Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

SYSTEMS IT-Security-Trends: Allasso erkennt Trend zu Intrusion Detection

Von Allasso

München – Die Systems hat ihre Tore geschlossen und diskutiert die schrumpfenden Aussteller- und Besucherzahlen. Gegen den Trend war die IT-Security Area als Forum für die Netzwerksicherheitsbranche sehr gut besucht. Auch der Münchner Security Spezialist Allasso konnte sich dem allgemeinen Wehklagen entziehen. Vertreten mit einem Stand in der Security Area ist Allasso-Chef Christian Gröger mit dem Messeaufritt und der Qualität der Besucher durchaus zufrieden: „Wir haben sehr gute Gespräche geführt und können uns über die Resonanz nicht beschweren. Sowohl was die Qualität der Besucher als auch den Gesamteindruck des IT-Security Forums betrifft sind wir mit der Systems zufrieden.“ Einen Trend der Systems im IT-Sicherheitsbereich sieht Christian Gröger vor allem im Bereich Intrusion Protection. „Viele Unternehmen haben sich durch den Einsatz einer Firewall bereits einen Basisschutz aufgebaut. Intrusion Protection geht einen Schritt weiter und stopft die Sicherheitslöcher, die eine Firewall offen lässt.“ Daneben hat sich das Thema WirelessLAN als Magnet erwiesen. Besonders die zahlreichen Risiken, mit dem Rechner schnurlos im Netz zu arbeiten und zu surfen, wurden thematisiert. So erwartet Allasso auch in diesem Bereich eine steigende Nachfrage nach Lösungen sowohl für Geschäftskunden als auch Heimanwender. „Gerade die kleinen Unternehmen setzen sich zunehmend mit dem Thema IT-Sicherheit auseinander“, berichtet Gröger. Im Distributionsbereich scheint laut Allasso der Value-Add-Gedanke immer wichtiger zu werden. Der Fachhandel erkennt, dass er im Bereich IT-Sicherheit Geld verdienen kann. Um in diesen Bereich einzusteigen, benötigt er aber einen starken und erfahrenen Partner, der ihn berät und unterstützt. „Genau hier setzt der „Value-Add“-Gedanke an, den wir unseren Händlern bieten wollen. Nur mit Boxmoving ist es nicht getan, der Reseller benötigt auch Support beispielsweise bei Schulungen, Netzwerkanalyse, Implementierung, Produkt-Updates und Trubbleshooting“, erklärt der Allasso-Chef. Über Allasso: Die Allasso GmbH, München, ist einer der führenden Channel Solutions Provider im Bereich Netzwerksicherheit. Mit seiner Präsenz in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden versteht sich Allasso als europaweiter Value Add Distributor. So bietet Allasso seinen Kunden neben einem intensiv getesteten, breiten Produktportfolio einen Mehrwert durch eine Vielzahl von Services wie Consulting, Installation, Security/Vulnerability, Environment Check, Training/Workshop, Emergency Trouble Shooting sowie Marketingunterstützung. Allasso ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Articon-Integralis AG (WKN: 515503), dem - gemessen an Umsatz und geographischer Ausdehnung - führenden Anbieter von IT-Sicherheitslösungen in Europa. An 19 Standorten in Europa und den USA beschäftigt der Konzern insgesamt über 600 Mitarbeiter. www.allasso.de
21. Okt 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beatrice Sivertsen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 2976 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Allasso


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Allasso


07.10.2005: München – Rainer Stähle wird neuer Country Manager des Value Add Distributors Allasso GmbH in München. Stähle (38) verantwortet künftig als Country Manager die Regionen Deutschland, Schweiz und Österreich und wird in diesen Gebieten auch die Vertriebsleitung übernehmen. Er folgt Chris Gröger, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Rainer Stähle verfügt über fundierte Kenntnisse im gesamten Storage-Umfeld, über langjährige Erfahrungen im Aufbau von indirekten Vertriebswegen und über einen hervorragenden betriebswirtschaftlichen Background. Der Wahl-Münchner kom... | Weiterlesen

09.08.2005: Nachdem BladeFusion Technologies Ltd. im März mit der Allasso GmbH auf europäischer Ebene einen exklusiven Distributionsvertrag geschlossen hat, unterzeichnet BladeFusion nun ein Resellerabkommen mit der Darmstädter PROFI Engineering System AG. BladeFusion hat sich mit seinen auf IBM BladeCenter verfügbaren Lösungen innerhalb kürzester Zeit als führender Anbieter für sichere, hochverfügbare und einfach zu administrierende Multi-Service-Lösungen etabliert. Der besondere Ansatz von BladeFusion liegt darin, die marktführenden Applikationen aus den Bereichen Security und Business vorkon... | Weiterlesen

04.08.2005: München - Nach insgesamt zehnjähriger Firmenzugehörigkeit gibt Allasso-Geschäftsführer Christian Gröger zum 31. August den Abschied vom Münchner IT-Security-Distributor bekannt. Gröger (40) verläßt Allasso auf eigenen Wunsch. In diesem Zusammenhang wird Gröger auch sein Amt als Präsident des Verwaltungsrat der schweizer Allasso AG in Zürich niederlegen. "Mir fällt die Trennung nach so langer Zeit sehr schwer", erklärt Christian Gröger. "Allasso ist ein tolles Unternehmen mit einer hervorragenden Marktposition und fantastischen Mitarbeitern. Aber nach zehn Jahren ist es doch Zei... | Weiterlesen