Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Connect Control Center überwacht die Datenübertragungsprozesse bei Sterling Commerce-Lösung

Von StreamServe

Zentrale Kontrolle reduziert den administrativen Aufwand und initiiert bei Störungen automatisch Gegenmaßnahmen

Weltweit aktiver Dienstleister mit über 250 Millionen Kunden der erste Anwender des Connect Control Center
Düsseldorf, 30.06.2003 – Sterling Commerce hat ein Steuerungssystem für die zentrale Überwachung der Prozesse seiner Connect-Datenintegrationslösungen entwickelt. Mit diesem Connect Control Center können Anwender ihren administrativen Aufwand deutlich reduzieren. Es ist besonders für Unternehmen mit mehreren Connect:Direct-Installationen für die Peer-to-Peer-Integration geeignet.Im Connect Control Center werden alle relevanten Prozess-merkmale und Abläufe während der Datenübertragungen in den Connect:Direct-Netzwerken erfasst. Aus diesen Daten können Anwender umfangreiche personalisierte Berichte für die Prüfung ihrer Unternehmensprozesse generieren. Beispielsweise stehen Informationen für die Analyse des Outputs und der Performance sowie der sicherheitsrelevanten Ereignisse zur Verfügung. So werden etwa Datentransfers, die nicht in Übereinstimmung mit vordefinierten Service-Level-Kriterien erfolgen, visuell hervor-gehoben. Gleichzeitig können Nutzer auch individuelle Regeln festlegen, anhand derer bei kritischen Ereignissen im Prozessab-lauf automatisch Benachrichtigungen erzeugt werden. Außerdem sind Unternehmen mit Hilfe dieses Steuerungssystems in der Lage, bei wechselnden Anforderungen oder einer veränderten Datenintegrations-Infrastruktur ihre Kapazitätsplanungen auf einfache Weise vorzunehmen.„Das Connect Control Center reduziert durch seine Echtzeit-Transparenz und weitreichende Steuerungsfunktionen die Unternehmens- und Kostenrisiken, die üblicherweise in den zentralen Prozessen zur Übertragung geschäftskritischer Informationen enthalten sind“, beschreibt Michael Leuschner, Sales Manager Central Europe bei Sterling Commerce, den Nutzen dieser Lösung. „Bevor sich Störungen in der Übermittlung sensibler Daten zu ernsthaften Problemen entwickeln können, werden sie durch unsere Software erkannt und es können Gegenmaßnah-men initiiert werden. Das rechtzeitige Wissen über Ereignisse, die den Prozessablauf stören, kann in der Praxis vor einem er-heblichen wirtschaftlichen Schaden bewahren“, führt Leuschner weiter aus.TSYS, ein weltweit aktiver Transaktions-Dienstleister für Banen und Handelsunternehmen mit über 253 Millionen Kunden, gehört zu den ersten Anwendern des Connect Control Center. „Die Sterling Commerce-Lösung entspricht genau unseren Anforderungen hinsichtlich der intuitiven Bedienung und Flexibilität“, zeigt sich Greg Pridgen, IT-Leiter bei TSYS, zufrieden. „Mit diesem System können wir unsere Service-Level kontrollieren und gleichzeitig wichtige Prozessereignisse steuern. Dies trägt zu einer deutlichen Zeitersparnis bei.“ TSYS nutzt das Connect Control Center, um den Connect:Direct-Informationsfluss zwischen einer Vielzahl von Großrechnern sowie Unix- und Windows-Systemen sowie den Datenaustausch mit seinen Kunden transparent zu machen. Es wird beispielsweise im Rahmen der fortwährenden Kartenabbuchungen oder Be-zahlvorgänge von mehr als 100 großen Banken und Handelsunternehmen eingesetzt.
30. Jun 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 340 Wörter, 3009 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über StreamServe


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von StreamServe


Schnellere politische Prozesse durch Online-Kommunikation

StreamServe-Politikerbefragung: eMails haben den klassischen Brief aus den Büros der Bundestags- und Landtagsabgeordneten verdrängt

01.03.2004
01.03.2004: Die Online-Kommunikation hat die politischen Informations- und Entscheidungsprozesse deutlich beschleunigt. Diese Einschätzung vertreten in einer Politikerbefragung des Softwarehauses StreamServe fast drei Viertel der Bundestags- und Landtagsabgeordneten. 81 Prozent der Volksvertreter sind außerdem der Meinung, dass über die elektronische Kommunikation eine größere Bürgernähe hergestellt werden kann. Das deutliche Bekenntnis zur digitalen Geschäftskommunikation zeigt sich auch in den Büros der Politiker. Dort hat die eMail den klassischen Brief schon weitgehend verbannt. Mehrheitl... | Weiterlesen

StreamServe macht die elektronische Geschäftskommunikation sicherer

Sicherheitsfunktionen in der StreamServe Business Communication Platform erfordern keine gesonderte Implementierung

21.10.2003
21.10.2003: (Hannover, 21.10.2003) – StreamServe, führender Anbieter von Lösungen für die Geschäftskommunikation, bietet mit StreamServe Enhanced Security eine neue Komponente für seine Business Communication Platform (BCP) an. Durch diese neuen Sicherheitsfunktionen werden die Zuverlässigkeit und Effizienz beim Austausch von Geschäftsdokumenten erhöht. Als wegweisende Neuerung unterstützt StreamServe die Anwender bei der Vergabe individueller digitaler Zertifikate für Server, Applikationen und Benutzer innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Branchenübliche Verschlüsselungsverfahren un... | Weiterlesen

Einfacheres Management von Geschäftsdokumenten mit neuer Version der StreamServe-Lösung

Version 4.0 der StreamServe Business Communication Platform unterstützt Strategien zur Kostenreduzierung und steigert die Unternehmenseffizienz

07.10.2003
07.10.2003: (Hannover, 07.10.2003) – StreamServe, führender Anbieter von Geschäftskommunikationslösungen, bietet ab sofort die Version 4.0 der StreamServe Business Communication Platform an. Neben vereinfachter Bedienung verfügt die Lösung nun auch über deutliche Verbesserungen in den Bereichen Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit. Anwender erhalten somit noch mehr Möglichkeiten, mit Geschäftspartnern gegenseitig kritische Geschäftskommunikation format- und kanalübergreifend elektronisch abzuwickeln. Die Kosten und Komplexität lassen sich so verringern, während gleichzeitig die Effizien... | Weiterlesen