Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

www.TauschMitUns.de - Das erste Internet-Portal für private Tauschgeschäfte

Von EBB

Wege zu neuen Geschäften

Barter- der geldlose Zahlungsverkehr im Zuge von Tausch- oder Gegengeschäften erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Insbesondere in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit, schlechter Wirtschaftslage und mangelnder Geldverfügbarkeit oder auch hoher Steuern, sucht man nach Alternativen zum Geldsystem.
Barter- der geldlose Zahlungsverkehr im Zuge von Tausch- oder Gegengeschäften erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Insbesondere in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit, schlechter Wirtschaftslage und mangelnder Geldverfügbarkeit oder auch hoher Steuern, sucht man nach Alternativen zum Geldsystem. In Europa bestehen derzeit über 3000 private Tauschringe, Talent-Experimente oder LET-Systeme. Allein in Deutschland sind es über 230 Tauschringe. Alle funktionieren nach dem gleichen Prinzip: `Haare schneiden gegen Rasen mähen, Babysitten gegen Hemden bügeln, ...` Das Prinzip ist ganz einfach: Gewerbetreibende oder Privatpersonen schliessen sich einer Tauschbörse als Mitglied an und offerieren ihre Waren oder Dienstleistungen im Pool. Anstatt Zahlung über Geld vereinbaren Käufer und Verkäufer die Zahlung über die Tauschbörse, wobei diese für jedes Mitglied ein Verrechnungskonto führt. Verkäufe werden dem Konto gutgeschrieben, Einkäufe dem Konto belastet. Im Prinzip funktioniert das Verrechnungskonto wie jedes Girokonto - nur ohne Geld. Guthaben müssen wiederum durch Käufe innerhalb des Pools verbraucht werden. Leider sind private Tauschringe bisher im wesentlichen auf regionale Strukturen begrenzt; der Tausch überregional, national oder gar international wird nur im geringen Umfang erfolgreich abgewickelt. EBB-Euro Barter Business, die führende europäische Barterorganisation, arbeitet bereits seit 1989 mit seinen Kooperationspartnern in 35 Ländern und über 150.000 Unternehmen. EBB bietet die Dienstleistung bisher ausschliesslich Klein-, Mittel oder Grossbetrieben an. www.TauschMitUns.de, dem ersten Internet-Portal für den privaten Tauschhandel wird nun von EBB-Euro Barter Business BarterServ GmbH in Baden-Baden eine Tauschbörse angeboten, die einerseits den Tauschhandel zwischen Privatpersonen anbietet, andererseits auch den Zugang zu Angeboten und Nachfragen gewerblicher Unternehmungen ermöglicht. Jeder kann seine Talente, Angebote zu Produkten oder Dienstleistungen im Portal von www.TauschMitUns.de anbieten. Sobald das erste Geschäft abgewickelt wird, ist die Mitgliedschaft gegen eine Gebühr von € 60,-- p.a. obligatorisch. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit das Barterkonto bis zu einem Betrag von maximal € 500,-- zu belasten ohne zuvor Verkäufe über das Verrechnungssystem getätiigt zu haben. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.TauschMitUns.de oder Tausch Mit Uns! c/o EBB-Euro Barter Business BarterServ GmbH Lange Str. 62 76530 Baden-Baden Telefon: +49 7221 506011 Telefax: +49 7221 5060210 Email: info@TauschMitUns.de
11. Dez 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Reiner Husemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 330 Wörter, 2653 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über EBB


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von EBB


Barter - Ihr Weg zu neuen Geschäften

Alternative Finanzierungsinstrumente bieten KMU mehr Spielraum

08.12.2004
08.12.2004: Barter (amerikanisch Tausch/ Austausch) bezeichnet die Abwicklung von Geschäften ohne Geld. Gerade in Zeiten, in denen Unternehmen aufgrund der Marktsituation zunehmend nur über den Faktor Preis Geschäfte abwickeln können, bieten Bartergeschäfte eine hervorragende Alternative. Das Prinzip ist einfach: Unternehmen verschiedener Branchen sind Mitglied in einem Unternehmenspool. Die angeschlossenen Unternehmen nutzen durch aktive Geschäftsvermittlung der Barterorganisation die geldlose Verrechnung von Liefeurngen und Leistungen. So verkauft ein Hotel die freien Zimmerkapazitäten, ... | Weiterlesen

08.10.2001: Doch auch Bartergeschäfte müssen geplant und im Unternehmen sinnvoll umgesetzt werden – denn Bartergeschäfte muss man sich erlauben können, insbesondere, wenn Sie einen hohen Anteil an variablen Kosten haben! Es ist daher notwendig, dass man Bartergeschäfte sowohl im Verkauf als auch im Einkauf vorausplant. Bartergeschäfte sind Zusatzgeschäfte! - Geschäfte die sonst nicht gemacht werden, die nur durch die Zusammenarbeit mit einer Barterorganisation entstehen. Umsätze im Bartergeschäft sind profitabler, da diese nur mit variablen Kosten belastet sind. Wir haben in vielen Fällen... | Weiterlesen