Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Sparkassen erhalten Potenziale zur Kostensenkung

Von AHB ELECTRONIC GmbH

Neue Anbindung von Lotus Notes an das Zeitwirtschaftssystem Zina vereinfacht Abläufe deutlich und bietet Sparkassen jetzt Möglichkeiten der Kostensenkung.

Erstmals können auch Zina-Anwender Lotus Notes für ihre Zeitwirtschaft nutzen – Neue Schnittstelle der AHB ELECTRONIC bietet straffere Verwaltungsabläufe und größere Buchungsvielfalt. Sparkassen können mehrere Mitarbeitermonate Arbeitszeit pro Jahr einsparen.
Etwa 65% der insgesamt 519 deutschen Sparkassen verwalten ihre Personalzeiten über Zina. Ein großer Teil dieser Kreditinstitute arbeitet parallel mit dem Workflow-Programm Lotus Notes. Mit der Verknüpfung beider Anwendungen ermöglicht AHB jetzt mehr Flexibilität beim Buchen und einfachere Abläufe. Eine aufwändige, unübersichtliche Zettelwirtschaft gehört damit der Vergangenheit an. Durch die Workflow-Funktionalitäten der IBM Lotus Software gestalten sich insbesondere Korrektur- und Genehmigungsverfahren wesentlich einfacher. Allein dadurch kann beispielsweise ein Unternehmen mit 400 Beschäftigten bis zu 45 Mitarbeitertage pro Jahr einsparen. Zudem erhalten Zina-Anwender mehr Transparenz in der Personalverwaltung. Per Mausklick können Mitarbeiter jederzeit ihre persönlichen Zeitdaten einsehen. Vorgesetzte erhalten zusätzlich Abteilungsübersichten und damit mehr Planungssicherheit. Ferner bietet die neue Lösung flexiblere Buchungsmöglichkeiten. So können Beschäftigte ihre Arbeitszeiten künftig auch über Notes erfassen. Bereits zwei Sparkassen erzielen durch die neue Lösung Effizienzsteigerungen in der Personalverwaltung. So ist das System bereits seit Februar 2003 bei der saarländischen Sparkasse Merzig-Wadern im Praxiseinsatz. Vom 27. – 29. Oktober 2003 findet die Fachmesse „European Banking & Insurance Fair“ in Frankfurt a. M. statt. Auf dem Messestand der AHB Electronic wird das neue System erstmals im Einsatz vorgestellt.
24. Sep 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr J. Witthus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 182 Wörter, 1490 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über AHB ELECTRONIC GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von AHB ELECTRONIC GmbH


Alarmanlage spart Schlüsselverwaltung

AHB Electronic verbindet elektronische Zutrittskontrolle mit Einbruchmeldesystem von Kreditinstituten – Anbin-dung ermöglicht Kosteneinsparungen bei der Schlüssel-verwaltung

20.12.2005
20.12.2005: Allein die 477 Sparkassen verfügen über mehr als 16.000 Geschäftsstellen. Eine Absicherung dieser Filialen verursacht häufig einen hohen Kostenaufwand. Dank einer neuen Schnittstelle der AHB Electronic erhalten Anwender jetzt zentral über das Netzwerk der Organisation parallel Zugriff auf die Zutrittskontrolle und die Einbruchmeldesysteme des Instituts. Mit der integrierten Lösung können Kreditinstitute über Service-Module der AHB Zutrittskontroll-Software den Zustand ihrer Alarmanlagen in sämtlichen Geschäftsstellen zentral verwalten. Die Einbruchmeldeanlagen können auch direkt ... | Weiterlesen

Anforderungsprofil verhindert Fehlinvestitionen

Mit einer „Checkliste Zeitwirtschaft“ vor einer Investitionsentscheidung die richtigen Fragen stellen. Empfehlungen an Vorstand und Geschäftsführung absichern.

21.02.2005
21.02.2005: Besonders im Bereich der Zeitwirtschaft muss die Informationstechnologie heute schnell auf neue Gegebenheiten reagieren können. Neue Arbeitszeitmodelle, bauliche Veränderungen und Fusionen verlangen immer häufiger eine dynamische Anpassung von Hard- und Software. Wird dies vor einer Investition nicht berücksichtigt, bietet ein System möglicherweise schon nach kurzer Zeit nicht mehr den gewünschten Nutzen. Den Kopf hinhalten muss dann in der Regel zuerst derjenige, der sich bei Vorstand oder Geschäftsführung für das System ausgesprochen hat. Die einst gegebene Empfehlung lässt sich in... | Weiterlesen

Effiziente und flexible Zeiterfassung über das Internet

AHB realisiert Buchung über Web-Server - Mit neuer Lösung lassen sich auch kleine Filialen mit geringen Mitarbeiterzahlen kostengünstig in die Personalzeiterfassung integrieren

14.02.2003
14.02.2003: Die Anwendung offeriert Unternehmen vor allem eine größere Buchungsvielfalt. So können Mitarbeiter selbst vom heimischen PC aus Beginn und Ende ihrer Tätigkeit erfassen. Auf diese Weise bietet das System auch für Beschäftigte im Home-Office oder Außendienstmitarbeiter eine optimale Lösung zur Erfassung ihrer Arbeitszeiten. Um ein Buchen der Personalzeiten mit dem Web-Browser zu ermöglichen, hat die AHB eine Schnittstelle zu ihrem Zeiterfassungs-Programm Janus geschaffen. Als Terminal fungiert der PC. Aus diesem Grunde erfordert diese Lösung keine zusätzliche Hardware. Unternehme... | Weiterlesen