info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop/d.3 unbeschränkt IDEA-konform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Archivanbieter integriert Drucklisten-Archivierungslösung Opti.List


Gescher, 30. Juni 2003 - Das integrierte digitale Archiv, Dokumenten- und Workflowmanagement System d.velop/d.3 der d.velop AG, Gescher, ist unbeschränkt konform zu IDEA, der offiziellen Prüfsoftware der Finanzverwaltung. In Kooperation mit der HSP Handels-Software-Partner GmbH, Norderstedt, wurde die praxisbewährte Drucklisten-Archivierungslösung Opti.List in d.velop/d.3 integriert. Opti.List bereitet sämtliche im Archivsystem vorhandenen steuerpflichtigen Daten so auf, dass sie zuverlässig an IDEA, gemäß der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GdPdU), zur Prüfung übergeben werden können. Nach der GdPdU müssen digital gespeicherte steuerrelevante Unterlagen samt aller zur Auswertung notwendigen Informationen wie Formatangaben, Dateistruktur, Felddefinitionen und Verknüpfungen in maschinell auswertbarer Form zur Verfügung gestellt werden.

Der Steuerprüfer hat durch die Integration alle drei erforderlichen Möglichkeiten der Dateneinsicht: Den unmittelbaren Zugriff, am Computersystem des Steuerpflichtigen, den mittelbaren Zugriff, bei dem die Prüfung mit Hilfe eines Dritten nach den Vorgaben des Prüfers am Computersystem des Steuerpflichtigen erfolgt, sowie auch die Datenträgerüberlassung. Bei letzterer müssen der Finanzbehörde alle steuerpflichtigen Daten sowie die zur Auswertung benötigten Informationen auf geeigneten Datenträgern für die Prüfung überlassen werden. Welche Art des Datenzugriffs der Betriebsprüfer im jeweiligen Fall nutzen will, ist seine persönliche Entscheidung. Mit Opti.List und d.velop/d.3 entscheiden Sie, welche Daten dabei für den Prüfer letztlich sichtbar sein sollen.

Die Prüfsoftware IDEA, mit der 14.000 Betriebsprüfer zur Durchführung der digitalen Steuerprüfung ausgestattet sind, kann die in d.velop/d.3 archivierten Daten jederzeit ohne Änderungen importieren. Wird IDEA im eigenen Unternehmen oder vom beauftragten Steuerberater eingesetzt, ist eine Vorab-Prüfung sowie betriebliche Auswertungen und Datenanalysen ebenfalls problemlos möglich.

"Unsere Archivanwender haben damit die Sicherheit, dem Betriebsprüfer ihre steuerrechtlich relevanten Daten automatisiert zur Verfügung stellen zu können", sagt d.velop-Marketingleiter Frank Schnittker. "Durch den Einsatz von Opti.List lassen sich nach unserer Erfahrung Komplikationen und zeitliche Verzögerungen sehr effizient vermeiden", ergänzt Erich Rohland, Geschäftsführer beim Kooperationspartner HSP GmbH.

Über die HSP Handels-Software-Partner GmbH:
HSP wurde 1991 als klassisches Softwarehaus und Dienstleistungsunternehmen gegründet und hat seinen Firmensitz in Norderstedt. Das Unternehmen adressiert den klassischen Handel und bietet für diesen Standard-Softwarelösungen, unter anderem für Rechnungswesen, Warenwirtschaft sowie Archivierung. Dabei liegt der Fokus besonders auf der Beratung und der Betreuung der Anwenderunternehmen. Ein Schwerpunkt der HSP bilden Microsoft-Standard-Technologien und strategische Partnerschaften.

Über die d.velop AG:
Die d.velop AG ist führender Anbieter von Komplett-Lösungen für Dokumenten- und Workflow-Management und zur revisionssicheren, digitalen Archivierung. Mit der strategischen Informationsplattform d.velop/d.3, der konsequenten Ausrichtung auf die Kundenwertschöpfung und der umfassenden Realisierungs- und Integrations-Kompetenz implementiert die d.velop AG erfolgreich auch komplexeste Anforderungen und Anwendungen in Unternehmen. Zahlreiche Standard-Schnittstellen ermöglichen die einfache Anbindung an Systeme wie SAP R3, Navision, Varial, Lotus, Microsoft Exchange und AutoCAD. d.velop/d.3 ist in zahlreichen Behörden und Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen und Anwendungsfeldern im Einsatz. Beispiele sind Siemens, TAD Pharma, die Westfälische Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, RWE Energie, IVECO, Schmitz Cargobull AG und Hülsta.

Kontaktadresse für Interessenten:
d.velop AG
digital business solutions
Frank Schnittker
Schildarpstraße 6-8
48712 Gescher
Tel.: 0 25 42 / 93 07-0
Fax: 0 25 42 / 93 07-20
E-Mail: info@d-velop.de
http://www.d-velop.de

Pressekontakt :
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden

Tel.: 0 611 / 23 878 -11
Fax: 0 611 / 23 878 -23

L.Walter@pressearbeit.de


Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 4339 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 02.03.2017

Partner Summit 2017 der d.velop mit Fokus auf ECM-Wandel und Cloud-Portfolio

Einen wesentlichen Beitrag zu dem seit Jahren überdurchschnittlichen Wachstum der d.velop AG leistet ihr Partnernetzwerk. Das seit Jahren etablierte d.velop competence network (d.cn) umfasst derzeit rund 150 System- und Beratungshäuser, die über e...
d.velop ag | 02.03.2017

ECM-Spezialist d.velop erweitert Portfolio um Managed Services

Angesichts der sich abzeichnenden Veränderungen im ECM-Markt hat die d.velop AG frühzeitig eine neue strategische Ausrichtung entwickelt. In ihrem Mittelpunkt stehen eine gezielte Fokussierung auf den Unterstützungsbedarf von Fachbereichen durch S...
d.velop ag | 03.02.2017

Die Food-Branche forciert den Abschied vom Papier

Papierdokumente stören immer mehr Food-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerdings weisen die v...