Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Preiswert statt Rabatt: Private oder betriebliche Riester-Rente?

Von mamax Lebensversicherung AG

Stiftung Warentest vergleicht private und betriebliche Riester-Verträge – Betriebliche Angebote mit Gruppenrabatt und geringer Flexibilität – Gesucht: preiswerte und flexible Riester-Rente
Mannheim, 22. Oktober 2002 – Die Vor- und Nachteile privater und betrieblicher Riester-Rentenversicherungen untersucht die Stiftung Warentest in der aktuellen November-Ausgabe ihres FINANZtest-Magazins. Dabei findet sie betriebliche Angebote mit Gruppenrabatten, die eine mindestens 2 Prozent höhere Rente ermöglichen. Exemplarisch zeigen die Warentester am Beispiel eines 30-jährigen Singles mit 25.000 Euro Bruttojahreseinkommen, dass mit einem betrieblichen Riester-Vertrag sogar eine knapp 4 Prozent höhere garantierte Rente möglich ist als mit dem privaten Riester-Angebot der gleichen Gesellschaft. Allerdings haben die Tester auch wesentliche Nachteile betrieblicher Riester-Renten gefunden. Diese Verträge seien im Vergleich zu privaten Angeboten deutlich unflexibler: Es sei keine Kapitalentnahme zur Immobilienfinanzierung möglich und bei einem späteren Jobwechsel könnten Probleme auftreten. Daher empfiehlt die Stiftung Warentest, das betriebliche Angebot des Arbeitgebers vor Vertragsabschluss kritisch mit einer gleichartigen privaten Versicherung zu vergleichen. Als besten Vergleichsmaßstab empfehlen die Tester die Höhe der garantierten Rente. Denn es gibt private Riester-Renten, die wesentlich günstiger sind als die meisten betrieblichen Riester-Angebote: Würde sich der Beispielkunde für die mamax Neue Rente entscheiden, erhielte er im Alter eine garantierte monatliche Rente von 266 Euro – das sind im Vergleich zum betrieblichen Angebot über 11 Prozent mehr! Trotz der höheren Garantierente muss der Kunde bei mamax keinen der Nachteile einer betrieblichen Riester-Rente in Kauf nehmen: Die Kapitalentnahme zur Immobilienfinanzierung ist kostengünstig möglich, ein Jobwechsel berührt die private Versicherung nicht. Möglich wird die hohe Garantierente der mamax durch die besonders niedrigen Kosten der ersten deutschen Internet-Lebensversicherung. mamax-Vorstand Klaus Hantsch: "Weil sich unsere Interessenten selbst im Internet informieren und ihren Versicherungsantrag online stellen, können wir erhebliche Vermittlungs- und Verwaltungskosten einsparen. Und diesen Kostenvorteil geben wir direkt an unsere Kunden zurück – in Form einer besonders hohen garantierten Rente." Herausgeber: mamax Lebensversicherung AG Augustaanlage 66 68165 Mannheim Dirk Schuhmann Public Relations Telefon 0621.457-41 86 Fax 0621.457-45 05 E-Mail pr@mamax.com www.mamax.com
22. Okt 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dirk Schuhmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2437 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über mamax Lebensversicherung AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von mamax Lebensversicherung AG


06.05.2003: Mannheim, 6. Mai 2003 – Der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) hat die Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherungen der mamax untersucht und empfiehlt sie seinen Mitgliedern. Die über 120 Berater des VDH können jetzt ihren Kunden über einen Rahmenvertrag die mehrfach ausgezeichneten mamax-Versicherungen anbieten. Die Honorarberater des VDH informieren ihre Kunden neutral und filtern für sie aus den unzähligen Versicherungsangeboten das jeweils beste Produkt heraus. VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch: "Provisionsinteressen spielen bei unserer Beratung keine Rolle: Unsere Mi... | Weiterlesen

05.02.2003: Mannheim, 5. Februar 2003 – Das Interesse an preiswerten Online-Lebensversicherungen hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Die mamax Lebensversicherung AG konnte in diesem Zeitraum 2.961 Policen verkaufen; damit stieg der Versicherungsbestand der ersten reinen Internet-Lebensversicherung in Deutschland auf insgesamt 3.345 Stück. Die gebuchten Bruttobeiträge kletterten im zweiten vollen Geschäftsjahr der mamax von 0,4 auf knapp 1,9 Mio € – geplant waren Beitragseinnahmen von nur rund 1,5 Mio €. Das Neugeschäft der mamax konzentriert sich auf Risikolebens- und Berufsunfähigkei... | Weiterlesen

Online, transparent und preiswert:

mamax entwickelt gläserne Fonds-Policen

17.01.2003
17.01.2003: Besonders preiswerte und transparente fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen gibt es ab sofort ausschließlich online bei www.mamax.com. Die neuen Angebote der mamax Lebensversicherung AG nutzen die Vorteile des Internet voll aus: Zum einen fallen durch die fast vollständige Automatisierung nur sehr geringe Kosten an, was den Anlegern besonders hohe Renditechancen ermöglicht. Zum anderen bieten die neuen Fonds-Policen eine bisher einzigartige Transparenz. Kunden der mamax beantragen und pflegen ihre Versicherung selbst online. Diese Eigenleistung sorgt für äußerst geringe Absc... | Weiterlesen