Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Videokonferenzen auf TV-Niveau

Von VCON

Neue Videokonferenz-Engine von VCON sorgt für maximale Bildqualität Unterhaching, 23.06.2003 – VCON, Spezialist für visuelle Kommunikationstechnik, stellt seine neue Videokonferenz-Engine VCON HD100 vor, die eigens für die Integration in kundenspezifische Multimediaräume konzipiert wurde. Im Verbund mit externen Audio-Mischpulten, Video-Switches und Touchscreen-Bediengeräten lässt sich mit der kompakten Box praktisch jede denkbare Rich-Media-Kommunikationslösung realisieren. Die neue Engine bewirkt einen Verbindungsaufbau binnen Millisekunden und das Videobild der Gegenstelle erhält Videoqualität auf TV-Niveau – mit hoher Auflösung und praktisch nicht erkennbaren Pixeln. Die VCON HD100 ist der erste auf einem DSP-Design der nächsten Generation basierende, hoch auflösende Integrator-Codec. Mit ihrer integrierten Multipoint Conference Unit (MCU), ihren Streaming-Fähigkeiten sowie ihrer Palette an Integrations-APIs (Application Programming Interfaces) eignet sich die VCON HD100 zum Aufbau kundenspezifischer Applikationen für die unterschiedlichsten Branchen wie das Gesundheitswesen und große Ausbildungseinrichtungen, aber auch für Konferenzsäle von Unternehmen. „Wieder einmal hat VCON seine Fähigkeit zur Entwicklung kreativer Ideen und Lösungen unter Beweis gestellt. VCON HD100 sieht mir nach einem echten Gewinner aus“, kommentiert Andrew W. Davis vom Wainhouse Research, dem führenden Analystenhaus für den Videconferencing-Markt. „Die einfache Einbindung von VCON HD100 zusammen mit der hohen Bildqualität und der anspruchsvollen Ausstattung dürften die Lösung für Audio/Video-Integratoren sehr interessant machen.“ „Die Videokonferenz-Technik befindet sich in einem Stadium, in dem sich die übertragenen Bilder dem Qualitätsniveau des Fernsehens angleichen”, sagt Andreas Wienold, Vice President VCON Europe und Geschäftsführer der VCON Europe GmbH. „VCON-Anwender werden die kompakten Abmessungen und extrem hohe Qualität der VCON HD100 nutzen können, um zu erschwinglichen Preisen anspruchsvolle Multimedia-Konferenzräume einzurichten.“ Die Hardware der kompakten Videokonferenz-Engine basiert auf dem neuen Multimedia-Prozessor Equator BSP-15 und gestattet die vollständige Einbindung leistungsstarker Videokonferenz-Applikationen in Geräte wie z.B. Set-Top-Boxen, Breitbandzugangs-Geräte oder digitale Displays. Zu den weiteren Features zählen der umfangreiche H.263++-Support sowie die Unterstützung für hoch auflösende Konferenzen mit 4CIF oder Interlaced-CIF bei 60 Halbbildern pro Sekunde. Zu den künftigen Software-Upgrades, die für die HD100 geplant sind, gehören die Unterstützung des kommenden Kompressions-Standards H.264, höhere Datenraten sowie die Multi-Unicast-Fähigkeit. Verfügbarkeit: Die VCON HD100 wird ab Juli 2003 verfügbar sein. Über VCON: Die VCON Europe GmbH, Unterhaching, gilt als einer der weltweit führenden Spezialisten für visuelle Kommunikationslösungen. Das Unternehmen besitzt ein breites Portfolio an Desktop-, Kompakt- und Gruppen-Konferenzsystemen, die in IP, ISDN, ATM, Satellit, xDSL und anderen Netzwerken eingesetzt werden können. 150 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz von 20,0 Mio $. VCON ist an der Pariser Stock Exchange (Le Nouveau Marché) notiert und wird auch in Deutschland gehandelt (WKZ: 917247). Die Unternehmenszentrale von VCON befindet sich in Israel, darüber hinaus unterhält VCON Niederlassungen in Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, in den USA sowie Mexiko und China. Die Europazentrale befindet sich in Unterhaching bei München. www.vcon.com Pressekontakt: SCHWARTZ Public Relations Annette Bolte Adelgundenstr. 10 80538 München Tel.: 089/211871-37 Fax.: 089/211871-50 E-mail: ab@schwartzpr.de VCON Europe GmbH Angelika Goll Inselkammerstr. 10 82008 Unterhaching Tel.:089/61457-0 Fax.: 089/61457-399 E-mail: angelika.goll@vcon.de Bildmaterial der VCON HD100 ist auf Anfrage per Email bei SCHWARTZ Public Relations unter ab@schwartzpr.de erhältlich.
23. Jun 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Hansel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 464 Wörter, 4095 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über VCON


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VCON


Emblaze übernimmt VCON

Fusion macht drahtlose Durchführung von Videokonferenzen möglich

20.09.2005
20.09.2005: Unterhaching / Ra`anana, Israel – VCON, Hersteller von Videokonferenz-Lösungen, und der auf mobile Multimediatechnik spezialisierte Softwarehersteller Emblaze Systems haben fusioniert. Dies geben die Unternehmen heute in Unterhaching bei München bekannt. Emblaze Systems ist eine Tochter von Emblaze Ltd., einer Firmengruppe, die Kommunikationstechnik und Managementlösungen für Video over IP-Netzwerke anbietet. Das Unternehmen tritt ab sofort unter der Firmierung Emblaze VCON auf. Emblaze Systems, mit Hauptsitz in Ra`anana/ Israel, entwickelt Client- und Server-Lösungen, mit denen eine... | Weiterlesen

02.03.2005: Unterhaching, 17.02.2005 - Sobald an einer Videokonferenz mehr als zwei Standorte beteiligt sind, wird an zentraler Stelle eine Multipoint Conferencing Unit (MCU) eingesetzt. In diese können sich die verschiedenen Standorte einwählen, um miteinander zu konferieren. VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme, kündigt zur CeBIT 2005 (Halle 13, Stand C16) die neueste Generation seiner Multipoint Conferencing Bridge an. Die VCB 2500 kann nicht nur traditionelle Mehrpunkt-Videokonferenzen abhalten, sondern bietet auch Streaming-, Planungs-, Management- und Moderationsfunktionen in einer Lösung... | Weiterlesen

02.03.2005: Unterhaching, 25.02.2005 - VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme stellt zur CeBIT (Halle 13, Stand C16) die neue Generation seiner für Arbeitsgruppen konzipierten Videokonferenz-Lösungen HD4000 und HD5000 in der Version 3.5 vor. Die Verbesserungen in der Version 3.5 von HD4000 und HD5000 sorgen für noch effektivere Möglichkeiten der Interaktion und Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Konferenzteilnehmern und halten ein breiteres Spektrum komfortabler Audio- und Video-Features bereit. Diese beinhalten eine höhere Auflösung für Live Videos, Full-Motion- Video und Data Sharing,... | Weiterlesen