Etiketten der Volvic Flaschen über Biosphärenreservate.
02. Jun 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carolin Mair, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3863 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Volvic


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Volvic


Volvic ruft auf zur „Bundesgeschmackswahl 2009“

Piet Klocke als prominenter Wahlleiter für Volvic im Einsatz

08.06.2009
08.06.2009: Als Testimonial der Aktion und prominenter Wahlleiter sorgt Comedian Piet Klocke für eine rege Wahlbeteiligung. Mit der Wahlaktion kommuniziert Danone Waters Deutschland verstärkt das Anfang des Jahres neu eingeführte Markendach „Volvic mit Geschmack“ und hebt dabei die Vielfalt der Produktfamilie hervor. Aufmerksamkeitsstarke Promotionaktivitäten im Internet und am POS Über den gesamten Abstimmungszeitraum flankieren unterschiedliche Maßnahmen im Online-Wahllokal auf www.volvic.de die „Bundesgeschmackswahl“. Die Verbraucher können sich hier über die zur Wahl stehenden „Vo... | Weiterlesen