Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DMG Hamburg erweitert Installation von J.D. Edwards 5 um die Module BI, SCM und CRM

Von J.D. Edwards

 Komplette C-Commerce-Lösung  J.D. Edwards 5 strategischer Partner für DMG
Mörfelden, 12. Februar 2003 – Die DMG Hamburg GmbH, Hersteller von hochwertigen Dentalprodukten, hat nach dem erfolgreichen Go-live mit J.D. Edwards ERP jetzt eine umfangreiche Erweiterung der Installation beschlossen. Mit dem Kauf der Module Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM) und Business Intelligence (BI) von J.D. Edwards erweitert DMG die bestehende Unternehmens-IT zu einer voll integrierten Lösung für Collaborative Commerce. Die Implementierung des ERP-Systems von J.D. Edwards wurde im letzten Herbst im geplanten Zeitrahmen abgeschlossen. So läuft neben Produktion, Planung, Einkauf, Verkauf und dem Finanzwesen auch die Dokumentation und Chargenverfolgung automatisiert über die Unternehmens-Software. Ebenso werden die hohen Auflagen der Gesundheitsbehörden bezüglich der Validierung von Prozessen bei entsprechendem System-Setup und organisatorischen Rahmenbedingungen erfüllt. Mit den Anwendungen BI, CRM und SCM, die jetzt in die Unternehmens-IT integriert werden, erschließt DMG die Vorteile einer vollwertigen C-Commerce-Lösung. Synergien im Rahmen der voll integrierten Gesamtstruktur schaffen dabei einen echten Mehrwert auch im Hinblick auf die vorausgegangenen Investitionen. Business Intelligence stellt u. a. Unternehmenskennzahlen auf Knopfdruck zur Verfügung, Supply Chain Management optimiert die Produktion/Distribution und CRM steuert den gesamten Customer Lifecycle. „Die Software von J.D. Edwards schafft die technischen Voraussetzungen zur Erreichung unserer Unternehmensziele. J.D. Edwards ist deshalb für uns ein strategischer Partner,“ sagt Mathias Precht, Projektleiter bei DMG. „Die bereits abgeschlossene Installation von J.D. Edwards ERP hat unsere Erwartungen übertroffen. Mit Business Intelligence, Customer Relationship Management und Supply Chain Management werden wir jetzt die Grundlage schaffen, Prozesse auch über die Grenzen unseres Unternehmens hinaus zu automatisieren und unseren Kunden einen noch besseren Service zu bieten." Frank Schiewer, verantwortlich für das Deutschlandgeschäft von J.D. Edwards: „DMG ist ein geradezu klassischer deutscher Mittelständler und ein hervorragendes Beispiel dafür, wie sich ein mittelständisches Unternehmen in Deutschland durch gezielte Investitionen in unsere Software den Herausforderungen eines Marktes im Umbruch stellt. Die Vernetzung der Unternehmen nimmt dramatisch zu. DMG schafft Schritt für Schritt die technischen Voraussetzungen für den automatisierten, umfassenden Austausch von Information entlang der Wertschöpfungskette." DMG Das 1964 gegründete Familienunternehmen Dental-Material Gesellschaft Hamburg stellt Dentalprodukte - vor allem Zahnfüllmaterialien - her, die ein breites Behandlungsspektrum abdecken und weltweit in der Zahnmedizin verwendet werden. Im Ausland vertreiben 64 Firmen in 45 Staaten die DMG-Erzeugnisse. Schwerpunktländer sind die USA, Italien, Polen, Großbritannien, Frankreich, die Türkei, Kanada, Thailand und Skandinavien. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich in den letzten zehn Jahren von 140 auf derzeit 280 verdoppelt. Der Umsatz lag im letzten Geschäftsjahr bei 35 Mio. Euro. Das innovative Unternehmen besitzt über 150 internationale Patente. J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC, WPKN 90 93 50) unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen. J.D. Edwards bietet Unternehmens-Software, Beratung, Schulung und Support. Das Angebot unterscheidet sich im Wettbewerb durch gelebte Kundennähe, kundenorientierte Innovation und die ergebnisgerichtete, langfristige Partnerschaft mit seinen Kunden. J.D. Edwards unterstützt seine 6.600 Kunden in über 110 Ländern dabei, über elektronische Zusammenarbeit ihre Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsketten zu steuern, ihre Anlagegüter zu verwalten und ihre Lieferanten- und Kundenbeziehungen zu gestalten. Der Hauptsitz des 1977 gegründeten Unternehmens ist Denver. (http://www.jdedwards.de, http://www.jde.com) Pressekontakt Jörg Rücker m project Market Relations GmbH Tel. 06174 - 92 23-20 jde@mproject.de Stephan Vanberg J.D. Edwards Deutschland GmbH Tel. 06105 / 967-121 Stephan_Vanberg@jdedwards.com
12. Feb 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Spornraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 4207 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über J.D. Edwards


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von J.D. Edwards


13.06.2003: Mörfelden, 13. Juni 2003 – Erstmals arbeiteten mehr als 10.000 J.D. Edwards 5-Anwender gleichzeitig auf einer Server-Plattform. Genau 14.148 Nutzer hatten gleichzeitig über das Internet Zugriff auf einen IBM eServer iSeries, auf dem Anwendungen für Finanzen, Distribution und Fertigung lief. Die durchschnittliche Response-Zeit lag mit 0,55 Sekunden bei unter einer Sekunde. Grundlage für den Rekord ist die Fähigkeit zu bedarfsorientierter Zuweisung von Rechnerleistung von J.D. Edwards 5 auf IBM iSeries-Servern. Diese verfügen über sog. On/ Off Capacity on Demand. Rechnerkapazität lä... | Weiterlesen

12.06.2003: Mörfelden, 12. Juni 2003 – J.D. Edwards eröffnete das diesjährige Anwendertreffen Quest Global in Denver mit der Bilanz von mehr als 400 Weiterentwicklungen, Verbesserungen und neuen Produkten im Rahmen von J.D. Edwards 5. Das Unternehmen steht so zu seinem Versprechen vom Anwendertreffen des Vorjahres: Die Einführung von mehr Funktionalitäten binnen 24 Monaten als in jedem anderen Zwei-Jahres-Zeitraum zuvor. In den Innovationen stecken 26 Jahre Erfahrung auf dem Markt für Unternehmenssoftware. Für die folgenden Produktlinien von J.D. Edwards 5 gibt es Weiter- und Neuentwicklungen: ... | Weiterlesen

12.06.2003: Mörfelden, 12. Juni 2003 – Unternehmen fordern Technologien, die mehr Flexibilität und Effizienz in die Wertschöpfungskette bringen. Vor diesem Hintergrund stellt J.D. Edwards anlässlich seines jährlichen Anwendertreffens in Denver, USA, eine Rekordzahl von Weiterentwicklungen seiner Supply-Chain-Management (SCM) -Lösung vor. Die Neuerungen, die speziell auf fertigende Unternehmen und Distributoren zugeschnitten sind, beinhalten modulare Funktionalitäten für Planung, Auftragsmanagement, hybride Fertigung, Distribution und Logistik. Die Weiterentwicklungen stehen ab dem Ende des dri... | Weiterlesen