Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mehr Aufmerksamkeit für versteckte Informationen

Von Koopmann Druck

Mit dem Spezialformular Hydalam von Koopmann lassen sich geheime Daten sicher übermitteln - auch im Marketingbereich
Stuhr, 30. Januar 2003. Geheimnisse aufdecken wollen liegt in der Natur des Menschen. Diese einfache Erkenntnis machen sich die Marketingplaner und Werbestrategen seit langem zu nutze. Ein neues Formular der Druckerei Koopmann kommt nun marketingorientierten Absendern und neugierigen Kunden entgegen. Das Spezialformular Hydalam sieht aus wie ein normaler Briefbogen, auf den ein geschwärztes Feld aufgedruckt ist. Es bietet alle Vorteile, die zum Beispiel auch von Rubbelmasse oder Sicherheitsetiketten bekannt sind. Der Absender kann etwas verstecken und der Adressat darf es dann aufrubbeln, aufreißen, entdecken. Mit dem Verfahren - neugierig werden, in die Hand nehmen, öffnen - wird das Interesse des Adressaten geweckt. Es findet eine intensive Beschäftigung mit der Nachricht statt. Damit bleibt die "entdeckte" Botschaft stärker im Bewusstsein und wird besser erinnert als eine nur gelesene. Die herkömmlichen Methoden haben allerdings gravierende Nachteile. So ist bei der Herstellung von Rubbelmasse oder Sicherheitsetiketten eine Nachbearbeitung notwendig, was wegen des technischen Aufwandes nur bei hohen Stückzahlen rentabel ist. Dagegen lässt sich Hydalam von Koopmann in einem Arbeitsschritt mit einem normalen Laserdrucker bedrucken. Eine Nachbearbeitung ist nicht notwendig. Das Verfahren spart Zeit und Kosten, besonders bei kleiner bis mittelgroßer Auflage oder wenn individuelle Daten eingedruckt werden sollen. Ein weiterer Vorteil: die "Geheimnisse" sind noch besser aufgehoben, weil sie nicht an Dritte wie zum Beispiel die Druckerei weitergegeben werden müssen. Der Absender kann seine Daten selbst in ein geschwärztes Feld drucken. Diese werden erst dann lesbar, wenn der Empfänger eine Papierabdeckung auf der Rückseite des Blattes entfernt. Jeder Versuch, die Abdeckung anzuheben, führt zu deutlich sichtbaren Veränderungen. Ein Durchleuchten des Fensters oder ein Abpausen der Daten mit Tesafilm ist ebenfalls ausgeschlossen. Genutzt wird das Hydalam-Formular von Koopmann schon bei der Übermittlung geheimer Passwörter, zum Beispiel im Bankbereich. Es lässt sich aber auch ideal im Direkt Marketing einsetzen. Denn mit der Verschlüsselung erreicht der Absender, dass den Daten ein besonderes Gewicht beigemessen wird. So lassen sich etwa die Logins für Internet-Events verschicken, egal ob es sich um Übertragung exklusiver Veranstaltungen wie Modeschauen, Konzerten oder Hauptver-sammlungen von Aktiengesellschaften handelt oder ob einem ausgewählten Kreis Zugang zu einem Chat mit einem Prominenten gewährt wird. Hydalam lässt sich auch überall dort einsetzen, wo bisher Rubbelmasse krümelte und dunkle Ränder unter den Fingernägeln hinterließ: bei Gewinnspielen, wie sie immer wieder als Aktion oder ständiges Verkaufsförderungsinstrument eingesetzt werden. Im Internet bieten mittlerweile auch viele Firmen wie etwa Online-Buchhandlungen oder Online-Juweliere Gutscheine an, die sich im Onlineshop mittels eines Codes einlösen lassen. Mit dem Hydalam-Formular von Koopmann kann man einen solchen Code sicher an den Empfänger übermitteln und so wichtigen Kunden oder Gewinnern von Verlosungen einen Geschenkgutschein zukommen lassen. Auch den Versand von Codes für kleine elektronische Werbegeschenke wie Handy-Klingeltöne oder -Logos macht Hydalam mit geringem Aufwand möglich. Weitere Informationen und Mustermaterial können über das Internet unter http://www.koopmann.de/hydalam anfordert werden. Über Koopmanndruck: Die Firma Koopmann, Druckerei August Koopmann GmbH, wurde 1924 in Bremen gegründet. Bereits im Jahre 1964 begann die Spezialisierung auf EDV-Formulare und Geschäftsdrucksachen. Aus Platzgründen zog das Unternehmen 1981 in die Nachbargemeinde Stuhr. Dem stetigen Wachstum wurde seitdem mit zwei Erweiterungsbauten Rechnung getragen. 1992 überschritt der Jahresumsatz erstmals die 20-Millionen-Mark-Grenze. Die Mitarbeiterzahl stieg bis heute auf 60 Personen an. 1997 reagierte das Unternehmen auf den schnellen Wandel der Kommunikationsmedien mit der Einführung des Geschäftsbereiches KOOPMANN ONLINE, der als Full-Service-Agentur intelligente Lösungen in der Unternehmenskommunikation anbietet. Zu den über 3.000 Referenzkunden in ganz Europa zählen unter anderem die Commerzbank, Kraft Foods, Deutsche Airbus, ADAC, ZDF, Deutsche Bahn, Danzas, Sparkasse Bremen, C&A, Hamburger Software, die DG Bank, die GC-Gruppe, Allgeier AG und Atlanta AG. Koopmann ist Mitglied der IG21, einer bundesweiten Leistungsgemeinschaft von unabhängigen Spezialdruckereien. Pressekontakt: Walter Visuelle PR GmbH Silke Balsys Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 0 611 / 23 878 - 16 Fax: 0 611 / 23 878 - 23 s.balsys@pressearbeit.de www.pressearbeit.de
30. Jan 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 609 Wörter, 4770 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Koopmann Druck


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Koopmann Druck


20.09.2006: Das Schönste am direkt in das Anschreiben integrierten Card-in®-Mirror: Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Ob als kreative Eintrittskarte für ein außergewöhnliches Event, Ausweis für eine Messe oder als Fahrkarte: Die überzeugende Entwicklung mit dem eingebauten Spiegel ist ein ideales Response-Element, das in den unterschiedlichsten Varianten maximalen Erfolg verspricht. Als Kunden- oder Mitgliedskarte ist Card-in®-Mirror zudem eine spannende und intelligente Werbefläche, die vom Kunden direkt in der Geldbörse mit sich getragen wird. Damit verleiht Card-in®-Mirror den unte... | Weiterlesen

Startschuss in Stuhr

Koopmanndruck investiert vier Mio. Euro in Neubau

23.08.2005
23.08.2005: Stuhr, 23. August 2005. Als Generalunternehmer für das Bauvorhaben zeichnet das Unternehmen Plattenhardt + Wirth verantwortlich, das sich bislang besonders im Kälteraumbau einen Namen gemacht hat. „Angesichts unserer anspruchsvollen Produkte und der damit verbundenen besonderen Herstellungsvoraussetzungen haben wir einen Partner gesucht, der unseren hohen Anforderungen gerecht wird“, berichtet Winneckens. Die verarbeiteten Spezialmaterialien setzen vor allem konstante Produktionsbedingungen in punkto Raumklimatisierung voraus. „Die qualitätsorientierte Verarbeitung beispielsweise von... | Weiterlesen

25.07.2005: Stuhr, 25. Juli 2005. Um ein neues Produkt in den Markt einzuführen oder Kunden zu einem Gewinnspiel zu animieren, gibt es unzählige Möglichkeiten. Steigender Beliebtheit erfreuen sich gerade im Direktmailing-Bereich Rubbelflächen, die in Briefbögen integriert werden. Der Vorteil: Rubbeln weckt das Interesse und den Spieltrieb des Empfängers. Der Absender hat die Möglichkeit, seine Botschaft zu verstecken und der Adressat darf sie aufrubbeln, aufreißen und entdecken. Durch diesen Ablauf findet eine intensive Beschäftigung mit der Nachricht statt und die „entdeckte“ Botschaft bleibt ... | Weiterlesen