Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

IT goes Aachen

Von VDEB

Am 7. November 2003 findet unter dem Motto "Datensicherheit und Datenschutz" der 6. Infotag des VDEB in Aachen statt.
Aachen, 10. September 2003. Der Verband der EDV-Berater e.V. (VDEB) veranstaltet am 07. November 2003 zum sechsten Mal seinen jährlichen Infotag für EDV-Berater, Softwarehäuser und IT-Dienstleister. Leitthema ist in diesem Jahr Datensicherheit und Datenschutz - Entwicklungsperspektiven für mittelständische IT-Unternehmen. Ziel des VDEB-Infotag ist ein intensiver Informations- und Meinungsaustausch. Hierzu sind namhafte Referenten nach Aachen eingeladen. Die Veranstaltung findet mit der Unterstützung der Network Associates GmbH, dem bekannten Hersteller der McAfee Antiviren-Software und Produkten zur Internet- und Netzwerksicherheit, im großen Foyer der IHK Aachen statt. "Angesichts der zunehmenden Bedrohung durch Viren und unberechtigte Zugriffe auf Netzwerke, die erhebliche Schäden für Unternehmen verursachen, ist es an der Zeit zu handeln", so Dipl.-Ing. Oliver Grün, Vorsitzender des Verbandes der EDV-Berater. "Daher ist es eine Aufgabe des VDEB-Infotag, über die aktuellen Gefährdungen und mögliche Strategien zum Schutz zu informieren." Toralv Dirro, Security Lead System Engineer der Network Associates GmbH, nimmt sich dieses Themas an und hält einen Fachvortrag über Netzwerksicherheit und Lösungsmöglichkeiten für den Mittelstand. Jürgen Loga, Leiter der VDEB-Fachgruppe IT-Security, zeigt im Folgenden auf, welches Umsatzpotential wiederum aus der Bedrohung für die IT-Branche erwachsen kann. Der Gesetzgeber verlangt durch das Datenschutzgesetz weitergehende Maßnahmen, die größere Unternehmen in jedem Fall realisieren müssen. Es werden die geforderten Maßnahmen, die Vorgehensweise und die Umsatzpotentiale für IT-Anbieter aufgezeigt. Weitere Themen der Veranstaltung sind die Marktsituation in der IT-Branche und Strategien zur Krisenbewältigung für das Jahr 2004, die aktuellen Entwicklungen bei Softwarepatenten und Unternehmensnetzwerke als Organisationsformen der Zukunft. Andreas Gries, Chefredakteur der IT Consultant, wird über Stimmungen und Trends in der IT-Branche berichten, die er zuvor auf der Systems 2003 in München für den VDEB-Infotag eingefangen hat. Mit Wolfgang Tauchert, leitender Regierungsdirektor beim Deutschen Patent- und Markenamt, hält einer der profiliertesten Kenner einen Vortrag über die Softwarepatentierung in Deutschland. Dabei wird er auch auf die zur Zeit vom europäischen Parlament zu verabschiedende Richtlinie über Patente auf Software eingehen, die im Vorfeld eine breite Diskussion ausgelöst hat. Dr. Jürgen Howaldt ist geschäftsführender Direktor des Landesinstituts sfs Dortmund und Mitglied des Kompetenzzentrums Netzwerkmanagement. Er wird aufzeigen, ob der Zusammenschluß von kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen zu Unternehmensnetzwerken eine Antwort auf die aktuelle Krisensituation sein kann. Abgerundet wird der VDEB-Infotag durch einen Vortrag von Wolfgang Rudolph, der über 20 Jahre lang den "WDR Computerclub", die wohl bekannteste Computersendung im Fernsehen, moderiert hat. Seinen Beitrag hat er mit "Computer - gestern, heute, morgen. Wie Computer unsere Welt verändern und weiter verändern werden" überschrieben. Hier wird mit der profunden Kenntnis des Wissenschaftsjournalisten ein ironischen Blick auf die Computerentwicklung der letzten Jahrzehnte geworfen. Die Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder des VDEB beträgt EUR 200,- zzgl. MwSt.. Anmeldungen können telefonisch unter 0241/1890558 oder im Internet unter www.vdeb.de erfolgen. Unter der gleichen Rufnummer sind auch weitere Informationen erhältlich. Hintergrundinformationen Der Verband der EDV-Berater e.V. (VDEB) vertritt die Interessen kleiner und mittlerer EDV-Beratungs- und Softwareunternehmen gegenüber dem Gesetzgeber, der Öffentlichkeit und maßgeblichen Herstellern. Die Förderung softwarebezogener Forschung, gewerblicher Interessen seiner Mitglieder sowie eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit sind vorrangige Ziele des Verbandes. Der VDEB ist beim Deutschen Bundestag akkreditiert und kann daher seine Ziele besonders effektiv verfolgen. Weitere Informationen: VDEB Verband der EDV-Berater e.V. Marc Houben Feldstr. 40 52070 Aachen Telefon: 0241/1890558 Telefax: 0241/1890555 E-Mail: kontakt@vdeb.de Internet: www.vdeb.de
10. Sep 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc Houben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4287 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über VDEB


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VDEB


10.10.2005: Aachen, den 10. Oktober 2005. Der Verband der EDV-Software- und -Beratungsunternehmen e.V. (VDEB), die Vertretung des IT-Mittelstands in Deutschland, und AIM Deutschland e.V., der Industrieverband für Automatische Identifikation, Datenerfassungssysteme und Mobilität, haben eine engere Zusammenarbeit beider Verbände vereinbart. Ziel der Kooperation ist es, die RFID-Technologie in Deutschland weiter zu verbreiten und nachhaltig zu fördern. Zu diesem Zweck gehen der VDEB und AIM eine gegenseitige informatorische Mitgliedschaft ein. Beide Verbände haben ein Bündel von Aktionen und Maßnah... | Weiterlesen

28.09.2005: Aachen, den 28. September 2005. Am 21. September fand die 21. Mitgliederversammlung des Verband der EDV-Software- und -Beratungsunternehmen (VDEB) in Bremen statt. Der VDEB ist der Verband des IT-Mittelstands in Deutschland. Die Mitglieder des VDEB haben auf der Hauptversammlung einstimmig ihr neues Jahresthema für 2006 verabschiedet. Der Verband wird sich im nächsten Jahr auf die Stärkung der "Mittelständischen Branchen-Softwarehersteller" konzentrieren. Hintergrund für die Themenwahl ist die zunehmende Bedrohung eigenständiger Branchen-Softwarehersteller des Mittelstands durch die IT-I... | Weiterlesen

21.07.2005: Aachen, den 21.07.2005. - "Die verstehen uns gar nicht" - ein Satz der nicht nur von mittelständischen Anwendern, sondern auch von IT-Sicherheitsanbietern stammen könnte. Denn in der Praxis reden Lösungsanbieter und Kunden nicht selten aneinander vorbei, wenn es um den Schutz gegen Viren und Hacker geht. Beim Dialogforum von "secure-it.nrw" und VDEB, das kürzlich in Siegburg-Seligenthal stattfand, nahmen Lösungsanbieter ihre Argumente kritisch unter die Lupe. Ergebnis: Während einzelne Aspekte wie etwa gesetzliche Rahmenbedingungen für Großunternehmen schon Grund genug für wirkungs... | Weiterlesen