Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DataDirect Connect for ODBC 4.2: Beispielhafte Performance beim Datenbank-Zugriff

Von DataDirect

Das neue DataDirect Connect for ODBC ist das einzige Set von Wire Protocol ODBC-Treibern, mit dem Entwickler die gängigen Datenbanken auf allen bedeutenden Betriebssystemplattformen ansteuern können. Da die Kommunikation direkt und ohne zusätzliche Software an den Client-Arbeitsplätzen erfolgt, bieten die Datenbanktreiber eine herausragende Performance.
Die Wire-Protocol-Architektur von DataDirect Connect for ODBC 4.2 verzichtet auf die nativen Datenbank-APIs (etwa Oracle Net oder Net8). Vielmehr kommuniziert der Treiber unmittelbar mit dem Wire Level Protocol der jeweiligen Datenbank. Dadurch umgeht DataDirect Connect for ODBC 4.2 vollständig eine Kommunikationsschicht. Als Folge davon ergibt sich eine deutliche Steigerung der Performance beim Zugriff auf Datenbanken. Belegt wird dies auch durch eine Studie des Datenbankexperten Ken North von Ken North Computing LLC. Die zentrale Aussage: In den meisten Situationen sind Applikationen, die mit den Wire Protocol ODBC-Treibern von DataDirect arbeiten, solchen überlegen, die auf die nativen APIs der Datenbanken setzen. Nähere Details zu der Studie sind verfügbar unter: http://www.datadirect-technologies.com/products/odbc/ken-north-report.asp. Die wichtigsten Neuerungen von DataDirect Connect for ODBC 4.2 auf einen Blick: * Unterstützung weiterer Datenbanken: DB2 UDB für Windows/Unix Version 8.1, DB2 UDB für AS/400 V5R2, Oracle 9iR2 * Unterstützung zusätzlicher Betriebssysteme: IBM AIX 5.2, Sun Solaris 9, RedHat Linux 8.0, SuSE Linux 8.1 * Detailverbesserungen von Datenbanktreibern für Oracle, DB2 und Sybase * XML-Treiber unterstützen jetzt das volle Funktionsspektrum von Unicode. "Seit vielen Jahren vertrauen weltweit Entwickler den Produkten von DataDirect Technologies. Sie wissen, wenn sie Programmcode zum Zugriff auf eine Datenbank schreiben, dass sich dieser auch auf alle anderen wichtigen Zielsysteme übertragen lässt", sagt Evan McDonnell, Vice President Product Management bei DataDirect Technologies. "Mit der Wire Protocol-Architektur erhalten Anwender alle Vorteile von ODBC einschließlich einer beispielhaften Performance." Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de DataDirect Technologies ist einer der führenden Anbieter von Connectivity-Lösungen auf Basis von J2EE, JDBC und ODBC. Die Standard-basierten Connectivity-Komponenten von DataDirect Technologies gewährleisten die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von Anwendungen in so unterschiedlichen Umgebungen wie Java, .NET und Legacy. Unabhängig von Standard, Plattform oder Datenquelle lassen sich damit Markteinführungs-, Entwicklungs- und Implementierungszeiten verkürzen. DataDirect Technologies erhöht seit über zehn Jahren die Zuverlässigkeit von Standards wie JDBC, ODBC und neuerdings XML. Website: www.datadirect-technologies.de Weitere Informationen: Silke Paulussen PR-COM GmbH Sonnenstraße 25 80331 München Tel. 089-59997-701 Fax 089-59997-999 Silke.Paulussen@pr-com.de Paul Hessinger DataDirect Technologies Tel. 001-843-681-3205 Paul.Hessinger@datadirect-technologies.com
20. Mai 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2802 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über DataDirect


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DataDirect


14.11.2006: DataDirect Technologies, der führende Anbieter im Bereich Data Connectivity und Mainframe Integration und ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation, hat sich vor kurzem mit XQuery den anspruchsvollen Kompatibilitätstests des World Wide Web Consortium (W3C) gestellt. DataDirect XQuery ist eine vollständig eingebettete und Datenbank-unabhängige XQuery-Kom-ponente zur Verarbeitung und Aufbereitung von XML-, relationalen und Legacy-Datenformaten wie EDI und CSV. Bei den sehr anspruchsvollen Aufgaben der W3C XML Query Test Suite (XQTS) erzielte XQuery einen Kompatibilitätswert... | Weiterlesen

21.09.2006: Die Preisoption richtet sich nach der Zahl der gleichzeitig von einer Applikation benutzten Datenbankverbindungen. Dadurch werden hochwertige Datenverbindungen für Anwendungen jeglicher Größe verfügbar. DataDirect Connect for ODBC macht Schluss mit den komplexen Entwicklungs- und Konfigurationsarbeiten und unterstützt stattdessen die rasche und komfortable Nutzung aktueller Datenbankversionen und Features. Die 32-Bit ODBC Driver laufen auf allen wichtigen Plattformen und Datenbanken: Oracle, DB2, Microsoft SQL Server, Sybase und Informix. Als „Native-wire"-Treiber benötigt DataDirect... | Weiterlesen

21.06.2006: OOCL mit Sitz in Hongkong ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Container-Transport und Logistik-Service mit mehr als 230 Niederlassungen in 58 Ländern auf der ganzen Welt. Die pünktliche Erstellung präziser elektronischer Zolldokumente ist für den Erfolg von OOCL unerlässlich. Um in stark frequentierten Häfen unterschiedlicher Länder eine Genehmigung zum Entladen von Containern zu erhalten, müssen unter der Frachtführerschaft von OOCL fehlerfreie elektronische Dokumente pünktlich an die Zollverwaltungen weitergeleitet werden. Die durchgängige Performance eines Ei... | Weiterlesen