Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

„Securing the Global Village“ – Aladdin mit Partnern auf der Systems 2003

Von Aladdin

Lösungen für eBusiness- & Content-Security sowie Software-eCommerce & -Lizenzierung in Halle B2, Stand 121

München, 29. August 2003 – Am Messestand von Aladdin Knowledge Systems erwarten die Besucher dieses Jahr vielfältige Neuheiten: • Die Internet-Security-Lösung eSafe 4 setzt neue Maßstäbe im Bereich Content Security und bietet gleichzeitig maximalen Datendurchsatz bei der Inspektion von HTTP-, FTP- und SMTP-Verkehr in Hochverfügbarkeitssystemen. • Das Dokumentenschutz-System HASP DocSeal gewährleistet Schutz des geistigen Eigentums für digitale, HTML-basierte Dokumente, Manuals, Kataloge, Konstruktionspläne u.v.m. • Die eCommerce- und Lizenzierungs-Software Privilege wurde um Funktionalitäten zur „Produkt-Aktivierung“ erweitert. • Für die readerless USB-Smartcard eToken zur mobilen Authentisierung, Remote Access und Speicherung digitaler Zertifikate gibt es das neue Runtime Environment / PKI-Client (Version 3.5). Auf dem Messestand von Aladdin treten zudem ausgewählte Channel- und Technologiepartner auf, u.a. Kaspersky Labs, MR-Datentechnik und GefIT.
Ausgeklügelte Schutzmechanismen verbunden mit Hochverfügbarkeit: eSafe 4 - Die proaktive Internet-Security Lösung eSafe 4 umfasst neu entwickelte Schutz-technologien zur Abwehr eines immer breiteren Spektrums von Internetgefahren (Viren, Würmer, Trojaner, Malicious Code) und ist durch hohe Stabilität und Skalierbarkeit bestens geeignet für expandierende Netzwerke. Sie zeichnet sich durch hervorragende Performance (sicherer Internet-Datenverkehr bei gleichzeitig hoher Netzwerkgeschwindigkeit), neuartige Anti-Spam Features und Services (u.a. basierend auf Schutztechnologien der Cobion AG), Application-Filtering-Technologie und hohe Kapazität aus. So ermöglicht eSafe 4 mit mehr als 25Mbs pro Server den im Branchenvergleich höchsten HTTP/FTP-Datendurchsatz. Schutz des geistigen Eigentums mit HASP DocSeal - Das HASP DocSeal-Sicherheitssystem ist eine ideale Lösung für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern, Distributionspartnern oder Kunden Zugriff auf vertrauliche Informationen gewähren müssen und dabei verhindern wollen, dass diese Informationen und das enthaltene Know-how weitergegeben oder unkontrolliert und massenhaft vervielfältigt werden. Durch die Verschlüsselung der HTML-Dokumente wird unerlaubtes Drucken, Kopieren, Weiterleiten oder die Manipulation von urheberrechtlich geschütztem, persönlichem oder vertraulichem Material verhindert. Indem HASP DocSeal dem Browser (bzw. Dokumenten-Viewer) und den verschlüsselten Dokumenten jeweils eindeutige IDs zuordnet, lassen sich die geschützten Dokumente auch problemlos für ausgewählte Zielgruppen individuell anpassen und zum Lesen frei schalten. HASP DocSeal bietet die derzeit stärkste am Markt erhältliche Verschlüsselungstechnologie für HTML-basierte Dokumente, die via CD oder DVD vertrieben werden. Privilege Produkt-Aktivierung und Superdistribution - Durch die neue Funktionalität der „Produkt-Aktivierung“ eröffnet Privilege SCP 6.0 Software-Anbietern zusätzliche Umsatzpotenziale und bietet höchstmöglichen Investitionsschutz sowohl für Software-Anbieter als auch für -Nutzer: Ob über den Handel im klassischen Boxvertrieb, als vorinstallierte OEM-Version auf einem Rechner oder als Download im Internet: Dank der Produkt-Aktivierung stellen Software-Anbieter oder auch -Distributoren sicher, dass jede verkaufte Lizenz auch wirklich nur einmal zum Einsatz kommt - und zwar auf dem Rechner auf dem sie „aktiviert“ wird. Ob Demoversionen oder zeitlich begrenzte Vollversionen: Software lässt sich so absolut sicher vermarkten. Darüber hinaus bietet Privilege ein ultimatives Vertriebstool: Eine bereits aktivierte Software kann auf anderen Rechnern im Testmodus betrieben werden - d.h. dass eine einmal aktivierte und dann weiterverbreitete Software bei nicht berechtigten Usern automatisch wieder in den Testmodus zurückfällt. Dank dieser Superdistribution tragen diese Demoversionen erheblich zur Marktverbreitung einer Software bei. eToken: Das neue Runtime Environment 3.5 (bzw. eToken PKI-Client) - Die readerless USB-Smartcard eToken für mobile Authentisierung, Remote Access und die Speicherung digitaler Zertifikate wird ab sofort von dem neuen Runtime Enviroment bzw. eToken PKI-Client Version 3.5 gesteuert. Neben einer verbesserten Performance, vereinfachten Administrierungs- und Konfigurierungsmöglichkeiten beinhaltet die neue Software eine Unterstützung der Authentifizierung für Citrix-Umgebungen und Microsoft Terminal Server. Darüber hinaus sind die eToken-Treiber Microsoft WHQL zertifiziert. eToken unterstützt zudem sowohl die PKI-basierte Authentifizierung für Novell NMAS, als auch das auf Profilen basierte Logon an Novell NFS (Novell File Server). Aladdin Knowledge Systems Germany Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems GmbH & Co. KG ist ein High-Tech-Unternehmen mit 60 Mitarbeitern. Aladdin zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich IT-Security und entwickelt und vertreibt auf Hard- und Software basierende Produkte und Komplettlösungen für die Bereiche Software- und Internet-Sicherheit. Für den Software- und Lizenzschutz bietet Aladdin Hardlock® und HASP®, für den sicheren Softwarevertrieb per Internet PrivilegeTM. eSafe® ist eine umfassende Schutz-Software zur Abwehr von Viren und Vandalen-Programmen aus dem Internet und eTokenTM ist ein „readerless“ Smart-Card-System auf USB-Basis für den sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie Authentisierung. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält acht internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren. Weitere Informationen unter www.aladdin.de Weitere Informationen der ausstellenden Partnerfirmen erhalten Sie unter den jeweiligen Internet-Adressen: www.kaspersky.de www.mr-daten.de www.gefit.de
29. Aug 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 3.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Patrizia Liberatore, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 578 Wörter, 4931 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Aladdin


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Aladdin


09.03.2007: Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtkosten reduziert werden bei gleichzeitig maximaler Flexibilität in punkto zukünftiger Lösungserweiterungen. Die neuen Produkte umfassen: eToken PASS: Neuzugang bei den eToken-Authentisierungs-Devices Als jüngster Zugang der eToken-Familie wird der eToken PASS mit Einmal-Passwort-Funktion (ohne USB-Schnittstelle) ab Juni verfügbar sein. Basie... | Weiterlesen

08.03.2007: Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie auch abfangen können. Eine schnelle, eingehende Analyse sämtlicher Webaktivitäten und -bedrohungen im Unternehmen bietet hier das unkomplizierte Risiko-Auditing von eSafe WTA: Die Appliance stellt detailliert fest, welcher schädliche Code eventuell trotz existierender Sicherheitslösung anderer Anbieter immer noch per Webbrowsing ins Firmennetzwe... | Weiterlesen

19.02.2007: München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, enorm an: So stehen 7.188 Vorfällen im Jahr 2005 den 98.020 Vorfälle im letzten Jahr gegenüber, was ein Wachstum von 1.300 Prozent bedeutet. Dabei ordnen die Analysten des Aladdin Content Security Response Teams (CSRT) Spyware und Trojaner als gefährlichste Bedrohung ein. Immer komplexere Spyware auf dem Vormarsch Aus dem Malware Report 2006 v... | Weiterlesen