Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

amenotec gewinnt den zweiten Platz beim Innovationspreis Münsterland

Von amenotec GmbH

Erneute Auszeichnung für amenotec

Bocholt. Die amenotec GmbH, Hersteller und Anbieter von Werkzeugen für das Wissensmanagement, hat in der Kategorie „Wirtschaft“ den zweiten Platz beim Innovationspreis Münsterland erreicht. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen aus Bocholt für seine IT-Lösung zur Effizienzsteigerung von Suchmaschinen. Bereits im vergangenen Jahr erhielt amenotec den AIIM Award of Innovation während der DMS EXPO im September.
Im Rahmen einer Festveranstaltung auf dem Gelände der Landesgartenschau in Gronau-Losser wurde am 21. Mai 2003 der 6. Innovationspreis Münsterland verliehen. Gewonnen hat den Wettbewerb in der Kategorie „Wirtschaft“ die Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG aus Ibbenbüren für die Entwicklung einer energieautarken Ölmühle zur Herstellung von kaltgepresstem Raps-Kernöl. Der 2. Preis wurde dem amenotec Knowledge Management System zugesprochen. Das in Bocholt ansässige Unternehmen entwickelt IT-Lösungen zur Effizienzsteigerung von Suchmaschinen. Mit ihren assoziativen Eigenschaften ähnelt es der menschlichen Denkweise. Basierend auf der intensiven Verzahnung innovativer wissenschaftlicher Ansätze und der langjährigen praktischen Erfahrung seiner Mitarbeiter hat Dr. Klaus Holthausen, CTO (Chief Technology Officer) der amenotec GmbH, die Software-Plattform für eine neue Klasse assoziativer „neuronaler“ Netzwerke geschaffen. Das Ergebnis assoziativer Suche definiert der Geschäftsführer als Auffinden „von Informationen, deren Existenz bei der Suche nicht bekannt ist, die aber in einer Beziehung zueinander stehen. Somit können alle relevanten Informationen im gesamten Datenbestand gefunden werden. Auch Texte, die das eigentliche Suchwort gar nicht enthalten, sondern ausschließlich über ihre Kontextbedeutung bewertet werden. Die Suchmaschine ordnet das eigentliche Suchwort in den Zusammenhang des Gesamtarchivs ein. Somit werden nicht nur mehr, sondern eben die entscheidenden Treffer angezeigt. amenotec hat sich die Technologie der assoziativen Ordnung von Daten zu Eigen gemacht und in ihre Produkte integriert." Die branchenneutrale Technologie sowie einfache Schnittstellen ermöglichen individuelle Projektlösungen ebenso wie die transparente Integration in Standardprodukte für Dokumenten- und Content-Management-Systeme und Portale. Die unter dem Motto "Denkraum Zukunft" stehende Auszeichnung ist in einen Wirtschafts- und einen Kooperationspreis zwischen Wissenschaft und Wirtschaft aufgeteilt. Durch den alle zwei Jahre vergebenen Preis soll das Münsterland als Standort intelligenter Technologien und bedarfsgerechter Produkte und Verfahren bekannt gemacht werden. Mit durchschnittlich 100 Bewerbungen ist der Innovationspreis Münsterland Deutschlands größter regionaler Wettbewerb. Bei der Ausschreibung wird der Initiator des Wettbewerbs, die Aktion Münsterland e.V., von den Wirtschaftsförderungseinrichtungen der Kreise und der Stadt Münster, der IHK Nord Westfalen, der Handwerkskammer Münster und den Transferstellen der Hochschulen intensiv unterstützt. Über amenotec GmbH: Die amenotec GmbH mit Sitz in Bocholt ist Hersteller und Anbieter innovativer Knowledge Management Technologien. Das Unternehmen beschäftigt 19 Mitarbeiter, Geschäftsführer sind Wolfgang Aigner, Ivo Leunig und Dr. Holthausen. Das Portfolio umfasst IT-Lösungen für Suchmaschinen, zur Mustererkennung und zur Klassifizierung von Daten. Die von Dr. Holthausen entwickelte Technologie bildet unstrukturierte digitale Informationen in eine assoziative Organisation ab, um daraus neue Nutzenpotentiale zu erschließen und eine effizientere Datenverwaltung zu ermöglichen. Dank der Integrationsschnittstellen kann die Technologie schnell und unkompliziert in bestehende Informations- und Wissensumgebungen eingebunden werden. Andere Dokumenten- und Content- Management Systeme lassen sich so auf einfache Weise veredeln.
27. Mai 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3475 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über amenotec GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von amenotec GmbH


Wissensmanagement in Unternehmen

amenotec-Geschäftsführer Dr. Klaus Holthausen hält Vortrag auf der Business Online 2003

08.10.2003
08.10.2003: In seinem Vortrag geht Dr. Holthausen darauf ein, wie sich Unternehmenswissen durch den Einsatz von intelligenter Software für das interne Unternehmensportal erfassen und nutzen lässt. Die semantische Suche bietet die Möglichkeit, die Dokumente eines Unternehmens nach Informationen zu durchforsten – selbständig gruppiert nach Begriffen und weitaus intuitiver als bei einer Volltextsuche. Im Verlauf seines Vortrags gibt der Geschäftsführer der amenotec einen Überblick über technologische Ansätze (Bayes und andere neuronale Netze sowie Vector-Modelle), hinterfragt die Möglichkeit der A... | Weiterlesen

12.09.2003: Die amenotec community ist ein branchenübergreifendes Netzwerk von qualifizierten Produkt-, Lösungs-, Beratungs- und Forschungspartnern. Ziel dieses Netzwerkes ist es, mit der amenotec GmbH als Katalysator im Mittelpunkt ein Maximum an Synergieeffekten zwischen allen Partnern zu schaffen. Dazu Henning Emmrich, Leiter Produkt- und Communitymanagement der amenotec GmbH: „Unternehmen, die sich mit dem Thema der assoziativen Datenhaltung beschäftigen, sollen zu einem "Schmelztiegel" zusammengeführt werden. Insbesondere in wirtschaftlich angespannten Zeiten gewinnt ‚Networking’ an Bedeutung.... | Weiterlesen

Universell einsetzbare Drehscheibe für Wissensmanagement

Innovation auf DMS Expo 2003: L4 Version 2.2 bietet vollständige Integrationsschnittstelle über XML WebServices

11.09.2003
11.09.2003: L4® Version 2.2 leistet eine unschätzbare Hilfe bei der Suche nach semantischen Zusammenhängen, bei Klassifikationsdiensten oder dem Einsatz von sogenannte Knowledge Packs. „Mit der neuen Version von L4 sind selbst umfangreiche Knowledge Packs komfortabel einzusetzen. Dabei handelt es sich um vorgefertigte Wissenslandkarten, die mit L4 modelliert sind und branchen- oder organisationsspezifisches Wissen strukturieren“, erläutert Beier. Bereits jetzt steht eine umfangreiche Palette allgemeiner und fachspezifischer Knowledge Packs zur Verfügung: Neben Allgemeinwissen über Geographie (Län... | Weiterlesen