Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Kofax Image Products kauft Mohomine

Von Kofax Image Products

Strategische Akquisition befriedigt steigende Nachfrage nach automatischer Erfassung unstrukturierter Daten

Mönchengladbach - 08. April 2003 - Kofax Image Products, der weltweit größte Anbieter von Informationserfassungslösungen, hat das in San Diego ansässige Unternehmen Mohomine, das auf automatische Textklassifizierung und -extraktion spezialisiert ist, in einer Cash-Transaktion gekauft. Kofax ist die Produktentwicklungs-Tochtergesellschaft von DICOM Group plc. "Diese Akquisition wird das Wachstum in unseren traditionellen Erfassungsmärkten beschleunigen, indem die Erfassung unstrukturierter Textdaten aus Papierdokumenten oder elektronischen Dokumenten weiter automatisiert wird, was die wirtschaftliche Machbarkeit der Erfassung unstrukturierter Daten maßgeblich verbessert", sagt Rick Murphy, Präsident von Kofax. "Bislang setzte die Erfassung unstrukturierter Daten eine kostspielige und arbeitsaufwändige Klassifizierung und Indexierung voraus, so dass zahlreiche Projekte nicht durchführbar waren. Die Mohomine-Technologie ändert all dies. Außerdem können wir nun in die großen, rapide wachsenden Märkte für jene Technologien vorstoßen, die nur eine geringe Überlappung mit unseren traditionellen Märkten aufweisen." Laut dem Forschungsunternehmen Gartner Group liegen etwa 80 Prozent aller unternehmensweit verfügbaren Daten in unstrukturierter Form vor. Unstrukturierte Daten sind Dokumente, bei denen die Position von wichtigen Informationen innerhalb des Dokuments nicht einfach vorhergesagt werden kann. Beispiele für unstrukturierte Daten sind E-Mail, Webseiten, PDF-Dateien und Papierverträge. Erfassungstechnologie konnte nur einen äußerst kleinen Prozentsatz dieser Daten und einen etwas größeren Teil halbstrukturierter und strukturierter Dokumente (zum Bespiel Formulare) erfassen. "Dieser Markt ist sehr offen, da noch niemand das Problem der effizienten Erfassung dieser Informationen für die direkte Einbindung in Workflow-, Transaktions-, CRM- und Entscheidungshilfe-Anwendungen lösen konnte", so Anthony Macciola, Vizepräsident Marketing von Kofax. Kofax geht davon aus, die ersten Produkte mit Mohomine-Technologien später in diesem Jahr vorstellen zu können. "Unsere Klassifizierungs- und Extraktionstechnologien wurden nicht als Standalone-Anwendungen entwickelt. Mohomine hat sich darauf konzentriert, die Technologien an Enterprise-Softwareanbieter wie IBM, Oracle, Peoplesoft sowie US-amerikanische und internationale Sicherheitseinrichtungen zu lizenzieren", sagt Sameer Samat, Chief Technologie Officer von Mohomine. "Allerdings fügen sich unsere Technologien nahtlos in die Kofax-Erfassungstechnologien wie Dokumentscanning, XML-Erfassung, verteilte Erfassung und die tiefe Integration mit etwa 100 Content- und Dokumentmanagement-Anwendungen auf API-Ebene ein. Wenn wir die Integration von Kofax- und Mohomine-Technologien abgeschlossen haben, werden wir über eine starke, umfassende Lösung für die automatische Erfassung äußerst großer Volumen unstrukturierter Daten für die unverzügliche Weiterverarbeitung verfügen." Mohomine wird seine Technologien weiterhin an seine bestehenden Kunden lizenzieren und diese unterstützen. Daneben wird das Unternehmen sich auch künftig um neue Lizenz-Kunden sowohl innerhalb als auch außerhalb der traditionellen Märkte von Kofax bemühen. Mohomine wurde ursprünglich von Winward Ventures, Hamilton Technology Ventures und In-Q-Tel, einer von der US-amerikanischen Central Intelligence Agency finanzierten Risikokapitalgruppe, finanziert. Mohomine bringt zwei patentierte Technologien in Kofax ein: MohoClassifier und MohoExtractor. Über Kofax Kofax Image Products, Inc. (www.kofax.com), ein Geschäftsbereich der DICOM Group plc, ist ein führender Anbieter von Anwendungssoftware und Bildverarbeitungsprodukten für den Electronic Data and Document Capture (EDC)-Markt. EDC ist unabdingbar für Unternehmen, die mit zahlreichen Dokumenten arbeiten und Informationen aus allen Quellen auf günstige, zuverlässige und sichere Weise erfassen, umwandeln und in ihre elektronischen Geschäftsabläufe und ihre Archive integrieren möchten. (c) Kofax, Adrenaline, ImageControls, Ascent und Ascent Capture sind eingetragene Warenzeichen von Kofax, Inc. VirtualReScan und Ascent Capture Internet Server sind Warenzeichen von Kofax, Inc. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Kontaktadresse für Interessenten: Michael Laermann Kofax Image Products Heide 17 B - 1780 Wemmel / Brüssel Tel.: +32 (0)2 456.17.34 Fax: +32 (0)2 456.17.21 michael_laermann@kofax.com www.kofax.com Kontaktadresse für die Presse : Walter Visuelle PR GmbH Herr Markus Walter Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 0611 / 23878-0 Fax: 0611 / 23878-23 m.walter@pressearbeit.de www.pressearbeit.de
08. Apr 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4774 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Kofax Image Products


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Kofax Image Products


VRS-Technologie vierzigtausendmal im Einsatz

Die VRS-Technologie des Marktührers Kofax Image Products sorgt für perfekte Erfassungsergebnisse und macht erneutes Scannen von schwierigem Dokumentengut überflüssig

21.06.2004
21.06.2004: Mönchengladbach, 21. Juni 2004 - Kofax Image Products, der weltweit führende Anbieter von Informationserfassungslösungen, gibt den Verkauf der vierzigtausendsten Lizenz von VRS (VirtualReScan) bekannt. Seit ihrer Einführung 1998 erfreut sich diese revolutionäre Bildoptimierungstechnologie großer Beliebtheit und ist mittlerweile mit den Scannern aller großen Hersteller wie Epson, Fujitsu, Hewlett-Packard, Kodak und Panasonic einsetzbar. Mit vierzigtausend verkauften Lizenzen ist VRS zum de facto Industriestandard für Scanproduktivität geworden. Bereits im Februar konnte Kofax den Verka... | Weiterlesen

Amerikanische Sozialversicherungsverwaltung vergibt Generalvertrag über 20,9 Millionen US-Dollar an Kofax Image Products

Ascent Capture ermöglicht schnellere Bearbeitung von Anträgen auf Erwerbsunfähigkeitsrente

13.05.2004
13.05.2004: Mönchengladbach, 13. Mai 2004 - Die amerikanische Sozialversicherungsverwaltung (Social Security Administration - SSA) setzt auf Erfassungstechnologien von Kofax Image Products, dem weltweit führenden Anbieter im Bereich der Informationserfassung. Im Rahmen eines Generalvertrages wird die SSA innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 20,9 Millionen US-Dollar für Informationserfassungstechnologien von Kofax aufwenden. Mit der Erfassungs-Plattform Ascent Capture und anderen Kofax-Technologien wird die SSA von nun an Millionen von jährlich anfallenden Anträgen auf Erwerbsunfähigkeitsrente ... | Weiterlesen

Neue Dokumentenerfassungsanwendung Capio im Paket mit Sidekick

Die Dokumentenerfassungsanwendung von Kofax wird zusammen mit dem neuen Doppel-Farbscanner

10.03.2004
10.03.2004: Mönchengladbach, 10. März 2004 - Kofax, der weltgrößte Anbieter von Produkten und Lösungen zur Informationserfassung, hat heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit Böwe Bell + Howell bekannt gegeben. Danach wird Capio, die neue Dokumentenerfassungsanwendung für Desktop-Informationsmanagement, im Paket mit "Sidekick", dem neuen Doppel-Farbscanner für Arbeitsgruppen und Abteilungen, verkauft. Die Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt, um die neue Dokumentenerfassungsanwendung von Kofax bei beruflichen Einzelanwendern zu etablieren. Capio ist mit professionellen Leistungsmerkma... | Weiterlesen