Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Steuerung und Management von eLearning treten immer mehr in Vordergrund

Von e-learning-presseclub

e-learning-presseclub veranstaltet dritte Tagung für Fachjournalisten in Hannover unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung Edelgard Bulmahn

Der e-learning-presseclub führt am 26. und 27. Juni 2003 in Hannover zum Thema „Bildungscontrolling – Steuerung und Management von eLearning“ seine dritte Fachveranstaltung für Journalisten in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum eLearning Niedersachsen durch. Schirmherrin ist Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Zahlreiche Partner aus der Wirtschaft beleuchten verschiedene Aspekte des Bildungscontrollings. Referenten der Unternehmen HQ Interaktive Mediensysteme, Jupita-Wissenstransfer adil+uhde gmbH, Microsoft Deutschland, Presto und SAP Deutschland führen in das Thema Bildungscontrolling ein und stellen eigene Ansätze und Projekte vor. Zusätzlich referieren Experten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Staatskanzlei Niedersachsen, des Kompetenzzentrums eLearning Niedersachsen, des L3S Learning Lab Lower Saxony sowie der Universität Essen. In kleinen Gesprächsrunden haben die Journalisten die Möglichkeit, die Experten gezielt zu befragen und mit ihnen relevante Fragestellungen zu erörtern. Frau Thea Payome, Journalistin und eLearning Expertin des Redaktionsbüros infobase, präsentiert zudem die Studienergebnisse zur Fragestellung „Was ist im Bildungscontrolling technisch machbar und politisch erwünscht?“. Die Abschlussdiskussion beschäftigt sich mit dem Thema „Bildungscontrolling = gläserner Mitarbeiter?“ und gibt Gelegenheit unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen z.B. auch aus Unternehmens- und Arbeitnehmervertretungssicht zu reflektieren und zu diskutieren. Die JournalistInnen Angelika Eckert, Birgit Gamböck, Martin Pichler, Nancy Schnittker und Kirsten Seegmüller übernehmen Aufgaben als Moderator oder Themenpaten. Einige JournalistInnenplätze sind noch frei. Programm und Anmeldeformular können per Email angefordert werden. Programmübersicht unter www.e-learning-presseclub.de Hintergrund Der e-learning-presseclub will interessierte Journalisten über aktuelle Entwicklungen informieren und bindet Anbieter und Anwender von e-learning-Produkten ein. Zielsetzung des Clubs ist es, in Kooperation mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, mehr Informationstransparenz im e-learning-Markt zu schaffen und die fachliche Qualifizierung von Journalisten zu fördern. Initiatoren sind Ulrike Timmler, Kommunikationsberaterin der Agentur [kapete] und Martin Pichler, Chefredakteur des Fachmagazins wirtschaft & weiterbildung. Laut Teilnahmebedingungen des e-learning-presseclub müssen JournalistInnen ihre hauptberuflich journalistische Tätigkeit nachweisen. Interessierte JournalistInnen, Multiplikatoren und Unternehmen können sich über die Webseite www.e-learning-presseclub.de in entsprechende Verteiler eintragen lassen. Informationen und Kontakt: www.e-learning-presseclub.de, Ulrike Timmler, Tel.: 0221 / 972 57 63, timmler@kapete.de
20. Jun 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Timmler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2883 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über e-learning-presseclub


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von e-learning-presseclub


e-learning-presseclub besucht Bildungsanbieter in Second Life

Volkshochschule Goslar baut in der 3D-Welt ein ägyptisches Museum

14.07.2007
14.07.2007: Die erste Reisestation der zwölfmonatigen Second Life-Rundreise des e-learning-presseclubs (elpc) ist die Volkshochschule Goslar am 30. Juli von 16 bis 18 Uhr. Die VHS Goslar ist deutschlandweit die erste Volkshochschule in der dreidimensionalen Internet-Plattform von Second Life und seit Anfang März 2007 dort vertreten. Laut Ute Lenz-Rühmann, VHS-Leiterin in Goslar, nähere sich der Online-Unterricht in Second Life dem realen Unterricht und Menschen mit einfachen Internetkenntnissen aber geringer Technikbegeisterung fühlten sich eher angesprochen. Die VHS Goslar bietet Einführungskurse z... | Weiterlesen

e-learning-presseclub auf virtueller Lerntour

Rundreise in der 3D-Welt von Second Life

29.06.2007
29.06.2007: In den nächsten zwölf Monaten wird der e-learning-presseclub (elpc) in der 3D-Welt von Second Life auf Reisen gehen und verschiedene Akteure besuchen, die in dieser Umgebung Informations- und Lernangebote umsetzen. Geplant sind derzeit sechs Reiseziele. Für das Jahr 2007 stehen bereits drei konkrete Reiseziele und -termine fest: am 30. Juli zur Volkshochschule Goslar, am 2. Oktober zur Landesvertretung von Baden Württemberg und am 19. November zur Universität der Künste Berlin am Institut of Electronic Business, jeweils von 16 bis 18 Uhr. Die Termine für 2008 werden rechtzeitig bekannt... | Weiterlesen

Rapid eLearning – Killerapplikation oder Fast Food?

Fachgespräche zwischen Journalisten und Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

14.07.2004
14.07.2004: Joachim Graf, Sprecher Förderkreis IT- und Medien-Wirtschaft München e.V. (FIWM) und Geschäftsführer des HighText Verlags, stellte am Vorabend der Veranstaltung im Rahmen eines GetTogethers den geladenen Teilnehmern die Arbeit des FIWM vor. Zum Abendbuffet hatten Journalisten und Experten bereits im Vorfeld die Möglichkeit, sich zwanglos im Hinblick auf die folgende Fachtagung kennen zu lernen und Gedanken auszutauschen. Für ein besseres Zusammenspiel von Technik und Didaktik mit dem Ziel optimale Ergebnisse beim Lernenden zu erzielen und die Eigenverantwortung im Lernprozess zu unter... | Weiterlesen