Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Betriebsfertige Lösung für Software Defined Radio und Kommunikations-Gateways

Von Wind River GmbH

Wind River ernennt Spectrum Signal Processing zum VAR

Ismaning, 16. Mai 2003 – Den Markt für Software Defined Radio (SDR) und Kommunikations-Gateways adressieren Wind River und Spectrum Signal Processing gemeinsam: Die Kombination aus den Spectrum Subsystemen und dem Echtzeitbetriebssystem VxWorks ist eine ideale betriebsfertige Lösung für Anwendungsentwickler in diesem Bereich. Um diesen Markt gezielt zu bedienen, ernannte Wind River die Wireless Systems Group von Spectrum Signal Processing, einen führenden Anbieter von Hochleistungslösungen für Wireless Signal- und Sprachpaket-Verarbeitung, zum VAR (Value Added Reseller) für Amerika, Europa und Japan. Die Vereinbarung erlaubt Spectrum, die Entwicklungsumgebung Tornado, VxWorks OEM Lizenzen und VxWorks Laufzeitlizenzen im Bundle mit Spectrum’s flexComm Signalprozessor-Subsystemen zu vertreiben. Einsatzbereiche sind unter anderem militärische Kommunikationsprogramme. Die Anwendungsentwickler im Bereich Software Defined Radio stehen vor vielseitigen technische Herausforderungen: rekonfigurierbare Hardware, eine API (Anwendungsprogrammierschnittstelle) für die Interprozesskommunikation und Portierbarkeit des Codes, ein Echtzeitbetriebssystem für die Terminplanung, CORBA Middleware zur Sicherstellung der Interoperabilität und ein Core-Framework für die Software-Kommunikationsarchitektur zum Auf- und Abbauen der Wellenformen. Durch die Partnerschaft ersparen sie sich ab sofort großen Aufwand, denn diese Technologien sind jetzt als integrierte Lösung zu beziehen. Besonders vorteilhaft ist dabei, dass VxWorks das POSIX Profil unterstützt, eine Voraussetzung für Tactical Radio System (TRS) und andere militärische Kommunikationsprogramme. Die flexComm Signalverarbeitungs-Subsysteme von Spectrum zielen auf kabellose Infrastrukturanwendungen ab, beispielsweise militärische Kommunikations-Gateways, Empfänger gegnerischer Kommunikationsdaten, intelligente Antennen und kommerzielles kabelloses Prototyping. Diese Subsysteme bieten eine einmalige Auswahl bei der Kombinationen von signalverarbeitenden Geräten, Kommunikationspfaden und Layers bei der Software-Entwicklung. Die quicComm API ist ein Schlüsselelement des Software Stacks, da sie die Code-Portierbarkeit über die Spectrum Subsysteme hinweg ermöglicht, während sie hardwarenahe Interprozesskommunikation liefert. Aus der Kombination von quicComm und VxWorks entsteht ein leistungsfähiges Multiprozessor-Subsystem, das sich ideal für Echtzeitanwendungen eignet. # # # Über Spectrum Signal Processing Inc. (www.spectrumsignal.com) Spectrum Signal Processing entwirft, entwickelt und vermarktet hochleistungsfähige kabellose Subsysteme zur Signal- und Sprachpaket-Verabeitung für den Einsatz in Kommunikationsinfrastrukturen. Die optimierte Hardware, Software und Chiptechnologie sammelt, komprimiert und wandelt Sprach- und Datensignale um. Mit über 16 Jahren Expertise ermöglicht Spectrum seinen Kunden schnellere Time-to-Market und niedrigere Kosten durch die Auslieferung von hochgradig flexiblen und verlässlichen Lösungen. Die Subsysteme von Spectrum zielen auf den Einsatz in Kommunikationssystemen von Regierungen, Satellitenhubs, mobile Basisstationen, Mediagateways und Sprach- und Daten-Switches der nächsten Generation ab. Über Wind River (www.windriver.com) Wind River ist der weltweit führende Anbieter von Embedded Software und Services. Als einziges Unternehmen bietet Wind River marktspezifische Embedded Plattformen an, die Echtzeit-Betriebssysteme, Entwicklungstools und Technologien enthalten. Die Software-Plattformen und Professional Services richten sich an unterschiedliche Märkte wie Luft-/Raumfahrt & Verteidigung, Automotive, Digitale Konsum-Elektronik, Industrie-Anwendungen und Netzwerk-Infrastruktur. Das Angebot umfasst hoch-integrierte Technologie und Expertise, mit der die Kunden ihre Produkte bester Qualität effizienter schaffen können. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River, um höchst verlässliche Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu beschleunigen. Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.windriver.de bereit. Pressekontakte: Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962 445 – 120; E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni; Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de
16. Mai 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4796 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Wind River GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Wind River GmbH


Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Neben der Virtualisierungslösung zeigt Wind River aktuelle Applikationsbeispiele auf VxWorks- und Linux-Basis sowie Cockpit-Systeme

16.01.2009
16.01.2009: Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multicore-CPU-Architekturen und Betriebssysteme. So bietet Wind River Hypervisor volle Unterstützung für Wind River VxWorks und Wind River Linux. Durch Virtualisierung können Hersteller bei der Entwicklung von Geräten für vertikale Märkte wie Netzwerkprodukte, industrielle Anwendungen, Consumer- und Automobilindustrie den Aufwand für Hardware und S... | Weiterlesen

24.07.2008: Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwand für die Entwicklungsprozesse verringern und Code in besserer Qualität anbieten. Wind River Test Management ersetzt die auf Diagnose beschränkte Vorgängerversion Lab Diagnostics und bildet zusammen mit Field Diagnostics, der Lösung für Fehleridentifizierung und -behebung bei Geräten im Einsatz, die Produktlinie Wind River Device Management... | Weiterlesen

15.07.2008: VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/ IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/ NSA High Robustness. VxWorks MILS 2 nutzt die Technologie von Wind Rivers Betriebssystem VxWorks 653. Eingesetzt wird VxWorks 653 in mehr als einhundert Software-Systemen im Bereich Luft- und Raumfahrt, darunter im Common Core System der Boeing 787 Dreamliner und im Betankungssystem des Airbus A330 Multi-Role Tanker Transport. Mit der Zertifizierung nach EAL6+/ NSA High R... | Weiterlesen