Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
04
Okt
2002
FIWM 04. Okt 2002
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: FIWM auf der Systems 2002

Biergartenatmosphäre auf der Ausstellungsfläche


München, 02. Oktober 2002 – Der Förderkreis Informations- und Medien-Wirtschaft München (FIWM) wird auf der diesjährigen Systems 2002 (14. bis 18. Oktober) in Halle 3, Stand B504 mit seinen Arbeitskreisen und den Netzblicken vertreten sein. Der Stand des FIWM spiegelt das Motto „Brez`n, Bier und Internet“ des Projektes „E-Garten.Net“ wieder.

In gemütlicher Biergartenatmosphäre präsentiert der FIWM die aktuellen Projekte des Vereins.
Der Verein ist als offiziell anerkannter Interessenvertreter und neutrale Kommunikationsplattform das Sprachrohr der Münchner IT- und Medien-Branche. Offen, kritisch und konstruktiv nimmt er Einfluss auf die Gestaltung wirtschaftlicher, technischer und rechtlicher Rahmenbedingungen. Gegenüber Behörden, politischen Einrichtungen, Verbänden und Initiativen vertritt der FIWM die Interessen seiner Mitglieder.

Die Arbeitskreise
In den Arbeitskreisen des FIWMs werden mit hochrangigen Teilnehmern aus der ITK-Branche aktuelle Trends und Themen besprochen. Auf der Systems können sich Besucher über die Ergebnisse der Arbeitskreise Human Resources (Montag), Content Bizz und Marketing (Dienstag), Mobile Anwendungen und Netzblicke (Mittwoch), Webdesign (Freitag) informieren und mit den Verantwortlichen sprechen.

Projekte E-Garten.Net
Unter dem Motto „Brez´n, Bier und Internet“ zeigt der FIWM sein jüngstes Projekt „E-Garten.net“. Dafür wurde auf dem Stand ein Biergarten aufgebaut und Besucher können in Biergartenatmosphäre bei Brez´n und Bier das Projekt vor Ort miterleben.

FIWM
Der Förderkreis Informations- und Medien-Wirtschaft München e.V. ist der Verband der Münchener Medien- und IT-Branche und deren demokratisch gewählte Interessenvertretung. Der FIWM ist das größte und aktivste Regionalnetzwerk der deutschen Medienbranche. Seit seiner Gründung im Juni 2000 ist er auf knapp 150 Mitgliedschaften und 14 Arbeitskreise angewachsen. Mitglieder sind Medienunternehmen aus München und Bayern, sowie politische Institutionen und Interessensvertretungen. Mehr Informationen zum FIWM finden Sie unter www.fiwm.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

FIWM
Sven Slazenger
Ingolstädter Straße 12
80807 München
Tel.: 089 / 350 190 - 95
Fax: 089 / 350 190 - 99
E-Mail: sven.slazenger@fiwm.de
URL: www.fiwm.de

Harvard Public Relations
Kathrin Geisler / Désirée Kuhm
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: 089 / 53 29 57 0
Fax: 089 / 53 29 57 888
E-Mail:
kathrin.geisler@harvard.de
desiree.kuhm@harvard.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, victoria, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 337 Wörter, 2751 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: FIWM auf der Systems 2002, Pressemitteilung FIWM



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von FIWM


   

FIWM wählt neuen Vorstand

27.02.2004: Nahezu einstimmig wurde der Multimedia-Verleger Joachim Graf von den versammelten Mitgliedern zum neuen Vorstandssprecher des FIWM gewählt. Stellvertretender Sprecher des Vorstandes und gleichzeitig Schatzmeister ist ab sofort Ralf Löbke (EKM-SMB IT-Services). Zum Schriftführer wurde die freie PR-Beraterin Claudia Blume gewählt. Im neu gewählten Beisitzerkreis sitzen Jimmy Schulz, Kai Gabrielle Krüger, Georg Foraita und Klaus Eck, der sich damit für eine erneute Amtszeit für Vorstandsaufgaben zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zu allen neuen Vorstandsmitgliedern finden Sie in...

   

Medienminister Huber startet IT-Netzwerk Bayern

15.09.2003: Die „IT IN Bayern“ dient dabei als Informations- und Dialogplattform sowie als Ausgangspunkt für gemeinsame Initiativen. Sie ermöglicht so die Vernetzung regionaler IuK-Cluster-Vertreter auf Landesebene, um gezielt übergreifende technologische Impulse zu geben. Sie dient auch als Ansprechpartner der Staatsregierung für die Erarbeitung und Umsetzung von Initiativen und Konzepten zur Unterstützung der IuK-Cluster. In diesem Zusammenschluss vertreten u.a. die „Kommunikations- und Informationstechnologie Initiative Schwaben“ (KIT´S e.V.), „Nürnberger Initiative für die Kommunikatio...

   

Roundtable von FIWM, DRW und ARIES: Entwicklung der Beziehungen zwischen bayerischer und rumänischer IT-Wirtschaft

05.08.2003: Nach den Begrüßungsworten des FIWM Vorstandsmitglieds, Otto A. Held, kamen verschiedene Vertreter deutsch-rumänischer Organisationen aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu Wort, um den aktuellen Stand der deutsch-rumänischen Beziehungen, besonders auch im Hinblick auf die Beitrittsbemühungen Rumäniens zur EU, zu erörtern. Hauptredner dieser Veranstaltung war Herr Alexandru Borcea, Präsident des rumänischen Elektronik- und Softwareverbandes ARIES, welcher den zahlreichen interessierten Gästen aus Politik und Wirtschaft einen Einblick in die aktuelle Situation des rumänischen IT-Ber...