Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Viele Händler-Vorteile auf der EuroCIS

Von TeleCash

TeleCash präsentiert Lösungen für den Handel in Halle 02, Stand 2D10 / Spektrum reicht von LAN-Lösung über Kundenkarten bis hin zu Aufladefunktionen für Prepaid-Handys

Stuttgart, 25. März 2003. Auf der diesjährigen Messe EuroCIS in Düsseldorf (6. bis 8. Mai 2003) präsentiert die Stuttgarter TeleCash Kommunikations-Service GmbH ihre neuesten Lösungen rund um das elektronische Bezahlen für den Handel. Das Spektrum reicht von einer LAN-Lösung zur preisgünstigeren Online-Anbindung von Zahlungsverkehrsterminals bis hin zu einem vorgefertigten Kundenkarten-System. Weitere Themen sind das Aufladen von Prepaid-Mobilfunkkonten am Terminal sowie auch eine neue Softwarelösung für ec-Cash und andere Zahlungsverfahren. Vorhandene LAN-Infrastruktur für Zahlungsverkehr nutzen Nur noch ein einziger ISDN-Anschluss für Online-Bezahltransaktionen ist notwendig, wenn ein Unternehmen alle Zahlungsverkehrsterminals an die vorhandene LAN-Infrastruktur anschließen lässt. Damit lassen sich die Kommunikationskosten deutlich reduzieren. Die Flexibilität bleibt aber dennoch gewährt, denn Kassenstandorte lassen sich problemlos ändern. Auch der Einsatz zusätzlicher Kassenplätze ist jederzeit möglich. Bis zu 180 Online-Transaktionen in der Minute können bei dieser intelligenten Netzwerklösung gleichzeitig übertragen werden. Kundenkarte bindet Stammkunden Mit Card&Pay bonus hat TeleCash eine preiswerte, vorgefertigte Kundenkarte entwickelt, mit der ein Händler seine Stammkunden durch die Vergabe von Bonuspunkten binden kann. Drei unterschiedliche Kartendesigns stehen zur Auswahl, auf die jeweils noch das Firmenlogo aufgebracht wird. Zusätzlich besteht das Konzept aus fertigen Kartenanträgen sowie einer Internet-Anwendung zur Verwaltung und Pflege der Kundendaten. In bestimmten Bereichen ist die Karte noch weiter individualisierbar. So können im Kartenantrag beispielsweise verschiedene Datenfelder frei definiert werden. Ergänzt wird das Kundenkartenprogramm durch ein Marketinghandbuch mit vielen Tipps, mit denen sich die Stammkundschaft immer wieder neu motivieren lässt. Die Erfassung der jeweiligen Einkaufsdaten und Bonuspunkte erfolgt online über die Zahlungsverkehrsterminals von TeleCash. Service und Einnahmequelle zugleich: TeleCash Pay&Call Händler, die ihr TeleCash-Terminal bisher ausschließlich für den Zahlungsverkehr nutzen, können an diesen eine weitere Funktion freischalten lassen: Mit TeleCash Pay&Call lässt sich am Terminal das Guthaben der Prepaid-Handys von Vodafone und T-Mobile online aufladen (diese vermarkten den Service unter dem Namen "Cash&Go"). Für den Händler ist dieses Angebot sehr interessant: Zum einen bietet er seinen Kunden einen besonderen Service, zum anderen muss er keine Rubbelkarten mehr vorfinanzieren und bevorraten. Zusätzlich stellt das Verfahren eine attraktive Einnahmequelle dar, mit der die durchschnittlichen Terminalkosten relativ leicht erwirtschaftet werden können. Aufgrund der großen Nachfrage (bislang nutzen knapp 2.000 Einzelhändler der TeleCash diese Terminal-Funktionalität) gibt es für TeleCash Pay&Call zur EuroCIS auch spezielle Terminals mit reiner Prepaidkonten-Ladefunktion für stark frequentierte Kassenplätze. Softwarelösung für ec-Cash und andere Zahlungsverfahren Standardschnittstellen ermöglichen bei der neuen Softwarelösung TeleCash Complete&Pay soft eine einfache und schnelle Integration von ec-Cash und anderen Zahlungsverfahren in die unterschiedlichen Kassensysteme. Die Lösung ist für unterschiedliche Kassen-Betriebssysteme ausgelegt. Über TeleCash: Die TeleCash Kommunikations-Service GmbH wurde 1991 gegründet und ist seitdem einer der führenden Anbieter in Deutschland rund um das elektronische Bezahlen an Kassen, Automaten, Multimediakiosken sowie im Internet. Zusätzlich bietet TeleCash individuelle Kundenkartenlösungen. Alle Arten von Bezahlvorgängen, ob mit ec-Karten, Kreditkarten, GeldKarten oder Kundenkarten werden banken- und kreditkartenneutral abgewickelt. TeleCash bietet heute mit 340 Mitarbeitern sowohl branchenspezifische Sonderlösungen als auch Standardanwendungen an. Im Jahr 2002 wurde ein Umsatz von 80,5 Millionen Euro erzielt. Stärkster Umsatzträger ist der Einzelhandel. Allein dort werden an über 166.000 Kassenterminals monatlich bis zu 2 Milliarden Euro für den Einzelhandel abgewickelt. Ansprechpartner für die Presse: TeleCash Kommunikations-Service GmbH Frau Andrea Muth Theodor-Heuss-Str. 8 70174 Stuttgart Tel.: 0711 / 16264-886 Fax: 0711 / 2261042 andrea.muth@telecash.de PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH Frau Leonie Walter Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 0611 / 23878-0 Fax: 0611 / 23878-23 L.Walter@pressearbeit.de
25. Mrz 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4610 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über TeleCash


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von TeleCash


Terminal von TeleCash ist OPT-fähig

Das am meisten verbreitete Zahlungsverkehrsterminal ZVT700 hat Funktions- und Integrationstests des Zentralen Kreditausschusses bestanden / Investitionen von Netzbetreiber, Handel und Banken bleiben geschützt

10.09.2003
10.09.2003: Stuttgart, 10. September 2003. Die Zukunft des Zahlungsverkehrsterminals ZVT700 für Kartenzahlungen im Handel ist gesichert. Das mit mehr als 100.000 installierten Geräten seit 1990 meist genutzte Terminal in Deutschland wurde durch den Stuttgarter Anbieter TeleCash jetzt OPT-fähig gemacht. OPT steht für die "Online-Personalisierung von Terminals", einem Verfahren, das nach den Vorgaben der Deutschen Bundesbank und des Zentralen Kreditausschusses (ZKA) alle Netzbetreiber in Deutschland mit ihren Electronic-Cash-Terminals ab dem 1. Januar 2005 unterstützen müssen. Im Rahmen des Verfahrens... | Weiterlesen

Mit Pay&Call von TeleCash zusätzliche Gewinne erzielen

Neues Aufladeverfahren PIN Printing unterstützt jetzt auch E-Plus und O2

15.08.2003
15.08.2003: Stuttgart, 15. August 2003. Als Zusatzfunktion der TeleCash Zahlungsverkehrsterminals ist ab sofort die Funktion PIN Printing für das schnelle Aufladen von Prepaid-Karten von E-Plus und O2 erhältlich. Für T-Mobile und D2 ist bereits seit längerem das Online-Aufladeverfahren Cash&Go verfügbar. Unter dem Oberbegriff Pay&Call bietet die Stuttgarter TeleCash Kommunikations-Service GmbH dem Handel somit das Aufladen von Prepaid-Karten für alle Mobilfunkprovider per Terminal an. Bei der neuen Funktion PIN Printing zahlt der Kunde den gewünschten Aufladebetrag bar oder per Karte. Der Händler ... | Weiterlesen

07.07.2003: Stuttgart, 7. Juli 2003. Als erster Netzbetreiber in Deutschland unterstützt die Stuttgarter TeleCash Kommunikations-Service GmbH mit ihrem Internet-Payment die neuen Sicherheitsstandards von VISA "Verified by VISA" und MasterCard SecureCode. Damit können Shop-Betreiber im Internet Verluste vermeiden, die dadurch entstehen, dass der Karteninhaber einer Zahlung widerspricht. TeleCash hat den neuen Standard als Erweiterungsfunktion in das Zahlungssystem Click&Pay easy integriert. Die neuen Funktionen sind unter dem Namen More&Win secure erhältlich. Die Kreditkartengesellschaften VISA und Mast... | Weiterlesen