Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CONSUL risk management stellt Consul/eAudit 4.1 vor

Von Consul

Sicherheits-Management-System mit optimierter Forensik-Funktion und Echtzeit-Sicherheitsüberwachung

Düsseldorf, 11. Dezember 2002 – CONSUL risk management, Spezialist für IT-Auditing- und Administrations-Lösungen, hat heute das unternehmensweite Security-Management-System Consul/eAudit 4.1 vorgestellt. Die Version besticht durch die neue Forensik-Technologie „investigate“. Diese ermöglicht eine fundierte und schnellere Analyse von Sicherheitsereignissen und die Einleitung entsprechender Gegenmaßnahmen, indem die Kette der Vorgänge zum Sicherheitsereignis rekonstruiert und sichtbar gemacht wird. Ferner verfügt das System über einen erweiterten Echtzeit-Support. Dieser macht Sicherheitsbeauftragte auf Sicherheitsereignisse aufmerksam, die – anders als bei traditionellen Intrusion Detection-Systemen – zusätzlich korreliert werden. Fehlalarme können dadurch praktisch ausgeschlossen werden.
Um das gesamte Unternehmensnetzwerk sowohl intern als auch extern abzusichern, zeichnet Consul/eAudit 4.1 unternehmensweit alle sicherheitsrelevanten Ereignisse im Netzwerk auf und vergleicht sie mit vordefinierten Sicherheitsrichtlinien. Dabei integriert das System Daten und Reports aus bereits bestehenden Sicherheitslösungen, wie beispielsweise Firewalls und Intrusion Detection-Systemen, und führt diese zu einem übergreifenden und einheitlichen Security Management System zusammen. Hinweise auf potenzielle Sicherheitsverstöße werden in Echtzeit besonders hervorgehoben, gleichzeitig gibt das System eine Warnung aus. Alle sicherheitsrelevanten Ereignisse werden als forensisches Beweismaterial und zur weiteren Analyse aufbewahrt. Consul/eAudit 4.1 beinhaltet im Detail folgende zusätzliche Funktionen: · Investigate – Die Funktion arbeitet wie ein „elektronischer Detektiv“, d.h. das Tool recherchiert und verknüpft die Vorgänge um ein Sicherheitsereignis. Diese treten nur selten als isoliertes Ereignis auf. Consul/eAudit 4.1 erfasst die gesamte Ereigniskette und ermöglicht dadurch fundierte und punktgenaue Gegenmaßnahmen. · Administration – Der Benutzerzugriff auf die forensischen Datenbanken wird von zentraler Stelle aus gewährt oder verweigert. Damit ist auch eine Selbstkontrolle sichergestellt. Das bedeutet, dass auch der Personenkreis kontrolliert wird, der die Sicherheitsprotokolle verwaltet. · Reporting – Die umfangreiche Bibliothek an Report-Templates (Schablonen) ist um 16 Reports erweitert worden. · Plattformen – Consul/eAudit 4.1 unterstützt neben allen gängigen jetzt auch folgende Plattformen: — Netegrity Siteminder — MS SQL Server — FW-1 — iPlanet Webserver Verfügbarkeit Consul/eAudit 4.1 ist ab sofort lieferbar. Über CONSUL risk management CONSUL risk management (CONSUL) mit Sitz in Delft, Niederlande, wurde 1986 gegründet und ist ein international tätiger Spezialist für unternehmensweites IT-Sicherheits-Management. CONSUL entwickelt Auditing- und Administrations-Lösungen für die automati-sierte IT-Sicherheitsüberwachung. Zum Kundenstamm zählen vor allem die TOP 1.000 der „Fortune List“ aus den Bereichen Banken und Versicherungen, Telekommunikation und Energieversorgung, aber auch Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie die öffent-liche Verwaltung. Im Jahr 2001 erhielt das Unternehmen in der zweiten Finanzierungsrunde 11 Millionen Euro von den Investoren SOFTBANK Europe Ventures (SBEV), Dresdner Kleinwort Wasserstein, NeSBIC CTe Fund und Kennet Capital. Das Unternehmen be-schäftigt derzeit 110 Mitarbeiter, davon zwei Drittel in der Entwicklung und im Support. CONSUL risk management ist in den Vereinigten Staaten, Hong Kong, Skandinavien und Deutschland mit Tochtergesellschaften sowie in 22 weiteren Ländern durch Vertriebspartner vertreten.
11. Dez 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfgang Woelfle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 338 Wörter, 2889 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Consul


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Consul


21.06.2006: Düsseldorf, 21. Juni 2006 – Consul risk management, Anbieter von IT-Sicherheitslösungen in den Bereichen Auditing und Compliance, wurde für seine Consul InSight Suite mit dem “Global Excellence in Security Audit Award 2006“ ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom Info Security Products Guide, einer Publikation des US-amerikanischen Verlagshauses Silicon Valley Communications, verliehen. Bei der Nominierung stützen sich die Redakteure des Info Security Products Guide auf die Ergebnisse einer Umfrage, bei der 18.000 Anwender und potentielle Kunden über Security- Anbieter und deren Pr... | Weiterlesen

Consul risk management bringt Consul InSight 7.0 auf den Markt

Log-Management-Ebene bietet erweiterte Recherche- und Reporting-Funktionen

11.05.2006
11.05.2006: Düsseldorf, 11. Mai 2006 - Consul risk management, Anbieter von IT-Sicherheitslösungen in den Bereichen Auditing und Compliance, stellt die Consul InSight Suite 7.0 vor. Mit der neu in der Lösung integrierten Log Management-Ebene entspricht Consul einer Kernanforderung von Unternehmen, sämtliche Netzwerkaktivitäten durch das Sammeln von Log-Daten transparent abbilden zu können. Da alle Log-Daten auf einer zentralen Ebene zugänglich werden und sich aussagekräftige Reports generieren lassen, wird das Auditing und Monitoring von Anwendern mit umfassenden Zugangsrechten, so genannten privi... | Weiterlesen

Consul zSecure-Suite ermöglicht Monitoring von Nutzern mit uneingeschränkten Rechten

Neue Version überwacht Zugriffe auf DB2-Datenbanken, bietet Reporting-Funktionen für zSeries eServer von IBM und erweiterte Passwortverwaltung

04.04.2006
04.04.2006: Neben der Option, Zugriffe auf DB2-Datenbanken zu überwachen, bietet die Consul zSecure Suite zahlreiche neue Funktionen, wie beispielsweise erweiterte Reportings und eine verbesserte Passwortverwaltung. So lässt sich das Zugriffsverhalten aller Anwender sowie der mit umfassenden Rechten ausgestatteten Administratoren in großen und verteilten IT-Infrastrukturen kontrollieren. Angesichts verschiedener rechtlicher Vorgaben und Richtlinien nehmen die Produkte der zSecure-Serie eine Schlüsselfunktion innerhalb des Risiko-Managements der Unternehmen ein. In seinem Report "External Security ... | Weiterlesen