Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Polycom und Trapeze bieten gemeinsam Voice over WLAN-Lösungen

Von Trapeze Networks

VIEW-Zertifizierung für die Mobility System Software Version 7.0

PLEASANTON, Kalifornien, 4. Juni 2009 – Trapeze Networks, ein Unternehmen der Belden-Gruppe (NYSE: BDC), ist der erste Partner von Polycom VIEW, dessen Produkte mit den Features von Polycoms Version 3.0 kompatibel sind und der zertifiziert wurde. Zudem bietet Trapeze auch die standardbasierten QoS und optimierte Sicherheit. Nach erfolgreich absolvierten Kompatibilitätstests erlangte Trapeze Networks auch die VIEW-Zertifizierung für die Mobility System Software Version 7.0. Das VIEW-Zertifizierungsprogramm von Polycom sichert die Interoperabilität und hohe Performance von Wireless SpectraLink-Telefonen und WLAN-Infrastruktur-Produkten.
„Trapeze Networks und Polycom kooperieren schon seit langem bei der Entwicklung von Voice over WLAN-Netzwerken”, erklärt Geri Mitchell-Brown, Director of Business Development im Polycom Geschäftsbereich Sprach-kommunikation. Trapeze Networks entwickelte auch das erste WLAN-Produkt, das VIEW-zertifiziert wurde, als SpectraLink das Programm vor vier Jahren auf den Markt brachte. Für die für die gewerbliche Nutzung konzi-pierten WiFi-Handgeräte von Polycom bietet das NonStop-Wireless-Netzwerk von Trapeze Networks die perfekte Ergänzung. „Unsere Kunden verlangen immer häufiger standardbasierte Lösungen, die ihnen erstklassige und hochverfügbare Sprachkommunikationsmöglichkeiten für ihre Unternehmen bieten. Dazu gehören eine große Reichweite, ein schneller Verbindungsaufbau, eine hervorragende Sprachqualität und langlebige Akkus”, erläutert Fabian Sander, Regional Manager Central Europe bei Trapeze Networks. „Durch die Zusammenarbeit mit Polycom konnten wir unsere Soft- und Hardware-Systeme weiter verbessern und eine hervorragende Performance unserer Wireless Voice-Services gewährleisten.“ Mit Version 3.0 führt Polycom ein neues Release für seine WiFi-Telefone SpectraLink 8020 und 8030 ein, das standardbasierte QoS- und Sicher-heitsprotokolle der Enterprise-Klasse sowie Cisco Compatible Extensions unterstützt und damit nicht nur eine effektive Zugangskontrolle und Priorisierung der Sprachpakete ermöglicht, sondern auch ein effizientes Energiemanagement bietet und über erweiterte Sicherheitsmechanismen verfügt. Durch Release 3.0 wurde auch die VoIP-Interoperabilität der Telefone mit SIP-Plattformen von NEC, Nortel und ShoreTel erweitert. SpectraLink Version 3.0 von Polycom verfügt über eine sprachoptimierte Sicherheitslösung für den Einsatz von Voice over WLAN im Business-Bereich. Außerdem steht die Funktion »Opportunistic Key Caching« (OKC) für ein schnelles Roaming zur Verfügung. Damit sind Störungen ausgeschlossen, wenn ein Benutzer über das WLAN telefoniert und dabei die Verbindung von einem zu einem anderen Access Point wechselt. Da Trapeze Networks OKC unterstützt – und für diese Technologie gerade ein Patent erhalten hat –, kann das WiFi-Telefon SpectraLink 8020/8030 die nötige Sicherheit für den Einsatz im Unternehmen bieten und funktioniert innerhalb der WLAN-Abdeckung ohne Verschlechterung der Audioqualität. Davon profitieren auch IT-Administratoren, weil sie damit für alle Wireless Clients einheitliche Sicherheitsstandards nutzen. NonStop Wireless ist Bestandteil der Trapeze Mobility System Software (MSS). MSS läuft als Betriebssystem auf allen Wireless LAN-Geräten von Trapeze Networks – von den Access Points bis zu den Controllern – und bietet alle Vorteile der Smart Mobile Architektur von Trapeze. MSS ist abwärtskompatibel zum gesamten Produkt-Sortiment des Unternehmens. Für Sprachanwendungen bietet NonStop Wireless von Trapeze Networks insgesamt die bestmögliche WLAN-Infrastruktur. Ansprechpartner Presse: griffity GmbH Ilona Krämer, Evi Garabed Hanns-Schwindt-Str. 8 81829 München Tel.: (089) 43 66 92-0 Fax: (089) 43 66 92-66 E-Mail: ilona.kraemer@griffity.de Internet: www.griffity.de
04. Jun 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Rahnis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 3237 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Trapeze Networks


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Trapeze Networks


Trapeze Networks erhält zwei zukunftsweisende Patente

Standortgebundene Zugriffskontrolle und Identity-Based-Networking-Services für mehr Sicherheit

02.09.2009
02.09.2009: “Diese Patente sind sehr bedeutend, denn sie bestätigen unsere Innovationskraft und geben uns die Möglichkeit, Mehrwerte in unseren Produkten anzubieten, die uns klar vom Mitbewerb differenzieren“, erklärt Fabian Sander, Regional Manager Central Europe von Trapeze Networks, “Diese jüngsten Entwicklungen schaffen noch mehr Sicherheit in Wireless Netzwerken und ermöglichen es unseren Anwendern, Netzwerke noch effizienter zu verwalten und zu nutzen. Unsere Position als Innovationsführer sehen wir mit diesen Patenten nochmals gestärkt und bestätigt“. Eines der beiden neuen Patente l... | Weiterlesen

Trapeze Networks sorgt im FZ Jülich für eine optimale Funkverbindung

Zuverlässige Wi-Fi-Verbindung auf dem Campus des Forschungszentrums Jülich

02.09.2009
02.09.2009: Die Installation wurde vom Netzwerk Spezialisten Telonic aus Köln ausgeführt. „Vor allem der Ruf nach einer managebaren Lösung führte zur Entscheidung, auf die Technologie von Trapeze Networks zu setzen“, blickt Norbert May, Key Account Manager bei Telonic, zurück. Heute gehen damit nicht nur die 4400 Mitarbeiter online, sondern auch die Studenten und Gäste. Gemanagt wird das mächtige Online-Projekt durch die Planungssoftware RingMaster von Trapeze Networks, mit der sich auch die Gebäudeplanung, wie CAD-Pläne, integrieren lassen. 2,2 Quadratkilometer ist der Campus groß, und auch i... | Weiterlesen

Neue Perimeter-Sicherheitslösung für umfassende Zugriffskontrolle

RF Firewall von Trapeze Networks: Standortgebundener Schutz für WLANs

06.07.2009
06.07.2009: Die Trapeze LA-200E Location Appliance ermittelt präzise, wo sich ein Nutzer mit seinem WiFi-Gerät befindet. Anhand dieser Informationen kann die RF Firewall die definierten Sicherheitsrichtlinien umsetzen. Hält sich ein Nutzer beispielweise außerhalb des Firmengeländes auf, kann ihm der Netzwerkzugriff verweigert werden. Auch Hacker- und Cracker-Angriffe lassen sich dank dieser Technologie wirksam verhindern. In einem der bislang schwersten Fälle von Computerkriminalität parkten Datendiebe ihr Fahrzeug vor einer Filiale der amerikanischen Supermarkt-kette TJ Maxx und fingen mit Wire... | Weiterlesen