Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Erstmals Untersuchung der Videokonferenz-Marktanteile im deutschsprachigen Raum

Von VCON

Unterhaching, 23.09.2003 – Eine aktuelle Untersuchung des Consulting- und Service-Unternehmens VTRON stellt die Marktanteile des Videokonferenzsektors im deutschsprachigen Raum vor. Interessant sind die Ergebnisse vor allem deshalb, weil erstmals die Videokonferenzbranche in Zentraleuropa untersucht wurde – bislang gab es lediglich weltweit durchgeführte Erhebungen. Entsprechend der Untersuchung, die sich auf das zweite Quartal dieses Jahres bezieht, konnte VCON seinen führenden Marktanteil im Bereich der Desktop Videokonferenzsysteme in Deutschland, Österreich und der Schweiz behaupten. Demnach nimmt VCON im Bereich der Personal Systeme mit 65% die klare Führungsposition ein, gefolgt von Polycom mit 15%. Die restlichen 20% Prozent verteilen sich auf die verbleibenden Firmen. Der Bereich der Gruppen-Videokonferenzsysteme ist in weniger große Segmente aufgesplittet. Hier nimmt Polycom mit 38% die führende Position ein, Tandberg folgt mit 27%, anschließend kommen Aethra mit 13% und Sony mit 9%. VCON liegt dicht auf und kann sich auch hier mit 8% Marktanteil unter den großen Herstellern behaupten. Die restlichen 5 Prozent verteilen sich auf andere Anbieter. Der Newsletter mit den Ergebnissen kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.vtron.de/VTRON_News_0803.pdf. Über VCON: Die VCON Europe GmbH, Unterhaching, gilt als einer der weltweit führenden Spezialisten für visuelle Kommunikationslösungen. Das Unternehmen besitzt ein breites Portfolio an Desktop-, Kompakt- und Gruppen-Konferenzsystemen, die in IP, ISDN, ATM, Satellit, xDSL und anderen Netzwerken eingesetzt werden können. 150 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz von 20,0 Mio $. VCON ist an der Pariser Stock Exchange (Le Nouveau Marché) notiert und wird auch in Deutschland gehandelt (WKZ: 917247). Die Unternehmenszentrale von VCON befindet sich in Israel, darüber hinaus unterhält VCON Niederlassungen in Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, in den USA sowie Mexiko und China. Die Europazentrale befindet sich in Unterhaching bei München. www.vcon.com Pressekontakt: SCHWARTZ Public Relations Annette Bolte Adelgundenstr. 10 80538 München Tel.: 089/211871-37 Fax.: 089/211871-50 E-mail: ab@schwartzpr.de Web: www.schwartzpr.de VCON Europe GmbH Angelika Goll Inselkammerstr. 10 82008 Unterhaching Tel.:089/61457-0 Fax.: 089/61457-399 E-mail: angelika.goll@vcon.de
23. Sep 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Hansel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2453 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über VCON


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VCON


Emblaze übernimmt VCON

Fusion macht drahtlose Durchführung von Videokonferenzen möglich

20.09.2005
20.09.2005: Unterhaching / Ra`anana, Israel – VCON, Hersteller von Videokonferenz-Lösungen, und der auf mobile Multimediatechnik spezialisierte Softwarehersteller Emblaze Systems haben fusioniert. Dies geben die Unternehmen heute in Unterhaching bei München bekannt. Emblaze Systems ist eine Tochter von Emblaze Ltd., einer Firmengruppe, die Kommunikationstechnik und Managementlösungen für Video over IP-Netzwerke anbietet. Das Unternehmen tritt ab sofort unter der Firmierung Emblaze VCON auf. Emblaze Systems, mit Hauptsitz in Ra`anana/ Israel, entwickelt Client- und Server-Lösungen, mit denen eine... | Weiterlesen

02.03.2005: Unterhaching, 17.02.2005 - Sobald an einer Videokonferenz mehr als zwei Standorte beteiligt sind, wird an zentraler Stelle eine Multipoint Conferencing Unit (MCU) eingesetzt. In diese können sich die verschiedenen Standorte einwählen, um miteinander zu konferieren. VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme, kündigt zur CeBIT 2005 (Halle 13, Stand C16) die neueste Generation seiner Multipoint Conferencing Bridge an. Die VCB 2500 kann nicht nur traditionelle Mehrpunkt-Videokonferenzen abhalten, sondern bietet auch Streaming-, Planungs-, Management- und Moderationsfunktionen in einer Lösung... | Weiterlesen

02.03.2005: Unterhaching, 25.02.2005 - VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme stellt zur CeBIT (Halle 13, Stand C16) die neue Generation seiner für Arbeitsgruppen konzipierten Videokonferenz-Lösungen HD4000 und HD5000 in der Version 3.5 vor. Die Verbesserungen in der Version 3.5 von HD4000 und HD5000 sorgen für noch effektivere Möglichkeiten der Interaktion und Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Konferenzteilnehmern und halten ein breiteres Spektrum komfortabler Audio- und Video-Features bereit. Diese beinhalten eine höhere Auflösung für Live Videos, Full-Motion- Video und Data Sharing,... | Weiterlesen