Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

PLAUT UNTERSTÜTZT SAP-MITTELSTANDSINITIATIVE

Von Plaut AG

Beratungsgruppe vertreibt ab sofort die Mittelstandssoftware

München-Ismaning. - Als "Full Solution Provider" bietet die international in 16 Ländern agierende Beratungsgruppe Plaut ihren rund 2.000 Kunden aus großen und mittelständischen Unternehmen seit mehr als 50 Jahren ganzheitliche Lösungen - von der Entwicklung entsprechender Businessstrategien bis hin zum IT-Outsourcing. Im Fokus steht dabei insbesondere der Mittelstand, was Plaut aktuell durch die Übernahme des Vertriebs von "Business One" dokumentiert. Die seit kurzem verfügbare, neue Mittelstandssoftware von SAP wurde in erster Linie für mittelständische Unternehmen, die Holding-, bzw. Konzernstrukturen aufweisen, für Vertriebsniederlassungen und Dienstleistungs- sowie Handelsgesellschaften entwickelt. "Business One" deckt alle wesentlichen Bereiche eines Unternehmens ab, wie z.B. Vertrieb, Controlling, Rechnungswesen, Einkauf, Lagerverwaltung und Bankenabwicklung. Die für die Zertifizierung zum Vertriebspartner für "Business One" durch SAP erforderliche Expertise in der Kundenberatung und -betreuung wird durch die zur Beratungsgruppe Plaut Deutschland zählende Plaut Systems & Solutions GmbH vollstens erfüllt. Sie ist bereits seit 1995 SAP-Systemhaus und verfügt - vor allem auch in den Branchen Dienstleistung und Handel - über ein exzellentes Know-how in der Beratung und Implementierung von Software-Produkten aus Walldorf. Informationen zu Plaut: Die Beratungsgruppe Plaut wurde 1946 in Hannover von Hans-Georg Plaut gegründet, dessen Methode der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung zum Standardinstrument der Unternehmensführung geworden ist. Heute bietet das international agierende Unternehmen seinen Kunden in 16 Ländern als Full Solution Provider ganzheitliche Lösungen. Diese beginnen bei der Entwicklung entsprechender Businessstrategien, führen über die Definition der erforderlichen Geschäftsprozesse einschließlich E-Business sowie der Gestaltung geeigneter Controllingkonzepte und reichen bis hin zum Einsatz der erforderlichen Software und der Implementierung umfangreicher Services wie Outsourcing. Plaut zählt mit einem Umsatz von rund 282 Mio. Euro in 2001 und weltweit derzeit rund 1.470 Mitarbeitern zu den führenden unabhängigen, internationalen Management-Consultinggesellschaften. Seit 1999 wird die Plaut Aktiengesellschaft, Salzburg, am Neuen Markt der Frankfurter Börse (PUT; WKN 918703) notiert. Unter dem Dach der Beratungsgruppe Plaut Deutschland sind folgende Gesellschaften zusammengefasst: die Plaut Consulting GmbH (mit den branchenorientierten Industry Centers und den fachorientierten Competence Centers), die Plaut Systems & Solutions GmbH (mit den Bereichen Mittelstandsberatung, SAP-Systemhaus, IT Services, Management Training) sowie die Plaut Strategy Consulting GmbH (mit dem Schwerpunkt Strategieberatung).
09. Jan 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine von der Heyde, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 339 Wörter, 2817 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Plaut AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Plaut AG


Plaut Aktiengesellschaft: Bericht von der Hauptversammlung am 17.05.2010

Beachtliches Ergebnis in 2009 trotz eines zurückhaltenden Investitionsverhaltens - Für 2010 deutliches Umsatzwachstum erwartet

19.05.2010
19.05.2010: Bericht von der Hauptversammlung zum Ergebnis 2009 Laut Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung am 17.5. 2010 in Wien ist das Umsatzergebnis umso beachtlicher, als die Auswirkungen der Wirtschaftskrise regional sehr unterschiedlich waren und das Investitionsverhalten der Kunden zu Projektverzögerungen, -absagen und -verschiebungen geführt hat. Vorstandssprecher Mag. Johann Grafl fügte hinzu, dass die Zurückhaltung der Kunden insgesamt zur Verlängerung des Vertriebszyklus geführt habe. Dank eines straffen Kostenmanagements und der Effizienzsteigerung wurde ein Betriebsergebnis (EBI... | Weiterlesen

28.10.2009: Wien, 28. Oktober 2009. - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) gibt die konsolidierten Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009 bekannt: Umsatz: 6,4 Mio. Euro, EBIT: 0,5 Mio. Euro, EBIT-Marge: 7,5 Prozent. Im dritten Quartal 2009 konnte trotz des herausfordernden Umfelds und bei gleichzeitiger Investitionszurückhaltung der Unternehmen ein Umsatz von 6,4 Mio. Euro (VJ: 7,7 Mio. Euro) erreicht werden. Im Vergleich zu den zwei vorangegangenen Quartalen konnte damit der Umsatz gesteigert wer... | Weiterlesen

Plaut AG: Hauptversammlung sieht Ziele von 2008 erreicht bzw. überschritten

Branchenlösungen und neue Märkte als Basis des Erfolgs

27.05.2009
27.05.2009: Wien/ München, 27. Mai 2009. - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) konnte auf der diesjährigen Hauptversammlung die Erreichung aller strategischen und operativen Ziele verlautbaren. Die Entwicklung in der Kernregion D-A-CH verlief erwartungsgemäß positiv; in den Märkten Ost- und Südosteuropas wurden die selbst gesetzten Ziele sogar übertroffen. Im Vergleich zu den Hauptversammlungen der letzten Jahre war das Interesse mit einer Präsenz des stimmberechtigten Kapitals von rund 55% auf ähnlich hohem ... | Weiterlesen