Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Digitale Optimierung von Geschäftsprozessen: Erfolg mit d.velop/d.3

Von d.velop AG

Prozessabläufe ohne Systemgrenzen erfassen / Eine Plattform für alle Informationen im Unternehmen / Immer und überall Zugriff auf Daten und Dokumente

Gescher, 17. Februar 2003. "Digitale Optimierung von Geschäftsprozessen". - ein entscheidender Prozess, wenn es darum geht, Unternehmen durch Effizienzsteigerung wettbewerbsfähig zu erhalten. Digitale Optimierung heißt, Geschäftsprozesse innerhalb des Unternehmens durch den Einsatz von intelligenter DMS- und Workflow-Software so zu gestalten, dass Fehlerquellen wie Liegezeiten vermieden werden, die richtigen Informationen zu jeder Zeit an jedem Punkt verfügbar sind und so die Prozesse beschleunigt werden. Die digitale Erfassung, Weiterverarbeitung und Archivierung ist dabei nur ein kleiner Ausschnitt der vielfältigen Optimierungsmöglichkeiten. Denn mit Plattformen wie d.velop/d.3 der d.velop AG können die unterschiedlichsten Geschäftsprozesse digital abgebildet und optimiert werden. d.velop präsentiert auf der diesjährigen CeBIT (Halle 1, Stand 8H5) zahlreiche praxisbezogene Beispiele, wie in den verschiedensten Anwendungsbereichen mit der d.velop-Plattform alle Potentiale zur Optimierung ausgeschöpft werden können. d.velop/d.3 integriert sich in unterschiedlichste Anwendungen wie SAP/R3, Baan, Navision, Groupware, Office oder CAD/CAM und ermöglicht damit einen optimierten Prozessablauf über Systemgrenzen hinweg. Die umfassende Verfügbarkeit aller geschäftsrelevanten Informationen eines Unternehmens zu jeder Zeit, an jedem Ort und unabhängig von Datenformaten oder erzeugenden Anwendungssystemen ist damit gewährleistet. Eingangsrechnung prüfen und Verbuchen unter SAP R/3 So kann die Eingangsrechnungsprüfung mit automatischer Verbuchung in SAP R/3 mit d.velop/d.3 komplett elektronisch gelöst werden. Die Kommunikation zwischen d.velop/d.3 und SAP R/3 erfolgt über die standardisierte SAP-ArchiveLink Schnittstelle und den d.link-Baustein des d.velop/d.3-Systems. Im Zusammenspiel mit KOFAX Invoice 123 erschließt das System den Rechnungsinhalt, archiviert die gescannte Rechnung revisionssicher, erstellt einen Datensatz und übergibt diesen an SAP R/3 zur Verbuchung. Durch den schnelleren Rechnungsumlauf, den Wegfall von Verzugszinsen sowie den stets aktuellen und direkten Blick auf die Kostensituation ergeben sich große Potentiale zur Steigerung der Effizienz solcher Geschäftsabläufe. AS/400: Belege revisionssicher archivieren und recherchieren Ein Beispiel für die digitale Optimierung von Geschäftsabläufen, auch über Systemgrenzen hinweg, ist die revisionssichere Belegarchivierung sowie die Recherche aus dem IBM eServer iSeries in d.velop/d.3. Mit den Lösungskomponenten d.5250-Connector und d.cold für iSeries wird ein hoher Integrationsgrad zu den iSeries beziehungsweise AS/400-Applikationen geschaffen. Intelligente Verfahren archivieren z. B. Druckspools aus der AS/400 automatisch in d.velop/.3. Über Funktionstasten kann der Anwender einfach und schnell Belege recherchieren, ohne dass er dazu eine separate Recherchen außerhalb der gewohnten Oberfläche ausführen muss. Patientendaten sicher, schnell und jederzeit verfügbar verwalten Die Verwaltung sensibler Daten steht schon bei der stationären Aufnahme eines Patienten im Krankenhaus im Fokus. Die Einbindung von papiergebundenen Daten aus früheren Aufenthalten stellt bei der Nutzung einer elektronischen Patientenakte ein Problem dar. Entweder man führt die Informationen parallel, was ineffizient und Fehleranfällig ist, oder man digitalisiert alle Altdaten mit einem hohen Kostenaufwand und der Gefahr mehr Daten als notwendig zu erfassen. Diese Problematik lässt sich durch einen digital optimierten Arbeitsablauf lösen. Bei jeder Aufnahme wird ein elektronischer Workflow angestoßen, der prüft, ob es sich um eine Wiederaufnahme handelt und - wenn ja - vorhandene Krankenblätter und die elektronische Patientenakte (EPA) durch Scanning on demand zusammengeführt. Dazu bedarf es einer Lösung, die sich nahtlos in die bestehende Soft- und Hardwarestruktur der Klinik einpasst. Mit d.velop/d.3 und Komponenten wie d.scan oder KOFAX Ascent Capture können alle relevanten Dokumente erfasst und über die EPA, ein Krankhausinformationssystem (KIS) oder über klinische Arbeitsplatzsysteme jederzeit abgerufen werden. Um die Sicherheit bei diesen sensiblen Patientendaten zu gewährleisten, können für die Nutzung der einzelnen d.velop/d.3 Bereiche individuelle Zugriffsrechte vergeben, Passwörter abgefragt und die Authentifizierung über Smartcards oder biometrische Identifikationsverfahren geregelt werden. Die revisionssichere Archivierung wird garantiert, was angesichts der Aufbewahrungspflicht von 30 Jahren für Patientenakten von sehr großer Bedeutung ist. Garantieabwicklung auf Basis einer digitalen Fahrzeugakte Eine weitere Einsatzmöglichkeit der Plattform d.velop/d.3, die auf der CeBIT gezeigt wird, ist die Erfassung und Verwaltung der Fahrzeugdaten (Kaufvertrag, Garantieurkunde, Serviceverträge, Kfz-Merkmale) für Autohersteller und -häuser. Solche digitalen Fahrzeugakten können mit den d.velop-Lösungen zunächst erfasst und dann Standort-unabhängig bearbeitet werden. Garantiefälle müssen dann nicht mehr wie bisher über den Hersteller auf postalischem Weg abgewickelt werden. Dank des weltweit verfügbaren, schnellen Zugriffs auf diese Datensätze kann der Händler vor Ort sofort reagieren und durch sein schnelles Handeln viel für die Kundenbindung tun. Die neuen Daten werden nach der Bearbeitung in der Akte ergänzt und archiviert. ISO konformes Qualitätsmanagement Auch ein zukunftsorientiertes Qualitätsmanagement nach der DIN EN ISO 9000 lässt sich sicher und bequem durch den Einsatz einer zentralen Informationsplattform wie d.velop/d.3 optimieren. Vorlagen, Handbücher oder Verfahrensanweisungen stehen den Anwendern zentral in der jeweils gültigen Fassung zur Verfügung. Alte Versionsstände sind revisionssicher archiviert, neue Entwürfe werden über das d.velop/d.3-System dem Entscheiderkreis zugeteilt und ersetzen bei Freigabe automatisch die bislang gültigen Versionen. Über die d.velop AG: Die d.velop AG ist führender Anbieter von Komplett-Lösungen für Dokumenten- und Workflow-Management und zur revisionssicheren, digitalen Archivierung. Mit der strategischen Informationsplattform d.velop/d.3, der konsequenten Ausrichtung auf die Kundenwertschöpfung und der umfassenden Realisierungs- und Integrations-Kompetenz implementiert die d.velop AG erfolgreich auch komplexeste Anforderungen und Anwendungen in Unternehmen. Zahlreiche Standard-Schnittstellen ermöglichen die einfache Anbindung an Systeme wie SAP R3, Navision, Varial, Lotus, Microsoft Exchange und AutoCAD. d.velop/d.3 ist in zahlreichen Behörden und Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen und Anwendungsfeldern im Einsatz. Beispiele sind Siemens, TAD Pharma, die Westfälische Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, RWE Energie, IVECO, Schmitz Cargobull AG und Hülsta. Bitte veröffentlichen Sie folgende Kontakt-Adresse: d.velop AG digital business solutions Schildarpstraße 6-8 48712 Gescher Telefon: 02542 / 93 07-0 Fax: 02542 / 93 07-20 E-Mail: info@d-velop.de http://www.d-velop.de Pressekontakt : Walter Visuelle PR GmbH Martin Jung Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 0 611 / 23 878 -10 Fax: 0 611 / 23 878 -23 m.jung@pressearbeit.de
17. Feb 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 868 Wörter, 7335 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von d.velop AG


29.08.2018: (Gescher, 27.08.2018) Einen einfachen Tag der offenen Tür mit Vorträgen zu den Karrieremöglichkeiten in einem Unternehmen kann jeder veranstalten, dachte sich die d.velop AG aus Gescher. Darum hat das IT-Unternehmen mit "Bits & Burgers" einen interaktiven Erlebnistag auf die Beine gestellt, der schon lange vor Anmeldeschluss komplett ausgebucht war. Von 9:00 bis 19:00 Uhr ging es am 27. August, kurz vor Ferienende, dann auch direkt in die Praxis. Nach einem gemeinsamen Frühstück lernten die Teilnehmer die Entwicklungsexperten der d.velop kennen und begannen gleich damit, in kleinen Teams... | Weiterlesen

13.07.2018: Der Digital Office Index (DOI) zeigt im Rahmen einer repräsentativen Befragung die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen, deren Fortschritt und Effekte. Demnach hat sich die Schere zwischen kleinen und großen Unternehmen im Vergleich zur ersten Ergebung 2016 weiter geöffnet. (Gescher, 12.07.2018) Bereits zum zweiten Mal unterstützt der ECM-Hersteller d.velop die Ergebung des Digital Office Index, der den Stand der Digitalisierung in Unternehmen unterschiedlichster Branchen untersucht hat und soeben erschienen ist. Dazu wurden in einer repräsentativen Befragung 1.108 Unterne... | Weiterlesen

23.04.2018: Digitales Qualitätsmanagement optimiert die Prozesse im Unternehmen, denn es strukturiert die Erstellung, den Genehmigungsumlauf, die Publizierung und die Verteilung von Dokumenten für das Qualitätsmanagement (QM). (Gescher, 23.04.2018) Auch in diesem Jahr ist die d.velop AG auf der Control, der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart, vertreten. Im Fokus des Messeauftritts stehen maßgeschneiderte ECM (Enterprise Content Management)-Lösungen, die Unternehmen bei der Digitalisierung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützen. So lassen sich beispielswei... | Weiterlesen