Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Top Image Systems verzeichnet hervorragende Geschäftsergebnisse in Deutschland und verstärkt den Standort

Von Top Image Systems

Geschäftsergebnisse für Deutschland liegen über den Erwartungen – Steuerung der EMEA Geschäfte jetzt zentral aus Deutschland – neue effizientere Unternehmensstruktur eingeführt

Tel Aviv, Israel / Köln – Top Image Systems Ltd. (TIS) (NASDAQ: TISA), ein führender Anbieter von Datenerfassungslösungen, hat jetzt die Ergebnisse seines ersten Geschäftsquartals 2009 bekannt gegeben. Hier sorgten insbesondere die in Deutschland erzielten, über den Erwartungen liegenden Umsatzzahlen für erfreuliche Ergebnisse. Demnach konnten gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr die Umsätze um 30% gesteigert werden. Aber auch insgesamt verzeichnete das Unternehmen in Q1 den besten Bruttogewinn der letzten acht Quartale. Verschiedene Umstrukturierungsmaßnahmen aus 2008 reduzierten die Kosten und wirkten sich entsprechend positiv auf das Ergebnis aus. Weitere Umsatzsteigerungen peilt TIS jetzt durch die Steuerung des gesamten EMEA-Geschäftes von der Niederlassung in Deutschland an. Dafür hat das Unternehmen eine komplette Umstellung seiner Organisationsstruktur EMEA vorgenommen und wird entsprechende Personalaufstockungen in seiner Niederlassung in Köln vornehmen.
Ergebnisse für das erste Quartal 2009 Die Umsätze für das Q1 2009 betrugen 6,1 Millionen US-Dollar, was gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres einen Rückgang um 33% und gegenüber dem vorangegangenen Quartal um 6% bedeutet. Dies ist hauptsächlich auf die geänderte Strategie des Unternehmens zurückzuführen, nach der Dritt-Anbieter-Geschäfte mit niedrigen Margen und der Hardware-Vertrieb in Asien eingestellt wurde. Negativ auf die Unternehmenszahlen wirkte sich auch der gestiegene Marktwert der Obligationen aus, auf dessen Entwicklung das Unternehmen keinen Einfluss hat. Die dadurch angewachsenen Ausgaben von TIS sind Non-Cash-Ausgaben und haben keine Auswirkungen auf die Betriebseinnahmen. 47% der Einnahmen in Q1 wurden mit Produkten und 53% mit Services erzielt. Dazu Dr. Ido Schechter, CEO von Top Image Systems: „Wir haben zum letzten Quartal des vergangenen Jahres auf unsere neue Strategie umgestellt, um den weniger attraktiven Hardware-Vertrieb und die Dritt-Anbieter-Geschäfte zurückzufahren. So haben wir in diesem Jahr fast die gesamten Umsätze mit dem Vertrieb der eFLOW-Lösungen generiert, während in 2008 ein Viertel unserer Einnahmen aus Dritt-Anbieter-Verkäufen resultierte. So sanken zwar in diesem Quartal unsere Einnahmen, doch sind die Software-Vertriebszahlen gestiegen. Dies ist für ein üblicherweise eher schwaches erstes Quartal ein sehr erfreuliches Ergebnis, vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftslage.“ Deutschland und Europa besonders erfolgreich Insbesondere der Standort Deutschland konnte hervorragende Ergebnisse vorweisen und eine Umsatzsteigerung von 30% gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr erzielen. Hier setzten sich höchst effektive Vertriebs- und Implementierungsprozesse gegen einen aktiven Mitbewerb durch und sorgten für kontinuierlich steigende Zahlen. Insgesamt konnten in EMEA im 1. Quartal 2009 zwanzig neue Projekte generiert werden. Vorteilhaft wirkte sich hier aus, dass TIS mit seinen Produkten einen Markt bedient, der Unternehmen Einsparpotenziale bei niedrigen Investitionen und einem schnellen ROI eröffnet. Somit verfügt TIS auch in einem wirtschaftlich schwachen Klima über eine solide Basis. EMEA jetzt zentral von Deutschland aus gesteuert Aufgrund der zahlreichen Synergien zwischen dem deutschen und den anderen europäischen Teams wurden die Länder kürzlich zusammengeführt und - unter der Leitung von TIS Deutschland Geschäftsführer Michael Schrader - zusammen mit den Wirtschaftsräumen Naher Osten und Afrika unter ein Dach gebracht. Als Managing Director EMEA steuert Schrader jetzt – unterstützt von Omri Gelb als Executive Vice President – zentral von Deutschland aus die Vertriebs- und Entwicklungsteams für die EMEA-weiten Niederlassungen von TIS. Dafür wurde das bisherige Team in Köln auf 40 Mitarbeiter aufgestockt, die von den weiteren Mitarbeitern des EMEA-Teams in den verschiedenen Regionen Unterstützung erhalten. Michael Schrader erklärt: „Durch die neue Strukturierung und die Aufteilung in spezielle Teams für die Bereiche Professional Services, SAP, Entwicklung und Support können wir unsere vorhandenen Ressourcen besser nutzen und flexibler auf Kundenanforderungen reagieren. Gleichzeitig minimieren wir den Kostenapparat und sind damit besser positioniert, unseren Marktanteil weiter auszubauen. Derzeit verzeichnen wir im Vertrieb eine kontinuierliche Zunahme an Projekten auf europäischer Ebene, für deren Abwicklung wir mit unserem internationalen Vertriebsteam jetzt optimal aufgestellt sind.“ Zudem setzt TIS jetzt vermehrt auf die gezielte Gewinnung größerer Projekte, insbesondere im Behördenbereich und im Outsourcing-Markt. Dabei profitiert das Unternehmen von der führenden Rolle des ECM-Marktes in Deutschland: Hier sind Lösungen für den digitalen Posteingang, wie sie sich mit eFLOW Invoice Reader und eFLOW Mailroom realisieren lassen, besonders gefragt. Diese Produkte werden führend am Standort Deutschland entwickelt und designed, was dessen Bedeutung innerhalb der Unternehmensstruktur zusätzlich unterstreicht. „Unsere Zielsetzung ist es, TIS als Marktführer für IDR (Intelligent Data Recognition) in EMEA zu etablieren und mehr als 50% der Gesamtumsätze in dieser Region zu erzielen“, erklärt Michael Schrader abschließend. Über Top Image Systems: Top Image Systems (TIS) zählt zu den führenden Anbietern von Software im Bereich automatisierter Dokumentenverarbeitung. Die Konzentration von TIS liegt auf maßgeschneiderten, intelligenten Lösungen für die Optimierung von Geschäftsprozessen, wie z. B. der Rechnungseingangsverarbeitung im Umfeld SAP und anderen ERP Systemen und dem Posteingang. Mit eFLOW stellt das Softwareunternehmen eine Plattform zur Verfügung, die alle eingehenden Informationen für die Weiterverarbeitung im Unternehmen zusammenführt und effizient aufbereitet. Das System ist in der Lage, unabhängig von der ursprünglichen Quelle, geschäftskritische Daten zu erfassen, auszuwerten und den weiteren Unternehmensanwendungen zur Verfügung zu stellen. Dabei werden Informationen beispielsweise vom Papier oder aus E-Mails, Telefaxen und elektronischen Dokumenten ausgelesen. Top Image Systems wurde im Jahr 1991 gegründet und ist als Aktiengesellschaft an der NASDAQ und TISA notiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Tel Aviv, Israel, mit weiteren Niederlassungen in Deutschland (Köln), Großbritannien, China, Japan, sowie Nord- und Südamerika. Weltweit beschäftigt TIS 200 Mitarbeiter und vermarktet seine Lösungen in mehr als 40 Ländern - mit Fokus auf den europäischen Markt. TIS arbeitet dabei über ein mehrstufiges Netzwerk aus Distributoren, Systemintegratoren und strategischen Partnern, die führend in ihrem Bereich sind. Dazu gehören SAP, IBM, Accenture, Atos Origin, Fuji / Xerox, CACI, Kodak, Konica Minolta, Unisys und Fujitsu. Weitere Informationen unter www.topimagesystems.com Ihre Redaktionskontakte: Adi Bar-Lev Investor and Public Relations Manager Top Image Systems Ltd. Tel: +972 3 7679114 adi@topimagesystems.com Stefanie Köbke Top Image Systems Germany Tel: +49 221-93313-100 stefanie.koebke@topimagesystems.com Nicole Körber PR-Agentur good news! GmbH Tel: +49 451 88199-12 nicole@goodnews.de Caution Concerning Forward-Looking Statements Certain matters discussed in this news release are forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements are based on management’s current expectations or beliefs and are subject to a number of risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially including, but not limited to, risks in product development plans and schedules, rapid technological change, changes and delays in product approval and introduction, customer acceptance of new products, the impact of competitive products and pricing, market acceptance, the lengthy sales cycle, proprietary rights of the Company and its competitors, risk of operations in Israel, government regulation, dependence on third parties to manufacture products, quarterly fluctuations in sales of products in the Data Capture market (where in general the fourth quarter is the strongest and the first quarter is the weakest), the Company’s ability to successfully integrate TIS Japan, litigation (including litigation over intellectual property rights), general economic conditions and other risk factors detailed in the Company's most recent annual report on Form 20-F and other subsequent filings with the United States Securities and Exchange Commission. We are under no obligation to, and expressly disclaim any obligation to, update or alter our forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.
15. Jun 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1020 Wörter, 7875 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Top Image Systems


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Top Image Systems


Zensus 2011 - Deutschland zählt mit TIS

Im größten Projekt der Unternehmensgeschichte stellt TIS die Erkennungssoftware für die Verarbeitung von 180 Millionen Fragebogenseiten beim Zensus 2011 in Deutschland

12.09.2011
12.09.2011: Tel Aviv / Köln - 12. September 2011 - Top Image Systems? (TIS?), Ltd. (Nasdaq: TISA; TASE: TISA), hat heute bekannt gegeben, dass die Fragebögen des Zensus 2011 in sieben statistischen Landesämtern mit der Technologie von TIS erfasst werden. TIS kann auf umfassende internationale Erfahrungen im Zensusbereich verweisen und arbeitet bereits seit Jahren mit mehreren statistischen Landesämtern bei der optoelektronischen Erfassung und Nachbearbeitung der Erhebungsunterlagen verschiedenster Statistiken zusammen. In Deutschland wird im Jahr 2011 ebenso wie in den übrigen Mitgliedstaaten der... | Weiterlesen

Top Image Systems gibt Ergebnisse des zweiten Quartals 2011 bekannt

- Umsatz steigt im Jahresvergleich um 35% auf 7,1 Millionen US-Dollar - Ergebnis steigt im Jahresvergleich um 71% auf 1,0 Millionen US-Dollar - Unternehmen erhöht den Jahresausblick für Profitabilität von 17% bis 23% auf 40% bis 60%

03.08.2011
03.08.2011: Tel Aviv / Köln - 3. August 2011 - Top Image Systems? (TIS?), Ltd. (Nasdaq: TISA; TASE: TISA), ein führender Anbieter von Enterprise Content Management-Lösungen, gab heute die Geschäftsergebnisse für das am 30. Juni 2011 beendete zweite Quartal des Geschäftsjahres 2011 bekannt. Höhepunkte des zweiten Quartals - Umsatz von 7,1 Millionen US-Dollar, verglichen mit 5,2 Millionen US-Dollar des Vorjahresquartals, entspricht einer Steigerung um 35%; - GAAP Ergebnis je Aktie von 0,05 US-Dollar; non-GAAP Ergebnis je Aktie von 0,09 US-Dollar; - Bereinigtes EBITDA von 1,1 Millionen US-Dol... | Weiterlesen

Treibacher Industrie AG entscheidet sich für Top Image Systems-Lösung zur Rechnungsverarbeitung

Österreichischer Industriehersteller nutzt eFLOW zur automatisierten Verarbeitung von jährlich über 40.000 Eingangsrechnungen

28.07.2011
28.07.2011: Tel Aviv / Köln - 28. Juli 2011 - Top Image Systems? (TIS?), Ltd. (Nasdaq: TISA; TASE: TISA), ein führender Anbieter von Enterprise Content Management Lösungen, gab heute den erfolgreichen Vertragsabschluss mit der österreichischen Treibacher Industrie AG bekannt. Treibacher, ein weltweit operierender Anbieter von chemisch-metallurgischen Spezialprodukten mit Stammsitz in Althofen, Österreich, nutzt künftig TIS eFLOW, um jährlich zehntausende Rechnungen unmittelbar nach deren Eingang zu erfassen, die relevanten Daten auszulesen und zu validieren sowie diese dann automatisiert an das vo... | Weiterlesen