Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Vorläufige Jahresabschlusszahlen 2002 der REALTECH AG

Von Realtech AG

· Umsatz leicht gesteigert auf 57 Mio. EUR · Software-Lösungen mit 45 % Wachstum · Consulting 4 % rückläufig · Jahresergebnis seit 1999 wieder positiv · Cash Flow und Netto-Liquidität erhöht
Walldorf, 10. Februar 2003. – Die REALTECH AG hat nach vorläufigen Zahlen ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2002 auf 57,0 Mio.EUR (2001: 56,5 Mio.EUR) leicht gesteigert. Der Umsatz durch Software-Lösungen legte um 45 % auf 8,6 Mio.EUR (5,9 Mio.EUR) zu. Ursächlich ist hierfür insbesondere die konzernweite Intensivierung des vertrieblichen Bereichs. Im Geschäftsfeld Technologie-Consulting liegt der Umsatz mit 48,4 Mio.EUR bedingt durch Preisdruck und Nachfragerückgang um 4 % unter Vorjahresniveau (50,6 Mio.EUR). Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte 4,9 Mio.EUR (5,4 Mio.EUR), das vorläufige operative Ergebnis (EBIT) 1,9 Mio.EUR (1,8 Mio.EUR). Das Jahresergebnis ist bei einem positiven Zinssaldo (0,6 Mio.EUR), einem Währungsverlust (0,2 Mio.EUR) und dem Steueraufwand (1,9 Mio.EUR) mit voraussichtlich 0,3 Mio.EUR (minus 2,1 Mio.EUR) seit 1999 erstmals wieder positiv. Hieraus resultiert ein vorläufiges Ergebnis je Aktie von 0,06 EUR (minus 0,42 EUR). REALTECH hat im Jahr 2002 einen Cash Flow von 4,3 Mio.EUR erwirtschaftet nach 0,8 Mio.EUR im Vorjahr. Die Netto-Liquidität wurde im Vergleich der beiden Stichtage Ende Dezember um 6 % auf 16,6 Mio.EUR (15,7 Mio.EUR) erhöht. 4. Quartal 2002 Im 4. Quartal reduzierte sich der vorläufige Umsatz gegenüber dem Vorjahr auf 13,9 Mio.EUR (Q4/2001: 15,5 Mio.EUR). Dabei stieg der Umsatz mit Software-Lösungen auf 2,5 Mio.EUR (1,8 Mio.EUR), während im Consulting ein Rückgang auf 11,4 Mio.EUR (13,7 Mio.EUR) zu verzeichnen ist. Das vorläufige Ergebnis nach EBITDA entspricht mit 1,7 Mio.EUR dem Vorjahreswert. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 1,0 Mio.EUR (0,7 Mio.EUR). Zum 1. Januar 2003 wurde die REALTECH AG (WKN 700890) für das neue „Prime Standard“-Segment der Deutschen Börse AG zugelassen. REALTECH veröffentlicht den endgültigen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2002 am 20. März 2003. REALTECH AG Die REALTECH AG hat sich spezialisiert auf Technologie-Consulting und Softwareentwicklung für das Applikations- und Systemmanagement. Führend in Deutschland ist der IT-Dienstleister in der technischen Beratung zum Betrieb von allen gängigen SAP-Systemen. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen haben sich für REALTECH entschieden: zur internationalen Kundeliste gehören Firmen wie DaimlerChrysler AG, Andreas Stihl AG & Co., FIAT ITS, KSB AG, Diners Club Europe und die Deutsche Post AG. Das Unternehmen wurde 1994 in Walldorf bei Heidelberg gegründet und ist seit dem 26. April 1999 am Neuen Markt notiert. Heute verfügt REALTECH über vier Geschäftsstellen in Deutschland sowie Niederlassungen in Großbritannien, Italien, Spanien, USA, Singapur, Australien, Neuseeland, Argentinien, Portugal und Japan. Im Geschäftsjahr 2002 erzielte der Konzern nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 57 Mio. EUR. Zum Stichtag 31. Dezember 2002 waren weltweit 632 Mitarbeiter beschäftigt. Ihr Pressekontakt: REALTECH AG Volker Hensel Investor Relations Tel.: +49.6227.837.500 Fax: +49.6227.837.434 E-Mail: investors@realtech.de
10. Feb 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Staab, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 403 Wörter, 3130 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Realtech AG

REALTECH. Ihr Partner für DevOps for SAP und Agiles Service Management. Wir denken mit Ihnen Entwicklung, Service und Betrieb synergetisch weiter. Damit Sie Ihre Kunden mit effizienten IT-Services begeistern und mehr Innovation schneller verwirklichen können.

Mit einem hochspezialisierten und agilen Lösungsportfolio schlägt REALTECH die Brücken zwischen der Entwicklung und dem Betrieb von SAP-Systemen, zwischen IT Service Management und Geschäftsprozessen.
In der automatisierten Erfassung, Visualisierung und Aufbereitung von Daten setzt REALTECH Maßstäbe.
Insbesondere der deutsche Mittelstand schätzt das hochwertige Angebot des Unternehmens und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die börsennotierte REALTECH AG ist international tätig und hat ihren Firmensitz in Leimen (Baden). Im Geschäftsjahr 2018 erzielte das Unternehmen mit über 90 Mitarbeitern einen Umsatz von 15,6 Millionen Euro.
Weitere Informationen unter: www.realtech.de.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Realtech AG


Sapphire NOW 2011: REALTECH stellt "theGuard! SmartChange Application Security & Code Profiling" vor

Neue Lösung identifiziert Schwachstellen und Sicherheitslücken und macht SAP-Anwendungen effizienter und sicherer

08.11.2011
08.11.2011: Walldorf, 08.11.2011 - Die REALTECH AG, Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management und SAP-Beratungshaus, stellt auf der diesjährigen Sapphire NOW (9.-10. November 2011 in Madrid) eine neue Lösung vor: "theGuard! SmartChange Application Security & Code Profiling" überprüft SAP-Anwendungen, die auf ABAP-Code basieren, auf Sicherheitslücken und Fehler in der Programmierlogik. Diese können von spezialisierten REALTECH-Beratern behoben werden. So reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko aller im Geschäftsbetrieb eingesetzten Entwicklungen und Anwendungen nach... | Weiterlesen

theGuard! System Management Center 7.0 von REALTECH kommt mit integriertem Expertenwissen

Vordefinierte Regeln und Prozesse für den täglichen Gebrauch erleichtern das automatisierte Monitoring einer IT-Landschaft

26.10.2011
26.10.2011: Walldorf, 26.10.2011 - Die REALTECH AG, SAP-Beratungshaus und Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management, liefert mit dem aktuellen Release der IT-Management-Lösung theGuard! 7.0 sogenannte Monitoring Automation Templates aus. Die neu eingeführten Monitoring Automation Templates erleichtern die Überwachung von System- und Netzwerkkomponenten bis hin zu komplexen Applikationen. Vordefinierte Korrelationsregeln, wie sie sich typischerweise als tägliche Aufgabenstellung für IT-Monitoring stellen, wurden hier in speziellen Überwachungsszenarien zusammengefasst. Di... | Weiterlesen

theGuard! V-Cockpit ermöglicht den effektiven Betrieb von virtuellen IT-Landschaften

Die neue Version der IT-Management-Lösung theGuard! von REALTECH überwacht Konfigurations- und Auslastungsparameter innerhalb virtueller Umgebungen und erhöht so die Planungssicherheit im Rechenzentrum

31.08.2011
31.08.2011: Walldorf, 31.08.2011 - Die REALTECH AG, Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management und SAP-Beratungshaus, liefert mit theGuard! Service Management Center eine IT-Management-Lösung für die detaillierte Überwachung und Auswertung virtueller Umgebungen.Investitionen planbar machenBetreiber von Rechenzentren mit einem hohen Anteil an virtuellen Maschinen können mit dem neuen V-Cockpit des theGuard! Service Management Center den Ausbau notwendiger Ressourcen besser planen und potenzielle Fehlinvestitionen vermeiden. Durch die Auswertung der für Shared Services zur V... | Weiterlesen