Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Schneller zum Geld: Netlife Finance Suite stellt neue Module für Allzweckkredit und Baufinanzierung bereit

Von Netlife AG

Kreditinstitute und Kunden profitieren von einer vereinfachten Antrag-stellung und effizienten Prozessabwicklung bei der Kreditvergabe

Hamburg, 15. Juli 2003. Die Netlife AG, Hamburg (ISIN DE0006763907), erweitert mit zwei neuen Modulen die Funktionalität der Netlife Credit Platform, die Teil der Multikanalplattform Netlife Finance Suite ist. Die Netlife Credit Platform ermöglicht es Finanzdienstleistern, Kredite über zusätzliche Vertriebskanäle wie Internet, Call Center oder SB-Terminals anzubieten. Mit der neuesten Erweiterung steht ab sofort jeweils ein Modul für die Vergabe von Allzweckkrediten sowie für die Baufinanzierung zur Verfügung. Der Funktionsumfang der beiden Module ist auf die anfallenden Prozesse bei der Vergabe der beiden Kreditarten ausgerichtet.
Netlife Credit Platform Innerhalb der Netlife Finance Suite (s.u.) bildet die Netlife Credit Platform die Basiskomponente für die schnelle Kreditvergabe. Basierend auf einem einheitlichen Kreditvergabeprozess kann sie als individuelle Plattform zahlreiche Kreditarten bereitstellen. Institutsbezogene Erweiterungen des Kreditprozesses können jederzeit berücksichtigt werden. Zwei neue Module: Allzweckkredit und Baufinanzierung Mit den neuen Modulen stehen zwei effiziente Software-Tools bereit, die auf die Prozesse bei der Vergabe dieser unterschiedlichen Kreditarten exakt zugeschnitten sind. Das Modul Allzweckkredit ist für die Beantragung und Vergabe von klein- und mittelgroßen Krediten vorgesehen. Dabei handelt es sich in der Regel um Kreditsummen von 1.000 bis 75.000 Euro und eine kurz- bis mittelfristige Kreditlaufzeit. Das Modul weist kreditartspezifische Funktionalitäten in der Datenerfassung, im Kreditrechner und in der Bonitätsprüfung auf. Bei der Baufinanzierung handelt es sich typischerweise um Kredite für den Bau oder Erwerb von Immobilien mit Summen von mehreren 100.000 Euro und einer langfristigen Kreditlaufzeit. Das Modul Baufinanzierung verfügt unter anderem über erweiterte Möglichkeiten der Kreditberechnung, die beim Immobilienerwerb relevant sind. Vorteile für Kreditinstitute und Endkunden Die neuen Module für die Netlife Credit Platform bieten bei der Kreditvergabe handfeste Vorteile - Kreditinstitute und Endkunden profitieren davon gleichermaßen: Durch die weitgehende Automatisierung des Kreditprozesses ergeben sich für die Finanzinstitute Möglichkeiten zur Preisreduzierung, Margenerhöhung oder Senkung der Mindestkredithöhe. Zur schnelleren Abwicklung des Vergabeprozesses trägt beispielsweise die Bonitätsprüfung mittels SCHUFA-Online-Abfrage bei. Für die Kunden verkürzen sich die Antragszeiten, sogar eine sofortige Kreditzusage wird möglich. Durch die anonyme Kreditberechnung sinkt darüber hinaus die Hemmschwelle beim Kunden, überhaupt einen Kredit zu beantragen. Die Bank wiederum muss erst aktiv werden, wenn der Kunde den Kreditantrag gestellt und eine vorläufige Kreditzusage erhalten hat. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines Abschlusses, die Kreditberatung wird effizienter und die Bank spart Zeit und damit auch Kosten. Nicht zuletzt eröffnet sich mit der Netlife Credit Platform und den neuen Modulen ein weiterer Weg zur Akquisition von Neukunden sowie zur Angebotserweiterung für Bestandskunden. Die Netlife Finance Suite und ihre Architektur Die Netlife Finance Suite generiert in vielerlei Hinsicht ein hohes Maß an Kundennutzen. Die Lösung unterstützt eine umfassende Beratung und schlanke Prozesse, woraus sich entscheidende Wettbewerbsvorteile im Finanzmarkt ergeben. Das benutzerfreundliche System ist rund um die Uhr verfügbar. Die speziell auf die Erfordernisse von Finanzdienstleistern zugeschnittene Lösung ist J2EE-konform und läuft auf marktgängigen Application Server wie BEA WebLogic oder IBM WebSphere. Die Finance Suite lässt sich dadurch in nahezu jede im Bankenumfeld eingesetzte Produktionsumgebung integrieren. Die Architektur der Netlife Finance Suite ist in vier Schichten aufgebaut: die unterste Schicht bildet die J2EE-konforme Systemplattform mit Hardware, Betriebssystem, Datenbank und Application Server. Die nächste Schicht wird durch das Netlife Development Framework geformt, die alle Basisfunktionen für die fachlichen Funktionen enthält. Darüber liegen in der Funktionsschicht die für den Anwender sichtbaren fachlichen Komponenten. Durch die oberste Schicht, die Prozessebene, wird aus der statischen Architektur die dynamische Architektur der Netlife Finance Suite, die somit flexibel und schnell neuen Geschäftsvorfällen anpassbar ist. Über die Netlife AG Netlife ist ein führender Anbieter für Entwicklung, Vertrieb und Implementierung von mandanten- und multikanalfähigen Software-Lösungen für Finanzdienstleister. Die Anwendungen von Netlife – integriert in der Netlife Finance Suite - unterstützen die Kommunikation zwischen Kunden und Kreditinstituten auf unterschiedlichen Vertriebswegen. Die Geschäftsabläufe rund um das Konto, das Depot und die Finanzierung werden damit kundenfreundlicher und effizienter. Als multikanalfähige Lösungen unterstützen sie die traditionelle Filiale, die SB Terminals, das Call Center sowie mobile Endgeräte und das Internet. Die Netlife AG wurde 1996 in Hamburg gegründet und ist seit dem 1. Juni 1999 börsennotiert (NTF). Die Kunden von Netlife sind u.a. Deutsche Postbank AG, Postbank Easytrade.AG, FinanzIT GmbH, Haspa, Sparkasse Bremen, Bankgesellschaft Berlin, Drei-Banken-EDV GmbH, Hamburgische Landesbank, CC-Bank AG, Clearing Bank AG, SIGNAL IDUNA Venture Capital und die PLUS BANK AG. Weitere Informationen finden Sie unter www.netlife.de. Pressekontakt: Netlife AG Carmen Bakovic Head of Corporate Communications Millerntorplatz 1 20359 Hamburg Tel.+49 40-284 15 500 E-Mail: bakovic@netlife.de www.netlife.de Harvard Public Relations Michaela Groß Westendstraße 193-195 80686 München Tel.: (089) 53 29 57-0 Fax: (089) 53 29 57-888 E-Mail: michaela.gross@harvard.de
15. Jul 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sonja Würschnitzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 629 Wörter, 5248 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Netlife AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Netlife AG


Netlife präsentiert auf der EBIF 2003 neue Vertriebsplattform für Finanzdienstleister

Gemeinsamer Messeauftritt mit der PLUS BANK AG auf der European Banking & Insurance Fair 2003

22.08.2003
22.08.2003: Die Netlife AG entwickelt zusammen mit der PLUS BANK AG, ihrem Kunden und Partner, eine Multikanalplattform, integriert in das modular aufgebaute EWS PLUS System ("Elektronisches Wertpapiersystem plus Informationssysteme"). Die Plattform kommt einerseits den Anforderungen der PLUS BANK Mandanten im Hinblick auf Beratung, Brokerage und Backofficefunktionen entgegen. Andererseits können damit auch Kunden- und Kontensysteme der PLUS BANK Partner angebunden werden. Die Netlife AG entwickelt die Oberflächen der neuen Plattform und bindet darüber hinaus seine Finance Suite durch konsequente Nutzu... | Weiterlesen

Aktuelle Trends machen Aufbruchstimmung im Markt für Finanzdienstleistungen sichtbar

Industrialisierung, Multi-Channel-Banking, Echtzeit-Verarbeitung und

21.08.2003
21.08.2003: Mit dem Kernprodukt, der Multikanalplattform Netlife Finance Suite, setzt Netlife Akzente und bietet eine zukunftsorientierte Lösung an, die exakt auf die Anforderungen zugeschnitten ist, die aus diesen Trends resultieren: Industrialisierung und Standardisierung Wie Unternehmen in vielen anderen Branchen, müssen auch Finanzdienstleister aus Gründen der Wettbewerbsfähigkeit ihre Kosteneffizienz verbessern. Die verschiedenen Produkte im Portfolio werden so weit wie möglich standardisiert und Prozesse werden mit Unterstützung von IT-Lösungen automatisiert. Durch Outsourcing können s... | Weiterlesen

Netlife im zweiten Quartal mit deutlicher Verbesserung im Konzernergebnis

Umsatz von 2,69 Mio. € bei nahezu ausgeglichenem Konzernergebnis; Geschäftsentwicklung und Anpassung der Kostenstruktur liegen im Plan

17.07.2003
17.07.2003: Zur positiven Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal trugen vor allem die eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen im ersten Quartal 2003 bei, die auch im weiteren Jahresverlauf Früchte tragen werden. So wurden die betrieblichen Aufwendungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 40% reduziert. Der Auftragseingang im Berichtsquartal liegt bei 1,77 Mio. €, der Auftragsbestand per 30.06.2003 betrug 3,00 Mio. €. Die liquiden Mittel zum Ende des zweiten Quartals konnten auf 1,89 Mio. € leicht gesteigert werden (Ende des ersten Quartals 2003: 1,62 Mio. €). Zum Stichtag waren 108 Mitarbeite... | Weiterlesen