Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

infor gewinnt Mannesmann-Tochter als Kunde für ERP-Lösung

Von Infor

Der Lieferant der Stahlrohrstützen des neuen Berliner Hauptbahnhofes entscheidet sich für die Branchenkompetenzen von infor - Vallource & Mannesmann Tubes vom Modul zur wirtschaftlichen Fertigungssteuerung beeindruckt

(Friedrichsthal, 12.08.2003) Mit dem Werk Düsseldorf-Reisholz der Vallource & Mannesmann Tubes Deutschland GmbH (V&M) hat das ERP-Softwarehaus infor business solutions AG einen weiteren renommierten Kunden für das Produkt infor:COM gewonnen. infor:COM ist eine betriebswirtschaftliche Komplettlösung zur Steuerung und Kontrolle aller Geschäftsprozesse von Fertigungsunternehmen. V&M ist ein Joint-Venture der Firmen Mannesmannröhren-Werke AG (Mühlheim) und der Vallourec-Gruppe (Paris) und ist Hersteller von nahtlosen Rohren für unterschiedliche Einsatzgebiete. Beispielsweise lieferte er die Stahlrohrstützen des neuen Berliner Hauptbahnhofes. V&M setzt bereits in verschiedenen anderen deutschen und internationalen Werken betriebswirtschaftliche Lösungen von infor zur Unterstützung von Instandsetzungsprozessen ein. Als Entscheidungsgründe für die infor-Lösung nennt das rund 400 Mitarbeiter zählende Werk Reisholz insbesondere die Chargenverwaltung und -verfolgung für Rohre und das so genannte APS-Modul von infor:COM. Es bietet innovative Funktionalitäten, wie einen wissensbasierten Leitstand zur Feinsteuerung der Fertigung, und entwickelt intelligente Vorschläge für eine wirtschaftlich optimale Nutzung der Produktionsressourcen. Über diese funktionalen Besonderheiten der Lösung hinaus gaben bei der Produktauswahl die breite Kundenbasis sowie die ausgeprägten Branchen- und Beratungskompetenzen des Friedrichsthaler Softwarehauses den Ausschlag. Prof. Dr. Joachim Hertel, Vorstandsvorsitzender der infor AG, bewertet den neu gewonnenen Auftrag als weitere Bestätigung der Strategie von infor, sich auf seine Kernkompetenz, den fertigenden Mittelstand, zu konzentrieren und dort verstärkt auf das Branchen-Know-how zu setzen. „Wir verstehen die Geschäftsprozesse und sprechen die Sprache unserer Kunden. Das zahlt sich für den Kunden aus und das wissen die Mittelständler zu schätzen“.
12. Aug 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Mund, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 227 Wörter, 1937 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Infor


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Infor


Infor veröffentlicht Kommunikationsplattform für CRM-Kunden

Versicherungskonzern Folksam vertieft mit der neuen Lösung die Beziehung zu seinen Kunden

25.09.2012
25.09.2012: (prmaximus) (ddp direct) MÜNCHEN 19. September 2012 Infor bringt mit dem Infor Customer Interaction Hub eine intelligente Suite für die Kommunikation mit Kunden auf den Markt. Der Customer Interaction Hub basiert auf der Infor CRM Epiphany Suite und wurde speziell für Unternehmen im Bereich Financial Services und Telekommunikation entwickelt. Die Lösung stellt eine umfassende Infrastruktur zu Verfügung, mit der Unternehmen alle Interaktionen mit ihren Kunden strukturiert anzeigen und archivieren können. Auf diese Weise sind sie in der Lage, langfristige Beziehungen zu ihren Kunden zu ... | Weiterlesen

Neue Studie von Infor und IDC: Innovation entscheidend für Erfolg in schwierigen Wirtschaftslagen

Ungeeignete ERP-Lösungen behindern oftmals innovative Strategien

06.02.2012
06.02.2012: (ddp direct)München 6. Februar 2012 Fertiger investieren momentan verstärkt in Produktinnovationen und Dienstleistungen mit hoher Wertschöpfung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und ihr Wachstum voranzutreiben. Das zeigt das neue Whitepaper In Pursuit of Operational Excellence: Accelerating Business Change Through Next Generation ERP von IDC Manufacturing Insights und Infor. Kostensenkungen bleiben auf Grund der unsicheren wirtschaftlichen Lage zwar weiterhin wichtig, gleichzeitig stehen für Hersteller aber inzwischen innovative Initiativen im Vordergrund, die ihnen dabei helfen, sich am ... | Weiterlesen

Breyer zieht Geschäftsprozesse mit Infor in Form

Infor liefert Extrusionsanlagenbauer ein kombiniertes Software-Paket für ERP, Exportunterstützung und Finanzreporting

26.01.2012
26.01.2012: (ddp direct)MÜNCHEN 26. Januar 2012 Infor hat sich bei der Breyer GmbH gegen zehn Mitbewerber durchgesetzt und wird dort Infor10 ERP Enterprise (LN), Infor10 Business Intelligence (BI), Infor10 Barcode und Infor XDEX (Export Management) implementieren. Breyer baut Extrusionsanlagen für die Produktion von Platten, Flachfolien und Tuben aus thermoplastischen Kunststoffen. Mit der Industrielösung für den Maschinen- und Anlagenbau kann Breyer die für die Einzelfertigung typische Herausforderung meistern, Änderungen bei Bestellungen, bei der Konstruktion und im Produktionsprozess durchgän... | Weiterlesen