Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

FBI nutzt Logicube für die Suche nach Beweisen gegen Zacarias Moussaoui

Von Logicube

Von CNN.com (25. 03. 2003) “Ein detaillierter Regierungsbericht wurde von der US-Bezirksrichterin Leonie Brinkema veröffentlicht, die den zweimal verschobenen Termin des Verfahrens gegen Moussaoui nun auf Juni 2003 festgesetzt hat. Das umfangreiche Beweismaterial in diesem Fall umfasst nach Angaben der Anklagevertreter unter anderem 140 Computerfestplatten. Vier dieser Computer wurden von Moussaoui benutzt. Wie dem Gerichtsreport zu entnehmen ist, kopierten die FBI-Ermittler die Festplatten dieser Rechner mit SafeBack﷓ und Logicube-Software.” Der detaillierte Regierungsbericht umfasst unter anderem eine eidesstattliche Versicherung von Dara K. Sewell in dem Fall “Vereinigte Staaten gegen Zacarias Moussaoui”, Aktenzeichen 01-455-A. Darin heißt es: “Der Begriff ‚Authentifizierung‘ bezeichnet in diesem Zusammenhang die Gewähr, dass das Duplikat der vorgefundenen Festplatte eine exakte Kopie der Harddisk ist, die vom FBI ursprünglich sichergestellt wurde. Um ein Duplikat oder ein Abbild einer Festplatte anzufertigen, wendet das FBI drei verschiedene Methoden an: 1.Den GNU/Linux dd-Befehl per Red Hat Linux 7.1. 2.Die Imaging-Software SafeBack Version 2.18 von New Technologies. 3.Den Handheld-Disk-Duplizierer Solitaire Forensics Kit, SFK-000A von Logicube, Inc. “...In Fällen, in denen die Zeit knapp ist oder nur begrenzte Zugangs﷓ oder Kontrollmöglichkeiten zur Verfügung stehen (wenn beispielsweise eine Computerfestplatte nicht sichergestellt werden kann, sondern vor Ort untersucht werden muss), tendieren die CART-Spurensicherer zum Einsatz des Handheld-Disk-Duplizierers SFK-000A von Logicube, der sich durch höhere Geschwindigkeit und Bedienungsfreundlichkeit auszeichnet und außerdem tragbar ist.” “...Im Unterschied zu SafeBack basiert der Logicube Disk-Duplizierer nicht auf Software. Er generiert kein Abbild der Quelldaten (z.B. einer Festplatte), das anschließend auf einem ähnlichen digitalen Medium (z.B. einer anderen Festplatte) wiederhergestellt werden muss. Stattdessen arbeitet der Disk-Duplizierer ähnlich einem Kassettenkopierer: Ein Anschluss des tragbaren Logicube-Geräts wird mit dem Quell-Laufwerk verbunden, der andere dagegen mit dem Ziellaufwerk, auf das die Daten des Quell-Drives kopiert werden sollen“. „Ähnlich wie SafeBack arbeitet der Handheld-Disk-Duplizierer von Logicube mit CRC-Verifikationsverfahren, um zu gewährleisten, dass das Duplikat exakt mit den Quelldaten (d.h. mit dem Quell-Laufwerk) übereinstimmt. Ebenso wie SafeBack hat das FBI auch Logicube seit nahezu zwei Jahren erfolgreich zum präzisen Kopieren Hunderter Computerfestplatten eingesetzt und Logicube außerdem seiner internen Prüfung unterzogen. Schließlich hat auch der Hersteller von Logicube sein Produkt vor der Markteinführung gründlich getestet, um die Gewähr bieten zu können, dass das Tool die Quelldaten exakt reproduziert.“ Über Logicube: Logicube ist seit 1993 im Bereich Festplattendupliziersysteme tätig und zählt seitdem zu den führenden Anbietern weltweit. Die Logicube Clone-und Diagnosesysteme kombinieren die neuesten Technologie mit höchster Effizienz und Schnelligkeit. Durch ihren Einsatz können verlorengegangene und gelöschte Daten in kürzester Zeit wieder hergestellt und gesichert werden. Der Vertrieb der Produkte erfolgt über ein wachsendes Netz aus autorisierten Werksvertretungen, internationalen Distributoren und autorisierten Händlern und Wiederverkäufern auf der ganzen Welt. Das bei Los Angeles, USA ansässige Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.logicube.com. PRESSE KONTAKT: Jerry Kaner Logicube, Inc. Tel: 818-700-8488 ext.100 jk@logicube.com Yael Weiner HBI GmbH (PR Agentur) Tel: 089- 99 38 87 41 yael_weiner@hbi.de
25. Mrz 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Weiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 457 Wörter, 3877 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Logicube


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Logicube


Logicube präsentiert OmniCloneX Serie

Neue OmniClone Xi Modelle setzen Maßstäbe im Hochleistungsduplizieren von IDE und SATA Festplatten

09.02.2005
09.02.2005: Chatsworth, Kalifornien / München – 09. Februar 2005 – Logicube, Inc., weltweit führender Anbieter von hardwarebasierten Festplattenduplizierern und forensischen Systemen im IT Umfeld, erweitert seine Produktpalette um drei OmniClone Xi Modelle zum schnellen und effizienten Duplizieren von IDE und SATA Festplatten. Die OmniClone X Serie von Logicube repräsentiert die neue Generation der High-Speed Kopierstationen für Festplatten. Die Multi-Target Geräte wurden speziell für den hochvolumigen Einsatz konzipiert und bestechen durch eine Vielzahl neuer Funktionen. Die X Serie besteht aus... | Weiterlesen

07.03.2003: Chatsworth, California, 7. Februar 2003 - Das neue Produkt Forensic SF-5000™ wurde nach den strengen Vorgaben der weltweit führenden Strafverfolgungsbehörden entwickelt und ist das schnellste, zuverlässigste und kompakteste forensische Datenerfassungssystem. Mit der äußerst schnellen und zuverlässigen CRC-32-Engine sind Direct-to-IDE (Ultra DMA2) Kopieroperation mit einem Durchsatz von nahezu 1,8 GByte pro Minute möglich. Die unidirektionale, vor Manipulationen geschützte Laufwerkserfassung des Systems gewährleistet eine exakte, bitgetreue Duplizierung und Verifikation. Das SF-50... | Weiterlesen