Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Von Dell

Frankfurt am Main, 28. Oktober 2009 - Dell hat mit Juniper Networks einen OEM-Vertrag geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Dell die Vermarktung, den Service und Support für Junipers Netzwerk-Lösungen übernehmen.
Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Software. Da sich traditionelle Rechenzentren mit physischen Servern immer mehr in Richtung virtuelle Infrastrukturen entwickeln, ergeben sich für Anwender neue Herausforderungen in den Bereichen Virtualisierung, Sicherheit, Bandbreite und Netzwerk-Management. Mit der neuen Kooperation verfolgen Dell und Juniper das Ziel, sichere Netzwerk-Infrastruktur-Lösungen bereitzustellen, die das zentrale Unternehmens-Rechenzentrum ebenso wie Niederlassungen, Remote-Arbeitsplätze oder die IT-Anbindung von Geschäftspartnern und Kunden umfassen. „Netzwerktechnik ist ein wichtiger Bestandteil bei der Optimierung von Rechenzentrums-Infrastrukturen", betont Brad Anderson, Senior Vice President Enterprise Product Group bei Dell. „Diese Vereinbarung ermöglicht es uns, viele der größten Herausforderungen unserer Anwender zu bewältigen - im Hinblick auf die dramatisch steigenden Sicherheitsbedenken, die zunehmende Dezentralisierung von Arbeitsplätzen oder die Virtualisierung von Rechenzentren." „Juniper und Dell sind starke Partner. Gemeinsam können wir Unternehmen weltweit einen erheblichen Mehrwert bieten. Die OEM-Vereinbarung ist ein weiterer großer Schritt in unserem verstärkten und erfolgreichen Eintritt in den Enterprise-Markt", erklärt Gerri Elliott, Executive Vice President Strategic Alliances bei Juniper Networks. „Wir verfügen über die einzige Infrastruktur-Lösung mit Sicherheitsfeatures, Routing und Switching in einer einheitlichen Systemumgebung. Und dieser Lösungsansatz ist ein großer Vorteil für alle IT-Abteilungen - von den kleinsten bis zu den größten." Zusätzlich zur OEM-Vereinbarung planen Dell und Juniper, gemeinsam offene, Standard-basierte Lösungen für virtualisierte Rechenzentren zu entwickeln. Außerdem will man neue Technologien auf Basis der Protokolle CEE (Converged Enhanced Ethernet) beziehungsweise Data Center Bridging (DCB) und iSCSI für die Netzwerk-Optimierung bereitstellen. Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Anwender zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS. Weitere Informationen: Dell GmbH Michael Rufer Public Relations Manager Public Segment EMEA & Dell Central Europe Tel.+49-69-9792-3271 Fax +49-69-34824-3271 michael_rufer@dell.com www.dell.de PR-COM GmbH Sabine Felber Account Manager Tel. +49-89-59997-757 Fax +49-89-59997-999 sabine.felber@pr-com.de www.pr-com.de
28. Okt 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 338 Wörter, 3160 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Dell


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dell


29.10.2009: juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressourcen wie Wind-, Solar- oder Bioenergie umzustellen. Heute zählt juwi mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Projektentwicklern in Europa. juwi hat bislang regenerative Energieanlagen auf vier Kontinenten projektiert und realisiert, unter andere... | Weiterlesen

28.10.2009: Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf Baustellen schwierige Arbeitsumgebungen vorfinden, ist er die richtige Wahl. Mit 38,1 mm Höhe ist der Latitude XT2 XFR der dünnste verfügbare 12,1-Zoll-Ruggedized-Convertible-Tablet-PC. Bei Einsatz eines 4-Zellen-Akkus und eines Solid State Drive liegt das Gewicht des Gerätes bei 2,45 kg. Der Rechner entspricht den im US-Militär-Standard MI... | Weiterlesen

26.10.2009: Die neuen Notebooks ergänzen das vor kurzem eingeführte 11,6-Zoll-Modell Inspiron 11z. Obwohl sie mit größeren Displays ausgestattet sind, überzeugen auch diese beiden Geräte durch ihr geringes Gewicht, das beim Inspiron 13z bei lediglich 1,8 kg und beim Inspiron 15z bei 2,4 kg liegt. Die Rechner sind zudem ultraflach: Das 13z misst in der Höhe maximal 26,4 mm und das 15z 29,2 mm. Damit finden sie problemlos in jeder Aktentasche Platz. Beide Notebooks sind mit den neuen Niederspannungs-Prozessoren ULV (Ultra-Low Voltage) von Intel erhältlich. Zur Auswahl stehen dabei ein Intel Pent... | Weiterlesen