Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

HTL Wien verändert Ausbildung für COBOL-Nachwuchs mit Technologie von Micro Focus

Von Micro Focus

Die Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Wien 5 baut ihr Angebot im Bereich COBOL aus und richtet dafür neue Arbeitsplätze mit modernster COBOL-Technologie von Micro Focus ein.
Die Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt (HTL) in Wien 5, eines der renommiertesten Ausbildungsinstitute für IT-Berufe, installiert für die Ausbildung von Software-Entwicklern Mainframe Express von Micro Focus, eine moderne COBOL-Entwicklungsumgebung auf der Windows-Plattform, und kann so die Ausbildung der Entwickler ganz auf dezentralen Systemen durchführen. Da Mainframe Express im Leistungsumfang mit den entsprechenden Großrechnerumgebungen technisch vollkommen identisch ist und den Mainframe in allen Aspekten bis zum Datenbank-Zugriff perfekt simuliert, müssen keinerlei aufwändige und teure Host-Verbindungen mehr unterhalten werden. Die HTL Wien 5 stattet derzeit vierzig Arbeitsplätze mit dieser Technologie aus. Künftig werden hier rund 200 Studenten pro Jahr in Großrechner- und COBOL-Programmierung ausgebildet. Aufgrund der anerkannt hohen Qualität sind die Absolventen dieser Ausbildungsgänge in den Unternehmen, auch in Deutschland und der Schweiz, sehr gefragt "Die Ausbildung in COBOL ist für uns ein strategisch wichtiger Bereich", erklärt Direktor Wolfgang Hickel von der HTL Wien 5. "Mit der Technologie von Micro Focus erhalten wir nun die Möglichkeit, diese Ausbildung kostengünstig weiterhin anbieten zu können." "Die Ausbildung für COBOL wurde in der letzten Zeit vor allem von Universitäten sträflich vernachlässigt und wir müssen feststellen, dass in den Unternehmen der COBOL-Nachwuchs allmählich knapp wird", ergänzt Joachim Blome, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus in Ismaning bei München. "Umso wichtiger ist es, dass Bildungseinrichtungen wie die HTL Wien 5 hier in die Bresche springen und COBOL-Know-how schaffen." Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de Die Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt (HTL) in Wien 5 ("Spengergasse") ging ursprünglich aus der 1758 gegründeten "K. u. K. Commerzial Zeichnungsakademie" hervor und ist damit eine der ältesten berufsbildenden Schulen überhaupt. Seit 1970 werden Ausbildungslehrgänge für EDV angeboten. 1982 wurde das Kolleg für Datenverarbeitung und Organisation und die "Höhere Lehranstalt für Datenverarbeitung und Organisation" eröffnet, die den Ausgangspunkt für die heutige sekundäre und tertiäre IT-Ausbildung in Österreich bildeten. Derzeit nehmen rund 2.250 Schüler an den diversen Vollzeit- und berufsbegleitenden Lehrgängen der HTL Wien 5 teil. Micro Focus ist einer der weltweit führenden Anbieter von Werkzeugen und Beratungsleistungen für die Erstellung von COBOL-Anwendungen. Von der Neuentwicklung über die Softwarepflege bis zur Integration von Legacy-Applikationen in moderne Technologien wie das Web oder Java bietet Micro Focus eine durchgängige, auf zahlreichen Plattformen verfügbare Produktlinie. Über 7.000 Kunden in aller Welt schätzen Performance und Skalierbarkeit der Micro Focus-Lösungen. Micro Focus mit Hauptsitz in Newbury, Großbritannien, und deutschen Niederlassungen in Ismaning bei München und in Dortmund, beschäftigt insgesamt 450 Mitarbeiter. Website: www.microfocus.com Weitere Informationen: Silke Paulussen PR-COM GmbH Sonnenstraße 25 80331 München Tel. 089-59997-701 Fax 089-59997-999 Silke.Paulussen@pr-com.de Heike Braches Micro Focus GmbH Carl-Zeiss-Ring 5 85737 Ismaning Tel. 089-42094-0 Fax 089- 42094-444 Heike.Braches@microfocus.com
07. Jan 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 417 Wörter, 3453 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Micro Focus


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Micro Focus


28.09.2009: Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre Enterprise-Applikationen modernisieren und auf andere Plattformen verlagern können, enthält in der neuen Version 6.0 die Micro Focus Modernization Workbench. Anwender können damit bei umfangreichen Modernisierungsprojekten umfassende Analysen von Applikationen vornehmen. CIOs erhalten dadurch tief greifende Informationen über die eingesetzten App... | Weiterlesen

18.08.2009: Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikations-Portfolio, auf deren Basis die Unternehmen Prioritäten festlegen und daraus konkrete Schritte für die Weiterentwicklung und Modernisierung ihrer Applikationen ableiten können. Das Produkt Modernization Workbench war ursprünglich von Relativity Technologies entwickelt worden; die neue Version 2.1 ist das erste Release seit der im Januar ... | Weiterlesen

28.07.2009: Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software Change und Source Code Management sowie Project Portfolio Management und Model Driven Development. Anwender können mit den Lösungen von Borland den gesamten Entwicklungszyklus der Software-Herstellung managen. Micro Focus, der führende Anbieter von Lösungen für Enterprise Application Management und Modernization, hatte Anfang Mai 2009 die Ü... | Weiterlesen