Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Informationsportale auf der Basis assoziativer Suchtechnologien

Von amenotec GmbH

Oldenburg. Vom 11. bis 12. Juni 2003 findet die 4. Oldenburger Fachtagung „Wissensmanagement - Potenziale, Konzepte, Werkzeuge“ der Universität Oldenburg statt. Dort werden Dr. Klaus Holthausen von der amenotec GmbH sowie Uli Steingen von flying dog software einen gemeinsamen Vortrag zum Thema assoziative Suchtechnologien als Basis für Informationsportale halten. Ziel der mit hochkarätigen Rednern besetzten Fachtagung ist der Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaftlern, Anwendern, Systemanbietern und Beratern auf dem Gebiet des betrieblichen Wissensmanagements.
Ihren gemeinschaftlichen Vortrag halten Klaus Holthausen und Uli Steingen am Nachmittag des ersten Veranstaltungstages (11. Juni 2003). Dabei geht es um das Thema der Informationsportale, die zunehmend Eingang in den Unternehmensalltag finden. Ziel ist dabei ein intelligenter, zentraler Zugriff auf dezentral verstreute Wissensressourcen des Unternehmens sowie die Unterstützung der kollaborativen Arbeit mit diesen Ressourcen, also z.B. mit Dokumenten, E-Mails, Datenbanken, Mitarbeiterprofilen oder Expertenwissen. Holthausen und Steingen untersuchen die technologischen Unterschiede der am Markt befindlichen Lösungen. Weiterhin stellen sie eine von flying dog entwickelte Lösung vor, die sich im Spannungsfeld von out-of-the-box Produkt und Entwicklungsumgebung bewegt. Veranstalter der Fachtagung ist der Fachbereich Informatik, Abt. Wirtschaftsinformatik und OFFIS e.V., Oldenburg. Die Tagungsleitung hat Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau der Uni Oldenburg. Über flying dog software: flying dog software bietet als Produkthersteller Enterprise-Komplettlösungen für Internet und Intranet an. Dazu zählen Content-, Workflow- und Knowledge-Management mit integriertem Informationsportal und Groupware-Lösungen. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem die Schiller Medizintechnik, die LINZ AG, der DEKRA Konzern, Wolf Systembau und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Quassel in der Nähe von Hamburg und unterhält darüber hinaus eine Niederlassung in der Hamburger Innenstadt. Nähere Informationen finden Sie unter www.flyingdog.de Ihre Redaktionskontakte: flying dog software Uli Steingen Steindamm 3 D- 20099 Hamburg Tel. ++49 (0)40 47 11 208-90 Fax. ++49 (0)40 47 11 208-0 E-Mail: steingen@flyingdog.de ´ good news! GmbH Nicole Körber Kolberger Str. 36 D-23617 Stockelsdorf Tel. ++49 (0)451 88199-12 Fax. ++49 (0)451 88199-29 E-Mail: nicole@goodnews.de Über die amenotec GmbH: Die amenotec GmbH mit Sitz in Bocholt ist Hersteller und Anbieter innovativer Knowledge Management Technologien. Das Unternehmen beschäftigt 21 Mitarbeiter, Geschäftsführer sind Wolfgang Aigner, Ivo Leunig und Dr. Holthausen. Das Portfolio umfasst IT-Lösungen für Suchmaschinen, zur Mustererkennung und zur Klassifizierung von Daten. Die von Dr. Holthausen entwickelte Technologie bildet unstrukturierte digitale Informationen in eine assoziative Organisation ab, um daraus neue Nutzenpotentiale zu erschließen und eine effizientere Datenverwaltung zu ermöglichen. Dank der Integrationsschnittstellen kann die Technologie schnell und unkompliziert in bestehende Informations- und Wissensumgebungen eingebunden werden. Andere Dokumenten- und Content- Management Systeme lassen sich so auf einfache Weise veredeln. Ihre Redaktionskontakte: amenotec GmbH Henning Emmrich Hindenburgstraße 19 D-46395 Bocholt Tel. +49 (0)2871 219269-0 Fax. +49 (0)2871 219269-9 E-Mail: henning.emmrich@amenotec.com good news! GmbH Sven Körber Kolberger Str. 36 D-23617 Stockelsdorf Tel. +49 (0)451 88199-11 Fax. +49 (0)451 88199-29 E-Mail: sven@goodnews.de
05. Jun 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3189 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über amenotec GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von amenotec GmbH


Wissensmanagement in Unternehmen

amenotec-Geschäftsführer Dr. Klaus Holthausen hält Vortrag auf der Business Online 2003

08.10.2003
08.10.2003: In seinem Vortrag geht Dr. Holthausen darauf ein, wie sich Unternehmenswissen durch den Einsatz von intelligenter Software für das interne Unternehmensportal erfassen und nutzen lässt. Die semantische Suche bietet die Möglichkeit, die Dokumente eines Unternehmens nach Informationen zu durchforsten – selbständig gruppiert nach Begriffen und weitaus intuitiver als bei einer Volltextsuche. Im Verlauf seines Vortrags gibt der Geschäftsführer der amenotec einen Überblick über technologische Ansätze (Bayes und andere neuronale Netze sowie Vector-Modelle), hinterfragt die Möglichkeit der A... | Weiterlesen

12.09.2003: Die amenotec community ist ein branchenübergreifendes Netzwerk von qualifizierten Produkt-, Lösungs-, Beratungs- und Forschungspartnern. Ziel dieses Netzwerkes ist es, mit der amenotec GmbH als Katalysator im Mittelpunkt ein Maximum an Synergieeffekten zwischen allen Partnern zu schaffen. Dazu Henning Emmrich, Leiter Produkt- und Communitymanagement der amenotec GmbH: „Unternehmen, die sich mit dem Thema der assoziativen Datenhaltung beschäftigen, sollen zu einem "Schmelztiegel" zusammengeführt werden. Insbesondere in wirtschaftlich angespannten Zeiten gewinnt ‚Networking’ an Bedeutung.... | Weiterlesen

Universell einsetzbare Drehscheibe für Wissensmanagement

Innovation auf DMS Expo 2003: L4 Version 2.2 bietet vollständige Integrationsschnittstelle über XML WebServices

11.09.2003
11.09.2003: L4® Version 2.2 leistet eine unschätzbare Hilfe bei der Suche nach semantischen Zusammenhängen, bei Klassifikationsdiensten oder dem Einsatz von sogenannte Knowledge Packs. „Mit der neuen Version von L4 sind selbst umfangreiche Knowledge Packs komfortabel einzusetzen. Dabei handelt es sich um vorgefertigte Wissenslandkarten, die mit L4 modelliert sind und branchen- oder organisationsspezifisches Wissen strukturieren“, erläutert Beier. Bereits jetzt steht eine umfangreiche Palette allgemeiner und fachspezifischer Knowledge Packs zur Verfügung: Neben Allgemeinwissen über Geographie (Län... | Weiterlesen