Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Speicherkonsolidierungsprojekt bei Gelre Hospital:

Von DataCore

Hochverfügbarkeitslösung mit DataCore und HDS Thunder 9200Hochverfügbarkeitslösung mit DataCore und HDS Thunder 9200

München, 30. April 2003. DataCore Software, führender Anbieter offener Speichernetz-werkplattformen der Unternehmensklasse, rüstet die niederländischen Gelre-Krankenhäuser mit einer kosteneffektiven Speichermanagementlösung aus. DataCores SANsymphony™ bildet in Verbindung mit HDS (Hitachi Data Systems) Thunder 9200TM Storage Arrays das Herzstück einer Hochverfügbarkeitslösung, die für erhebliche Performance-Verbesserungen und Datensicherheit sorgt und gleichzeitig die Betriebskosten senkt. v
Aufgrund der rapiden Zunahme digitaler Patientendaten (PACS) und dem damit verbundenen Verwaltungsaufwand entschied sich Gelre für das Konsolidierungsprojekt und die Einrichtung eines ausgelagerten Datenzentrums. Die Kontinuität von Geschäftsprozessen, Ausfallsicherheit der kritischen Anwendungen sowie die langfristige Planbarkeit waren wichtige Entscheidungskriterien für den Einsatz von DataCores Softwarelösung im Krankenhaus, wo der schnelle Zugriff auf exakte medizinische Daten und aktuellste Patiententenakten Leben retten kann. „SANsymphony bietet als einzige Software die Flexbilität, Leistung und Skalierbarkeit, die wir benötigen, und hilft uns gleichzeitig, die Verwaltungs- und Betriebskosten signifikant zu senken“, erklärt Koos Folkersma von Gelre. DataCores Speicherplattform wurde dabei als ideale Ergänzung zu HDS Thunder 9200 Storage Arrays getestet und überzeugte als „Motor“ einer komplexen Infrastruktur, die hinter einer heterogenen Anwendungsumgebung mit HP/UX-, W2K- und Netware Server-Clustern steht. SANsymphony ermöglicht dabei einfaches Management, die Automatisierung der Speicherbereitstellung, integrierte Snapshots für das Backup sowie eine optimale Ressourcenauslastung. „Der Funktionsumfang von SANsymphony hat Gelre ebenso beeindruckt, wie die komplette Netzwerkspeicherlösung, die in perfektem Zusammenspiel mit HDS entstand“, sagt Jos Visser, General Manager von IT Data, einer von DataCores Elite Partnern. „Beide Anbieter haben dem Kunden zu einer Lösung verholfen, die seine Erwartungen weit übertrifft.“ Die Implementierung bei Gelre bekräftigt das Reseller-Abkommen zwischen DataCore und HDS und unterstreicht die hervorragende Kompatibilität beider Produkte: "HDS, DataCore und IT Data haben Gelre gemeinsam mit einer überlegenen Technologielösung ausgestattet, die exakt auf seine spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist - ein Paradebeispiel für den Nutzen, den ein Kunde aus einer wirklich offenen Speicherlösung zieht!" kommentiert Ryan Witt, Country Manager, Hitachi Data Systems Niederlande. Weltweit sehen sich Krankenhäuser mit rasant wachsenden Datenmengen und gleichzeitig schrumpfenden Budgets konfrontiert. Auf der Suche nach einer Lösung für Speicherkonsolidierung, deren Investitionskosten vertretbar sind, haben sich schon zahlreiche große Gesundheitsinstitute für SANsymphony entschieden. „Sie verwalten damit nicht nur ihre sensiblen Datenbestände hocheffektiv, sondern vermeiden auch zukünftig unnötige Kosten“, kommentiert Marcus Thompson, Director of Partner Development bei DataCore. Über Gelre Gelre unterhält drei Krankenhäuser und eine Klinik in den Regionen Apeldoorn (Niederlassung „Lukas“ und „Juliana“), Zutphen („Het Spittaal“) und Lochem (Patientenklinik) und besitzt einen ausgezeichneten Ruf in der Gesundheitsbranche wie bei den Patienten. Die Organisation legt jedoch nicht nur großen Wert auf ihre medizinisch-technischen Leistungen, sondern wird ebenso für ihren Umgang mit der Patientenschaft wie den fruchtbaren Kontakt zu anderen Gesundheitsorganisationen geschätzt: Kooperation, Respekt, Zuverlässigkeit und Offenheit sind die Maximen für den Dienst am Patienten und am Gesundheitswesen. Über IT-Data B.V. IT-Data, spezialisiert auf Datenverfügbarkeits-Lösungen wie Backup, Disaster-Recovery, Archivierung und SAN-Management, ist seit 2000 Elite-Partner von DataCore und seit 2002 Business Partner von Hitachi Data Systems. Die Lösungen basieren auf fortschrittlichster Software für heterogene Unix- und Windows-Umgebungen. IT-Data arbeitet nach der Prince2-Projektmethode und legt größten Wert auf Support-Leistungen. Über DataCore Software Die preisgekrönte Software der DataCore Software Corporation automatisiert und konsolidiert die Speicherverwaltung von Unternehmens-kunden weltweit, die dadurch beträchtliche Kostensenkungen erzielen und die Rentabilität speicherbezogener Investitionen signifikant steigern können. Die Software SANsymphony (TM) setzt den Standard für das Management offener Speichernetze und unterstützt Spei-cherressourcen und Betriebssysteme aller führenden Hersteller. Die Software ist über OEMs, Systemintegratoren und Reseller erhältlich, die auch die gewünschten Supportleistungen anbieten. DataCore befindet sich in Privatbesitz und hat seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über unsere internationalen Niederlassungen sowie unsere Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com. DataCore, das DataCore-Logo, Powered by DataCore, Network-Powered Storage, ROI Street Smarts, SANsymphony, SANcentral, SANcollege und SANvantage sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier erwähnte DataCore-Produkt- oder Servicenamen sowie Logos sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle anderen hier erwähnten Produkte, Dienste und Firmennamen sind die Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. DataCore Software DataCore Software GmbH, Leopoldstr. 244, 80807 München, Tel.: 089-24445-2151, Fax: 089-24445-5049, E-mail: info@datacore.com Pressekontakt KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de Sabine Hensold, Tel. +49-(0)821-3430026, Fax: +49-(0)821-3430077, Email: s.hensold@konzept-pr.de Aufgrund der rapiden Zunahme digitaler Patientendaten (PACS) und dem damit verbundenen Verwaltungsaufwand entschied sich Gelre für das Konsolidierungsprojekt und die Einrichtung eines ausgelagerten Datenzentrums. Die Kontinuität von Geschäftsprozessen, Ausfallsicherheit der kritischen Anwendungen sowie die langfristige Planbarkeit waren wichtige Entscheidungskriterien für den Einsatz von DataCores Softwarelösung im Krankenhaus, wo der schnelle Zugriff auf exakte medizinische Daten und aktuellste Patiententenakten Leben retten kann. „SANsymphony bietet als einzige Software die Flexbilität, Leistung und Skalierbarkeit, die wir benötigen, und hilft uns gleichzeitig, die Verwaltungs- und Betriebskosten signifikant zu senken“, erklärt Koos Folkersma von Gelre. DataCores Speicherplattform wurde dabei als ideale Ergänzung zu HDS Thunder 9200 Storage Arrays getestet und überzeugte als „Motor“ einer komplexen Infrastruktur, die hinter einer heterogenen Anwendungsumgebung mit HP/UX-, W2K- und Netware Server-Clustern steht. SANsymphony ermöglicht dabei einfaches Management, die Automatisierung der Speicherbereitstellung, integrierte Snapshots für das Backup sowie eine optimale Ressourcenauslastung. „Der Funktionsumfang von SANsymphony hat Gelre ebenso beeindruckt, wie die komplette Netzwerkspeicherlösung, die in perfektem Zusammenspiel mit HDS entstand“, sagt Jos Visser, General Manager von IT Data, einer von DataCores Elite Partnern. „Beide Anbieter haben dem Kunden zu einer Lösung verholfen, die seine Erwartungen weit übertrifft.“ Die Implementierung bei Gelre bekräftigt das Reseller-Abkommen zwischen DataCore und HDS und unterstreicht die hervorragende Kompatibilität beider Produkte: "HDS, DataCore und IT Data haben Gelre gemeinsam mit einer überlegenen Technologielösung ausgestattet, die exakt auf seine spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist - ein Paradebeispiel für den Nutzen, den ein Kunde aus einer wirklich offenen Speicherlösung zieht!" kommentiert Ryan Witt, Country Manager, Hitachi Data Systems Niederlande. Weltweit sehen sich Krankenhäuser mit rasant wachsenden Datenmengen und gleichzeitig schrumpfenden Budgets konfrontiert. Auf der Suche nach einer Lösung für Speicherkonsolidierung, deren Investitionskosten vertretbar sind, haben sich schon zahlreiche große Gesundheitsinstitute für SANsymphony entschieden. „Sie verwalten damit nicht nur ihre sensiblen Datenbestände hocheffektiv, sondern vermeiden auch zukünftig unnötige Kosten“, kommentiert Marcus Thompson, Director of Partner Development bei DataCore. Über Gelre Gelre unterhält drei Krankenhäuser und eine Klinik in den Regionen Apeldoorn (Niederlassung „Lukas“ und „Juliana“), Zutphen („Het Spittaal“) und Lochem (Patientenklinik) und besitzt einen ausgezeichneten Ruf in der Gesundheitsbranche wie bei den Patienten. Die Organisation legt jedoch nicht nur großen Wert auf ihre medizinisch-technischen Leistungen, sondern wird ebenso für ihren Umgang mit der Patientenschaft wie den fruchtbaren Kontakt zu anderen Gesundheitsorganisationen geschätzt: Kooperation, Respekt, Zuverlässigkeit und Offenheit sind die Maximen für den Dienst am Patienten und am Gesundheitswesen. Über IT-Data B.V. IT-Data, spezialisiert auf Datenverfügbarkeits-Lösungen wie Backup, Disaster-Recovery, Archivierung und SAN-Management, ist seit 2000 Elite-Partner von DataCore und seit 2002 Business Partner von Hitachi Data Systems. Die Lösungen basieren auf fortschrittlichster Software für heterogene Unix- und Windows-Umgebungen. IT-Data arbeitet nach der Prince2-Projektmethode und legt größten Wert auf Support-Leistungen. Über DataCore Software Die preisgekrönte Software der DataCore Software Corporation automatisiert und konsolidiert die Speicherverwaltung von Unternehmens-kunden weltweit, die dadurch beträchtliche Kostensenkungen erzielen und die Rentabilität speicherbezogener Investitionen signifikant steigern können. Die Software SANsymphony (TM) setzt den Standard für das Management offener Speichernetze und unterstützt Spei-cherressourcen und Betriebssysteme aller führenden Hersteller. Die Software ist über OEMs, Systemintegratoren und Reseller erhältlich, die auch die gewünschten Supportleistungen anbieten. DataCore befindet sich in Privatbesitz und hat seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über unsere internationalen Niederlassungen sowie unsere Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com. DataCore, das DataCore-Logo, Powered by DataCore, Network-Powered Storage, ROI Street Smarts, SANsymphony, SANcentral, SANcollege und SANvantage sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier erwähnte DataCore-Produkt- oder Servicenamen sowie Logos sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle anderen hier erwähnten Produkte, Dienste und Firmennamen sind die Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. DataCore Software DataCore Software GmbH, Leopoldstr. 244, 80807 München, Tel.: 089-24445-2151, Fax: 089-24445-5049, E-mail: info@datacore.com Pressekontakt KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de Sabine Hensold, Tel. +49-(0)821-3430026, Fax: +49-(0)821-3430077, Email: s.hensold@konzept-pr.de
30. Apr 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Konzept PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1223 Wörter, 10864 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über DataCore


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DataCore


DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

SVC-Award 2013 für Speichervirtualisierung im SAP-Umfeld von Quorn Foods:

03.12.2013
03.12.2013: „Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbsvorteile einsetzt. Im Falle von Quorn Foods brachte der Einsatz von SANsymphony-V eine Beschleunigung des ERP-Data Mining im SAP-Umfeld von 20 Minuten auf 20 Sekunden“, sagt Sharon Munday, Marketing Manager bei DataCore Software. Das Projekt für die übergreifenden Virtualisierung von Desktop, Server und Storage wurde durch den zertifizierten ... | Weiterlesen

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore mit neuen Features für seine Software-definierte Speicherplattform auf der SNW Europe:

15.10.2013
15.10.2013: DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert dabei Festplatten- und Flash-Speicher aus externen oder in den Server integrierten Ressourcen. SANsymphony-V bietet darüber hinaus auto-optimierendes Caching, automatisches Storage-Tiering, rechenzentrumsübergreifende synchrone Spiegelung sowie Replikation für Disaster Recovery und Remote-Site-Wiederherstellung. Ein aktualisiertes VMware vCenter... | Weiterlesen

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Windows Server 2012, mehr Knoten, höhere Performance:

13.02.2013
13.02.2013: Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten in einer zentral verwalteten Gruppe von vier auf acht. Dadurch wird für große Rechenzentren und Cloud Service-Anbieter zusätzliche Kapazität, Performance und Konnektivität verfügbar. Weiterhin skaliert die DataCore-Infrastruktur im N+1-Prinzip. 50 Prozent schneller, optimiert für Flash Für virtualisierte Tier-1-Applikationen optimierte Ca... | Weiterlesen