Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Druckaufträge automatisch im Griff

Von AK-Industrieinformatik GmbH

Druckdaten-Management

AK-Industrieinformatik erweitert Lösung Print Management Control (PMC) um Monitoring-Modul
Würzburg, 29. Juli 2003. Die AK-Industrieinformatik GmbH, Würzburg, hat ihre Druckmanagement-Lösung Print Management Control (PMC) um ein Monitoring-Modul erweitert. Dieses überwacht die Drucker und Druckerwarteschlangen in Netzwerken und löst zuvor definierte Aktionen aus, wenn ein bestimmter Zustand erkannt wird. Damit lässt sich im Unternehmen nicht zuletzt auch der Helpdesk entlasten, weil bestimmte Probleme im Netzwerk automatisch gelöst werden und den Administrator nicht mehr in der Arbeit zusätzlich belasten. PMC ist ein Werkzeug zur Verwaltung vieler Printserver in einem Unternehmensnetz. Die bewährte Windows-Applikation zeigt dem Administrator oder dem Helpdesk eines Unternehmens alle Windows-Druckserver, Drucker und die dazugehörigen Druckdateien auf der grafischen Oberfläche an und unterstützt u.a. auch die Problembehebung. Diese Funktionalitäten werden mit dem Monitoring-Modul sinnvoll ergänzt. Der Administrator kann am Bildschirm beispielsweise festlegen, welche Aktion ausgeführt werden soll, wenn der Papierschacht eines Druckers leer ist oder wenn ein Drucker unvorhergesehen komplett ausfällt. Bei einem solchen Auslöser ("Trigger") lassen sich die entsprechenden Druckaufträge dann zum Beispiel an einen anderen Drucker umleiten, oder der Administrator wird informiert (wahlweise z.B. per E-Mail, Popup oder SMS). Immer dann, wenn bei bestimmten Eigenschaften eines Druckers ein zuvor definierter Wert erreicht ist, führt der Server automatisch die vorgegebene Aktion oder mehrere Aktionen aus. Natürlich lässt sich auch einstellen, bei welchen Ereignissen der Anwender eine Rückmeldung zum aktuellen Status seines Druckauftrages bekommt. Die Drucker werden von PMC in vorher festgelegten Intervallen regelmäßig danach überprüft, ob bestimmte Ereignisse eingetreten sind. Hilfreich für den Administrator ist eine Historie der Überwachung, mit der sich genauere Auswertungen erstellen lassen. Die Druckmanagement-Lösung PMC ist eine Client-/Server-basierte Anwendung zur Überwachung vieler Windows Printserver. Durch eine ständige Kommunikation zwischen den Druckservern und dem PMC-Client sind stets die aktuellen Status-Informationen verfügbar, die ein Drucker über Druckvorgänge und Druckerzustand zurückmeldet. Farbige Symbole informieren auf einen Blick über den aktuellen Zustand der jeweiligen Komponenten. Bei der Problembehebung unterstützt die Software beispielsweise auch die HTML-Seiten der Drucker. Vielfältige Warn- und Alarmmechanismen in Form von optischen oder akustischen Signalen stellen sicher, dass Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden können. Fällt ein Drucker aus, können die Druckdateien auch ohne das Monitoring-Modul per drag&drop oder per Mausklick sehr einfach auf einen anderen Drucker umgeleitet werden. Zusätzlich stehen bei PMC auch Funktionen wie Druckerkonfiguration, Treiberverwaltung und Benutzerverwaltung zur Verfügung. Für den Endanwender wird ein browsergestütztes Werkzeug eingesetzt, um ihm die Verwaltung seiner Drucker und Druckdateien zu ermöglichen.
30. Jul 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 3.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angela Horbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 384 Wörter, 3092 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über AK-Industrieinformatik GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von AK-Industrieinformatik GmbH


Zentrale Administration spart Kosten beim Druck-Output

PrinTaurus Commander umfasst eine Vielzahl von Facetten im Output-Management / Vorteile für Banken und Versicherungen

27.03.2006
27.03.2006: Mit einer zentral administrierbaren Output-Management-Lösung lassen sich die hohen Kosten rund ums Drucken in Banken und Versicherungen senken. Für diese Branchen hat die AKI GmbH, Würzburg, jetzt Lösungen auf der Basis der Produktlinie PrinTaurus vorgestellt. Der PrinTaurus Commander ist eine Client-Server-Lösung, die dem Administrator als „Single Point of Control“ Transparenz über die Druckumgebung von der Applikation bis in den Drucker verschafft. Darüber hinaus wird dem Anwender ein reibungsloses Drucken im Netzwerk ermöglicht. Die Lösung ist unabhängig von Druckertypen einzeln... | Weiterlesen

AKI präsentiert neue Produktfamilie PrinTaurus

Output-Management-Lösung ist universell und unternehmensweit einsetzbar / Verwaltung, Administration und Kostenkontrolle von Druckprozessen werden gleichermaßen unterstützt

23.02.2006
23.02.2006: Würzburg, 21. Februar 2006. Die AKI GmbH, Anbieter von unternehmensweiten Output-Management-Lösungen in Würzburg, hat ihre Produktlinie PMC weiterentwickelt und jetzt unter einem neuen Logo versammelt: PrinTaurus heißt die neue Produktfamilie, mit der Unternehmen jeder Größe die gesamte Druckumgebung auch standortübergreifend reibungslos managen können. Die Lösungen gewährleisten ungestörtes drucken und erlauben das komfortable Verwalten, Konfigurieren und Überwachen von Druckern und Printservern. Einer der Bausteine macht beispielsweise die Druckkosten transparent. PrinTaurus unte... | Weiterlesen

Neue PMC-Version: Druckbezogene Prozesse überwachen und automatisieren

AKI hat Funktionalitäten von Print Management Control hinsichtlich Druckerkonfigurationen und Druckerüberwachung erweitert / Version 3.7 von PMC bietet zahlreiche Arbeitserleichterungen

30.06.2005
30.06.2005: Würzburg, 30. Juni 2005. Zahlreiche neue Funktionen bereichern ab sofort die Druckmanagementlösung Print Management Control (PMC) der AKI GmbH, Würzburg. So durchsucht der "PMC SearchPrinter" in der neuen PMC-Version 3.7 beispielsweise von einem beliebigen Client-PC aus das lokale Netzwerk nach vorhandenen und betriebsbereiten Druckern. Alle IP-Adressen werden systematisch angesteuert und, sobald ein Drucker vorhanden ist, dessen Geräteinformationen ausgelesen sowie anschließend in eine Datenbank geschrieben. Weiterhin wird als Hilfestellung für den Administrator im PMC-GUI das Datum sow... | Weiterlesen