Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bis zu 20.000 Faxseiten, 2.000 Emails und 1.000 SMS pro Kunde und Tag auf einfache Weise abwickeln

Von Topcall

Buderus optimiert Geschäftsprozesse durch Service Provider-Modell

Durch den Einsatz einer neuen Business-Communication-Plattform erweitert Lufthansa Systems ihr Portfolio im Service Provider (SP)-Bereich um Unified Communications (UC). Auf Basis der von Topcall gelieferten UC-Komplettlösung können ab sofort Konzerne und Unternehmen ihr gesamtes Kommunikationsaufkommen an den Service Provider outsourcen und über diesen bei extrem hohen Verfügbarkeitsraten abwickeln. Dabei stehen den Unternehmen die jeweils modernsten Technologien wie Unified Messaging, Computer Telephony Integration, Interactive Voice Response IVR), Faxsysteme, Mobile Messaging und Messaging-Archive zur Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse zur Verfügung.
Einer der ersten Kunden des neuen SP-Modells ist die Buderus Heiztechnik GmbH, die über Lufthansa Systems ihre umfangreichen Geschäftsprozesse abwickelt. Hierbei werden aus den SAP/R3-Applikationen (MM, FI und SD) resultierende Angebote, Lieferscheine, Bestellungen, Rechnungen sowie Auftragsbestätigungen via Fax, Email und SMS an den betreffenden Kunden bzw. Lieferanten übermittelt. Insbesondere durch den nunmehr automatisch erfolgenden Versand dieser Nachrichten konnte Buderus eine erhebliche Verbesserung der Kommunikation zwischen Zentrale, Lieferanten und den Kunden bei gleichzeitiger Reduktion der Prozesskosten erreichen. Insgesamt nutzen mehr als 2.500 Buderus-Mitarbeiter diese neue Kommunikationslösung. Wie Lufthansa Systems deutlich macht, bildet die Topcall-Plattform die technologische Grundlage, um den Ansprüchen ihrer SP-Kunden im Hinblick auf professionelle Kommunikationslösungen in vollem Umfang gerecht zu werden. Insbesondere hervorzuheben sei dabei die hohe Verfügbarkeitsrate des UC-Systems, die für eine problemlose Abwicklung der sensiblen Daten und Geschäftsprozesse sorge. Durch den Einsatz der Plattform will sich Lufthansa Systems neue Absatzmärkte im Unified Communications-Bereich erschließen, angefangen von mittelständischen Unternehmen bis hin zum weltweit operierenden Großkonzern. Der Topcall Server ist eine Gesamtlösung für die Geschäftskommunikation. Die Architektur der Lösung erlaubt Unternehmen, die gesamte Kommunikation auf einem einzigen, hochverfügbaren Server zu integrieren, zu verwalten und zu archivieren. Das „Single Server“-Konzept vereinfacht das Netzwerk-Management und vermeidet den Bedarf an Software-Installation bei Endgeräten. Das verfügbare Lösungsspektrum umfasst Unified Messaging, Network and Production Faxing, Interaction Management and Computer Telephony (IVR/CTI). Weiterhin bietet Topcall Kommunikationslösungen für ASPs und eine Produktpalette, welche den Ausbau von Call-Centern in multimediafähige Contact Center unterstützt. TOPCALL (Wiener Börse: TOPC) ist ein weltweit tätiger Anbieter von geschäftskritischen Kommunikationslösungen (Unified Communication, UC). Diese Kommunikationslösungen unterstützen Unternehmen bei der besseren Nutzung ihrer bestehenden IT-Umgebungen (z.B. ERP- oder CRM-Systeme), bei der Vereinfachung oder Beschleunigung von Geschäftsprozessen und bei der Erzielung besserer Ergebnisse sowie eines raschen ROI. TOPCALL ist in diesem Geschäftsfeld seit 25 Jahren tätig und zählt den Großteil der “Fortune 500”-Unternehmen zu seinen Kunden. Auf Basis dieser Erfahrungen ist TOPCALL heute in der Lage, alle Medientypen in alle IT-Umgebungen zu integrieren und dadurch Geschäftsprozesse über Kommunikation zu optimieren. Bisher wurden über 4.000 UC-Lösungen weltweit installiert und durch TOPCALL’s weltweite Support- und Consulting-Services unterstützt. TOPCALL ist mit 24 Niederlassungen und 18 dedizierten Vertragspartnern weltweit präsent. Das Unternehmen ist seit dem 19. Dezember 2002 unter dem Börsenkürzel TOPC im Segment Prime Market an der Wiener Börse gelistet. Die ISIN-Nummer lautet: AT0000848809. Der Unternehmenssitz befindet sich in Wien, Österreich. Weitere Informationen sind unter http://www.topcall.at verfügbar. Weitere Informationen: TOPCALL International AG Ilse Berg Assistentin IR Talpagasse 1 A - 1230 Wien Tel.: +43 (1) 863 53 - 171 Fax: +43 (1) 863 53 – 8171 Email: ilse.berg@topcall.com http://www.topcall.com/at/ TOPCALL GmbH Bernhard Haberl Geschäftsführer Robert-Koch-Straße 2 D-82152 München Tel.: +49 (89) 89 82 72 - 0 Fax: +49 (89) 89 82 72 - 28 http://www.topcall.de
07. Jul 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wurst - Mopped, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 436 Wörter, 3720 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Topcall


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Topcall


09.10.2003: Im Zuge des ersten Teils des Aktienrückkaufprogramms (19.12.2002 bis 28.2.2003) wurden durch das Unternehmen 128.867 eigene Aktien zurückgekauft. Der Vorstand der TOPCALL International AG beabsichtigt nun in Fortsetzung dieses Programms weitere Aktien wie folgt zurückzukaufen: Zeitraum: 20. Oktober 2003 bis 31. Mai 2004 Aktien: Stammaktien (ISIN AT 0000848809) Stückzahl: bis maximal 500.000 (4,8% des Gesamtkapitals) Kaufpreis: EURO 1,50 bis EURO 3,50 Die TOPCALL International AG hält derzeit 384.867 eigene Aktien, was 3,66 % des Grundkapitals der Gesellschaft entspricht. Vor... | Weiterlesen

26.09.2003: „Gute Verkäufer sind rar gesät“, meint ConfigWorks Geschäftsführer Christian Russ. Daher hilft das Klagenfurter Unternehmen seinen Kunden mit webbasierten Lösungen die Fähigkeiten ihrer besten Verkäufer über die verschiedenen Vertriebskanäle hinweg verfügbar zu machen. Die Software CW Advisor SuiteÔ ist ein Vertriebs- und Marketingwerkzeug, das sowohl unternehmensintern zur Unterstützung der Mitarbeiter als auch über das Internet zur interaktiven Kundenberatung (virtuellen Beratung) eingesetzt wird. „Im Retailbereich eröffnet unsere Lösung neue Möglichkeiten, um Kunden über... | Weiterlesen

TOPCALL steckt sich hohe Ziele und setzt die „Vision 2007“ um

TOPCALL: Unified Communications-Spezialist wird 25

25.09.2003
25.09.2003: Im September 1978 mieteten zwei Studenten ein Büro in der Papierfabrik Eugen Dahm im niederösterreichischen Traiskirchen. Unter dem Namen Eugen Dahm Electronics GmbH (EDE Elektronik) erhielten die beiden von der Wiener TOPCALL GmbH den Auftrag, einen zentralen Server für ein Büronetzwerk zu bauen. TOPCALL, Anbieter von automatischen Telefonwählsystemen, schloss mit diesem Server eine Fernschreiberleitung mit IBM-Schreibmaschinen zusammen. Telex-Nachrichten konnten so erstmals direkt vom Arbeitsplatz aus verschickt werden – das erste Schreibmaschinennetzwerk der Welt war geschaffen. Binne... | Weiterlesen