Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Universelle Printserver-Lösung „UniPrint Gateway“ verzichtet auf Citrix-ICA-Client

Von LWP GmbH

LWP GmbH macht Treibervielfalt in Client-Server-Umgebungen obsolet

Ettlingen, 7. November 2002. Die LWP GmbH aus Ettlingen stellt mit UniPrint II und UniPrint Gateway zwei neue Druckertreiber für Citrix MetaFrame Umgebun-gen vor. Die universellen Softwaretools kompensieren die meist vorhandene Treibervielfalt mit all ihren Problemen. Mit UniPrint Gateway kann man sogar auf den Citrix-ICA-Client für den PrintServer verzichten und damit Kosten sparen.
Beim Drucken auf Anwendungs-Servern, wie Microsoft Terminalserver oder Citrix Metaframe, müssen die Anwendungen Informationen über die am Client angeschlossenen Drucker haben, um die Druckausgabe entsprechend aufbereiten zu können. Deshalb muss man auf den Anwendungs-Servern häufig eine Vielzahl von unterschiedlichen Treibern installieren und in Betrieb halten. Da diese Standard-Treiber oft nur ungenügend im Multi-User-Umfeld getestet sind, kann es zu Beeinträchtigungen und Ausfällen kommen. Kompression bis Faktor 100 Mit dem universellen Druckertreiber UniPrint kann man auf die Vielzahl von unterschiedlichen Treibern verzichten. UniPrint wandelt die Druckausgabe auf dem Applikationsserver in eine PDF-kompatible Datei um. Diese Datei wird an die Client-Komponente übertragen, wo die Druckinformation entpackt und über dort verfügbare, gerätespezifische Druckertreiber ausgegeben wird. Weitere Druckertreiber auf dem Server werden somit überflüssig. Gleichzeitig wird die nötige Bandbreite erheblich reduziert. Denn UniPrint verringert beispielsweise den Druckdatenstrom eines 15-seitiges Word-Dokuments, das auf einem Epson Tintenstrahldrucker gedruckt werden soll, von etwa 6 MB auf nur 68 KB. Zwei neue Versionen UniPrint gibt es in den Versionen UniPrint II und UniPrint Gateway. - UniPrint II unterstützt Drucker, die an Arbeitsplatzrechnern mit 32-bit Windows (95/98, NT4.0, 2000, XP) angeschlossen sind. Da in diesem Fall für die Übertragung der Daten das Citrix ICA-Protokoll verwendet wird, ist auf den Workstations ein ICA-Client erforderlich. UniPrint II wurde bisher unter dem Produktnamen UniPrint XP vertrieben. - UniPrint Gateway ist für die Unterstützung von Netzwerkdruckern über dedizierte Spool- und Druck-Server gedacht. UniPrint Gateway erlaubt dem Anwender die interaktive Auswahl des gewünschten Druckers aus einer Liste der verfügbaren UniPrint-Drucker. Somit können neben 32-bit-Windows-Workstations auch andere Clients wie Linux-PCs oder Windows-Based-Terminals die Vorteile von UniPrint auf zentralen Dru-ckern nutzen. Die Übertragung der Daten auf den UniPrint Spooler er-folgt rein über TCP/IP (FTP-Protokoll), so dass kein ICA-Client mehr erforderlich ist. UniPrint Gateway ist eine Weiterentwicklung des Produkts UniPrint Enterprise. Kostenfreie Testsoftware Der Kaufpreis für UniPrint II beträgt netto 1.065 € je Server; UniPrint Gateway wird mit netto 1.595 € berechnet. Ein Wartungsvertrag für bis zu neun Server ei-ner Serverfarm kostet 245 € pro Jahr. Weitere Informationen und Software zum Testen findet man unter www.uniprint.net - Download Area. Hintergrund-Information Der Geschäftsbereich "Distribution" der LWP GmbH hat sich auf das Thema Server Based Computing spezialisiert. 17 Mitarbeiter betreuen Fachhändler mit Produkten, Lösungen und Dienstleistung rund um das Thema Thin-Client/Server und Kommunikation. Zum "Knowldege-Based-Distribution-Konzept" gehören nicht nur die Produkte selbst, sondern auch Dienstleistungen wie Consulting, In-stallation, Schulung, Support und Zertifizierung, auf welche die Channel-Partner zurückgreifen können. Kernstück des Portofolios bilden die Produkte des ameri-kanischen Herstellers Citrix. Die LWP ist ältester Citrix-Distributor (seit 1993) in Deutschland und betreibt ein Citrix-autorisiertes Schulungszentrum(CALC). Außerdem vertreibt LWP Produkte von WYSE/Netier, VXL, ThinPrint, UniPrint, Expand und Proxim. Weitere Informationen zu LWP unter www.lwp.de. LWP GmbH • Carl-Zeiss-Str. 5 • 76275 Ettlingen • Tel. 07243 / 5433-30 Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen: improve marketing-training-consulting Dipl. Inform. Klaus Eppele Heinrich-Weitz-Str. 31 76228 Karlsruhe Tel: 07 21 / 94 74 621 Fax: 07 21 / 94 74 622 eMail: eppele@improve-mtc.de URL: http://www.improve-mtc.de
07. Nov 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Eppele, improve, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3885 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über LWP GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von LWP GmbH


Die LWP-Seminartermine für das zweite Halbjahr 2010

Schulungen rund um das Thema „Server-based Computing“

21.07.2010
21.07.2010: Die Standard-Seminare finden im Citrix Authorized Learning Center der LWP GmbH in Ettlingen statt. Darüber hinaus bietet LWP auch individuelle Seminare an, die auf die Bedürfnisse und den Kenntnisstand der Kunden maßgeschneidert werden und auf Wunsch sogar am Wochenende stattfinden können. Interessenten haben weiterhin die Möglichkeit, sich kostenfrei und interaktiv im Rahmen von Online-Seminaren (Webinar) über Leistungsmerkmale und Einsatzmöglichkeiten der Produkte im Portfolio zu informieren. Unter www.lwp.de/ ausbildung.html findet man alle von LWP angebotenen Schulungen, Kurse, W... | Weiterlesen

16.02.2010: Viele Windows-Anwender kennen diesen Effekt: lange Wartezeiten beim Login und beim Starten oder Beenden von Anwendungen. Immidio Flex Profiles Advanced optimiert die Arbeitsumgebung und die Profile der Benutzer sowie die Systemleistung unter Microsoft Windows. Dabei trennt die Software individuelle Einstellungen vom darunter liegenden Betriebssystem. So werden die Profile von diesem unabhängig und sind sofort und ohne weitere Anpassungen auf andere Versionen migrierbar. Mit Flex Profiles Advanced wird das Upgrade auf Windows 7 zum Kinderspiel und ist jederzeit umkehrbar. Innovative Funktionen... | Weiterlesen

11.02.2010: Der Gemalto Smart Guardian bietet mobilen Arbeitnehmern, die einen Großteil ihrer Aufgaben unterwegs erledigen, eine vertrauenswürdige Plattform für den sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten. Dabei verbindet der Smart Guardian die Endpunktkontrolle mit der sicheren Speicherung und schützt auf diese Weise sensible Daten. Die neue Lösung garantiert ein besonders hohes Sicherheitsniveau, da die verschlüsselten Daten den Smart Guardian nie verlassen. Entdeckt das System Manipulationsversuche bzw. einen Eindringversuch, werden alle Daten auf dem Token gelöscht. Darüber hinaus lässt sic... | Weiterlesen