info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
W. Bertelsmann Verlag |

Wunsch und Wirklichkeit: Was machen Schüler nach ihrem Abschluss ?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


BIBB-Schülerbefragung vergleicht berufliche Wünsche mit dem tatsächlichem Verbleib nach Beendigung der Schule

Zwischen 2004 und 2006 befragte das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) 4.500 Schulabgänger zu ihren beruflichen Wünschen und Orientierungen sowie zu ihrem tatsächlichen (beruflichen) Verbleib nach Beendigung der Schule. Der Band Berufliche Pläne und realisierte Bildungs- und Berufswege nach Verlassen der Schule stellt dokumentiert die Ergebnisse der Befragung erstmals gesamt dar.
Untersucht wurden unter anderem die Fragen:
- Interessieren sich Jugendliche für eine betriebliche Berufsausbildung?
- Haben Jungen und Mädchen unterschiedliche berufliche Interessen?
- Welche Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben Jugendliche mit Hauptschulabschluss oder Migrationshintergrund?
- Welche Jugendlichen konnten ihre beruflichen Wünsche erfolgreich realisieren?

Die Analysen zum beruflichen Verbleib gehen detailliert auf den Einfluss des Geschlechtes, die ethnische und regionale Herkunft sowie den erreichten Schulabschluss und -noten ein.
"Berufliche Pläne und realisierte Bildungs- und Berufswege nach Verlassen der Schule" zeigt, dass sich die Mehrheit der Jugendlichen für eine Berufsausbildung interessiert und liefert umfangreiche Daten für Prognosen zu benötigten Ausbildungsplätzen oder für Maßnahmen, um Benachteiligten den Zugang zu einer Berufsausbildung zu erleichtern.

Michael Friedrich
Berufliche Pläne und realisierte Bildungs- und Berufswege nach Verlassen der Schule
Ergebnisse der BIBB-Schulabgängerbefragung 2004 bis 2006
Reihe: Berichte zur beruflichen Bildung
Reihenherausgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2009
118 Seiten, 34,90 Euro (D)

Bestell-Nr. 111-023
ISBN 978-3-7639-1125-7



W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619
Bielefeld
presse@wbv.de
0521 / 91101-21
http://www.wbv.de


Web: http://www.wbv.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaudia Künnemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 194 Wörter, 1822 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von W. Bertelsmann Verlag lesen:

W. Bertelsmann Verlag | 07.06.2017

Wettbewerb zum Thema "Berufliche Aus- und Weiterbildung für die digitalisierte Arbeitswelt" um den Hermann-Schmidt-Preis 2017

Bis zum 30. Juni können sich Betriebe, berufliche Schulen und berufliche Bildungseinrichtungen, die Konzepte für Aus- und Weiterbildung für die digitalisierte Arbeitswelt entwickelt und umgesetzt haben, um den Hermann-Schmidt-Preis 2017 bewerben. ...
W. Bertelsmann Verlag | 05.04.2017

"Arbeitsmarkt kompakt": IAB legt Daten, Fakten und Analysen zu Entwicklungen und Herausforderungen vor

Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen zwölf Jahren bemerkenswert gut entwickelt. Mehr als 43 Millionen Personen sind zurzeit erwerbstätig, weniger als drei Millionen sind arbeitslos. Der Beschäftigungsaufschwung setzte sich auch na...
W. Bertelsmann Verlag | 30.11.2016

Ex- und Importformulare sicher und schnell ausfüllen

Die "Praktische Arbeitshilfe Export/Import 2016" bringt aktuelles Know-how aus der IHK-Zollpraxis in Unternehmen und Betriebe. Lieferantenerklärungen, Carnets, Ursprungszeugnisse, Überwachungsdokumente: Der Klassiker der Export-/Import-Literatur be...