Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Checkliste zur Risikoanalyse in der IT

Von Orga GmbH

Ausführliche Praxishilfe dient der Identifizierung von Schwachstellen

(Karlsruhe, 22.07.2003) Der Karlsruher IT-Provider ORGA hat eine ausführliche Checkliste zur detaillierten Risikoanaly-se in der Informationstechnik herausgegeben. Mit dieser achtseitigen und über 100 Aspekte umfassenden Praxishilfe können IT-Verantwortliche die unternehmensinternen Schwachstellen identifizieren, um eine aktive Risikosteue-rung einzuleiten. Inhaltlich werden sowohl die wichtigsten strategischen und technischen als auch die personellen, si-cherheitsbezogenen und wirtschaftlichen Risikofelder diffe-renziert betrachtet. Die Checkliste wird von der ORGA kos-tenlos zur Verfügung gestellt. „Nicht zuletzt durch die aktuelle konjunkturelle Situation steht auch die IT unter einem erheblichen Leistungs- und Wirt-schaftlichkeitsdruck“, urteilt Gerhard Schoch, Geschäftsführer der ORGA. „Für die Unternehmen gilt es deshalb, das Augenmerk auf die möglichen Leistungs- und Kostenrisiken zu richten, um den Nutzen und die wirtschaftliche Effizienz der IT zu steigern“, begründet er die Herausgabe der Praxis-hilfe. Sie kann über info@orga.de bestellt werden. Kontakt: Agentur Denkfabrik Wilfried Heinrich Tel.: 02233-6117-10, Fax: - 71 Mail: heinrich.denkfabrik@meetbiz.de Internet : www.agentur-denkfabrik.de
22. Jul 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 140 Wörter, 1260 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Orga GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Orga GmbH


HR-Outsourcing mit stabiler Entwicklung auf hohem Niveau

ORGA-Befragung: Jedes zweite Unternehmen lagert die Entgeltabrechnung aus – Zuwachs von 15 Prozent gegenüber 2003

24.11.2009
24.11.2009: (Karlsruhe, 24.11.2009) Die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung genießt bei den Anwendern seit sechs Jahren eine ausgesprochen hohe Akzeptanz – Tendenz steigend. Mittlerweile hat mehr als jedes zweite Mittelstands- und Großunternehmen die Prozesse zur Entgeltabrechnung auf einen spezialisierten Dienstleister übertragen. Zu diesem Ergebnis kommt die dritte Studie des Karlsruher IT-Providers ORGA GmbH. Die ORGA Befragungen zeigen, dass der Kreis der Outsourcing-Anwender in den letzten sechs Jahren um 15 Prozent gewachsen ist. Gegenüber 2007 ergibt sich ein Plus von vier Prozent.... | Weiterlesen

SAP-Outsourcing verbessert die Wettbewerbsfähigkeit

ORGA-Befragung: Zwei Drittel der Unternehmen wollen mit SAP-Outsourcing die Wettbewerbsfähigkeit steigern

22.10.2009
22.10.2009: (Karlsruhe, 22.10.2009) Das SAP-Outsourcing hat sich als Instrument zur Unterstützung der Wettbewerbsfähigkeit in der Praxis bewährt. Das zeigt eine Vergleichsuntersuchung der ORGA GmbH zwischen 2004 und 2009. Die Vorteile liegen vor allem in einer besseren Unterstützung der Marktprozesse und der schnelleren Umsetzung von Marktstrategien aufgrund der schlankeren IT-Organisation. In jedem zweiten Fall haben die reduzierten IT-Kosten zu niedrigeren Marktpreisen geführt. In der diesjährigen Erhebung gaben 68 Prozent der befragten Unternehmen an, dass mit SAP-Outsourcing eine Verbesserun... | Weiterlesen

Südwestdeutsche Salzwerke AG setzt auf mittelständischen IT-Dienstleister in Augenhöhe

IT-Dienstleister ORGA GmbH schließt dreistufiges HCM-Projekt erfolgreich ab

23.09.2009
23.09.2009: Karlsruhe, 23.09.2009 – Der Karlsruher SAP-Spezialist ORGA GmbH ist der neue IT-Partner der Südwestdeutsche Salzwerke AG (SWS), einem der bedeutendsten Salzproduzenten Europas. Die Zusammenarbeit umfasst IT-Leistungen sowie das Beratungs- und Applikationsmanagement im HCM-Umfeld. Das vorausgegangene Projekt zur Aufnahme des IT-Betriebs für den SWS-Konzern bestand aus drei Teilprojekten: dem Aufbau einer zweistufigen SAP HCM-Landschaft und eines KABA Benzing-Servers, der Migration der bestehenden Systeme einschließlich Datenbank-Wechsel und dem Releasewechsel von SAP 4.6c zu SAP ERP 6.0... | Weiterlesen