Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

VRS 3.0: Industriestandard für automatische Bildbearbeitung jetzt mit deutscher Benutzeroberfläche

Von Kofax Image Products

Verbesserte Unterstützung von Farbscannern -

Mönchengladbach, 25.02.03 - Kofax Image Products liefert ab heute die neue Version der automatischen Image-Perfektionierungslösung VirtualReScan (VRS). VRS 3.0 unterstützt mehr Scannermodelle denn je, angefangen von Workgroup- bis hin zu Produktionsscannern. Die neue Version bietet zudem eine verbesserte Unterstützung für die modernsten zurzeit erhältlichen Farb-Dokumentscanner, darunter die Fujitsu-Modelle 4860 und 4990. VRS führt eine auf mehrere Punkte gestützte Prüfung jedes Dokuments durch, was die Lesbarkeit der gescannten Bilder maßgeblich verbessert, da sie automatisch ausgerichtet und zugeschnitten werden und ihre Belichtung in Echtzeit optimiert wird. Bildfehler wie Schräglage, Helligkeit und Kontrast werden unverzüglich von VRS korrigiert, so dass nur die absolut geraden, am besten lesbaren Bilder im System erfasst werden. VRS erzielt ein hohes Erkennungsniveau bei der Erfassung von Daten aus gescannten Dokumenten, indem es manuelle Korrekturen am Ergebnis der intelligenten Zeichenerkennung (ICR) und der optischen Zeichenerkennung (OCR) auf ein Mindestmaß begrenzt. VRS konnte das OCR-Ergebnis in Tests, die von der unabhängigen Firma Doculabs durchgeführt wurden, um etwa 35 Prozent verbessern. Mit VRS können Anwender eine beliebige Kombination von Dokumenttypen und -größen in den Scanner einlegen und einfach auf die Scan-Taste drücken. Die Verwendung von VRS als fester Bestandteil des Dokumenterfassungsprozesses senkt die Betriebskosten, da eine höhere Präzision der automatischen Erkennung erreicht wird, erneutes Scannen seltener erforderlich ist, besser lesbare Bilder erzeugt werden und der zur Vorsortierung von Dokumenten und zur Änderung der Scannereinstellungen erforderliche Arbeitsaufwand maßgeblich reduziert wird. "Seit über 17 Jahren leistet Kofax Pionierarbeit im Bereich des Scannens und der Erfassung von Dokumenten und Daten", kommentiert Finn Lehmann, IP-Verkaufsdirektor bei Kofax. "Das Unternehmen setzt seine Bemühungen mit VRS 3.0 fort. Diese Lösung ermöglicht es unseren Kunden, schnell und mühelos höchst zuverlässige Scanergebnisse zu erzielen - und dies bei der höchsten nominellen Arbeitsgeschwindigkeit der meisten Produktionsscanner. Kunden können Dokumenterfassungsabläufe effizienter und preiswerter als je zuvor zum Abschluss bringen." Im Mai erhielt VRS ein US-Patent, wodurch das Feedback, das Kofax von seinen Partnern und Kunden erhält, bestätigt wurde: VRS stellt den Standard für die Dokumentbildverarbeitung dar. VRS wurde von der Zeitschrift "Transform" zum "Product of the Year 2001" gekürt und auf der Industriehandelsmesse AIIM 2001 mit der "Best of Show"-Auszeichnung des Magazins bedacht. Verbesserungen in VRS 3.0 VRS 3.0 bietet die folgenden zusätzlichen Vorteile und Funktionen: * Unterstützung von mehr als 50 VRS-zertifizierten Scannern * Identischer Funktionsumfang und identische Bedienoberfläche sowohl auf dedizierter Hardware im Scanner als auch am Host-PC. * VRS 3.0 unterstützt neben Englisch jetzt auch Deutsch, Französisch, Italienisch und Japanisch. * Bietet Endorser-Unterstützung für zusätzliche Scannermodelle. * Hardwareseitige Unterstützung für JPEG-Komprimierung. Preis und Verfügbarkeit Mit VRS 3.0 führt Kofax ein neues Preismodell ein, das sich nach der Geschwindigkeitsklasse des Scanners richtet und für viele VRS-Kunden einen Kostenvorteil mit sich bringt. VRS 3.0 sowie die Preise für spezifische Scanner sind ab März bei autorisierten Kofax-Vertriebspartnern erhältlich. Über Kofax Kofax Image Products, www.kofax.com, ist ein führender Anbieter von Anwendungssoftware und Bildverarbeitungsprodukten für die Imaging-, Workflow- und Content-Management-Industrie. Das Unternehmen ist auf den Markt für die Content-Erfassung spezialisiert, was wichtig ist, um Unternehmen mit hohem Papierverbrauch dabei zu helfen, auf kostengünstige, zuverlässige und sichere Weise papiergestützte Inhalte und E-Content in ihre elektronischen Geschäftsprozesse einzubinden. Das Unternehmen ist ein Mitglied der DICOM GROUP plc. (c)VirtualReScan ist ein Warenzeichen von Kofax Image Products, Inc. ISIS ist ein eingetragenes Warenzeichen von Pixel Translations, einem Geschäftsbereich von Captiva Software, Inc. Alle anderen hier genannten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Kontaktadresse für Interessenten: Michael Laermann Kofax Image Products Heide 17 B - 1780 Wemmel / Brüssel Tel.: +32 (0)2 456.17.34 Fax: +32 (0)2 456.17.21 michael_laermann@kofax.com Internet: www.kofax.com Kontaktadresse für die Presse : Walter Visuelle PR GmbH Herr Markus Walter Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 0611 / 23878-0 Fax: 0611 / 23878-23 m.walter@pressearbeit.de www.pressearbeit.de
25. Feb 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 590 Wörter, 4837 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Kofax Image Products


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Kofax Image Products


VRS-Technologie vierzigtausendmal im Einsatz

Die VRS-Technologie des Marktührers Kofax Image Products sorgt für perfekte Erfassungsergebnisse und macht erneutes Scannen von schwierigem Dokumentengut überflüssig

21.06.2004
21.06.2004: Mönchengladbach, 21. Juni 2004 - Kofax Image Products, der weltweit führende Anbieter von Informationserfassungslösungen, gibt den Verkauf der vierzigtausendsten Lizenz von VRS (VirtualReScan) bekannt. Seit ihrer Einführung 1998 erfreut sich diese revolutionäre Bildoptimierungstechnologie großer Beliebtheit und ist mittlerweile mit den Scannern aller großen Hersteller wie Epson, Fujitsu, Hewlett-Packard, Kodak und Panasonic einsetzbar. Mit vierzigtausend verkauften Lizenzen ist VRS zum de facto Industriestandard für Scanproduktivität geworden. Bereits im Februar konnte Kofax den Verka... | Weiterlesen

Amerikanische Sozialversicherungsverwaltung vergibt Generalvertrag über 20,9 Millionen US-Dollar an Kofax Image Products

Ascent Capture ermöglicht schnellere Bearbeitung von Anträgen auf Erwerbsunfähigkeitsrente

13.05.2004
13.05.2004: Mönchengladbach, 13. Mai 2004 - Die amerikanische Sozialversicherungsverwaltung (Social Security Administration - SSA) setzt auf Erfassungstechnologien von Kofax Image Products, dem weltweit führenden Anbieter im Bereich der Informationserfassung. Im Rahmen eines Generalvertrages wird die SSA innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 20,9 Millionen US-Dollar für Informationserfassungstechnologien von Kofax aufwenden. Mit der Erfassungs-Plattform Ascent Capture und anderen Kofax-Technologien wird die SSA von nun an Millionen von jährlich anfallenden Anträgen auf Erwerbsunfähigkeitsrente ... | Weiterlesen

Neue Dokumentenerfassungsanwendung Capio im Paket mit Sidekick

Die Dokumentenerfassungsanwendung von Kofax wird zusammen mit dem neuen Doppel-Farbscanner

10.03.2004
10.03.2004: Mönchengladbach, 10. März 2004 - Kofax, der weltgrößte Anbieter von Produkten und Lösungen zur Informationserfassung, hat heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit Böwe Bell + Howell bekannt gegeben. Danach wird Capio, die neue Dokumentenerfassungsanwendung für Desktop-Informationsmanagement, im Paket mit "Sidekick", dem neuen Doppel-Farbscanner für Arbeitsgruppen und Abteilungen, verkauft. Die Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt, um die neue Dokumentenerfassungsanwendung von Kofax bei beruflichen Einzelanwendern zu etablieren. Capio ist mit professionellen Leistungsmerkma... | Weiterlesen