Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Coface-Gruppe steigert Umsatz

Von Allgemeine Kreditversicherung Coface AG

Internationaler Kreditversicherer legt Halbjahreszahlen vor

Paris/Mainz. Die Coface-Gruppe (Paris), einer der weltgrößten Kreditversicherer, hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2003 um 11,5 Prozent auf 551,5 Millionen Euro (Vorjahr: 494,7 Mio. Euro) gesteigert. Das teilt die deutsche Tochtergesellschaft Allgemeine Kreditversicherung Coface AG, Mainz, mit. Der Gewinn vor Steuern stieg um 206 Prozent von 28,1 Millionen Euro auf 85,9 Millionen. Der konsolidierte Nettogewinn lag mit 64,4 Millionen Euro im Vergleich zu 11,4 Millionen im ersten Halbjahr 2002 um 466 Prozent über dem Vorjahreswert. Zur Erstellung der Halbjahresbilanz hat die Coface ihr Bilanzierungssystem verändert, um eine höhere Transparenz zu bieten und das gruppenweite Risikomanagement zu verbessern. Als Resultat haben fast alle Coface-Gesellschaften weltweit die Berechnung der Schadenzahlungen und die Schwankungsrückstellungen auf die französische Methode angepasst. Diese Veränderungen haben zu einem einmaligen Bruttogewinn im Kreditversicherungsgeschäft geführt, nach dem die Coface rund 65 Mio. Euro Gewinn für das erste Halbjahr 2003 ausweist. Nach Abzügen der Kosten für Rückversicherung und Auflösung der so genannten Schwankungsrückstellungen wird ein Gewinn von 5 Mio. Euro ausgewiesen. Der konsolidierte Reingewinn lag zum Stichtag bei 64,4 Millionen Euro (Vorjahr: 11,4 Millionen Euro). Ohne die Umstellung hätte er bei 21 Mio. Euro gelegen. Versicherungsgeschäft Vom Umsatz entfielen 403,4 Millionen Euro (Vorjahr: 357,2 Millionen Euro) auf das Versicherungsgeschäft im ersten Halbjahr 2003. Das bedeutet eine Steigerung von 12,9 Prozent im Kerngeschäft. Diese Zuwächse resultieren aus der Expansion des Kreditversicherungportfolios in den Niederlanden, Dänemark und den USA. Das Ergebnis aus Dienstleistungen – unter anderen Wirtschaftsinformationen und Ratings – schlug mit 117,5 Millionen Euro zu Buche. Dies entspricht einem Zuwachs von 10,4 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten 2002. Damals wurden in diesem Bereich 106,5 Millionen Euro umgesetzt. Einen bedeutenden Anteil hat die deutsche Factoringgesellschaft der Gruppe, die Allgemeine Kredit Coface Finanz GmbH, Mainz, an diese Ergebnis. Der Gewinn vor Steuern für das Halbjahr wird von der Coface mit 85,9 Millionen Euro ausgewiesen nach 28,1 Euro in der gleichen Zeit des Vorjahres. Die Schadenquote hat mit 52,2 Prozent zum Stichtag Ende Juni einen ihrer niedrigsten Werte erreicht, den die Gruppe je erzielt hat. War sie im zweiten Halbjahr 2001 noch auf einem Höchstwert von 90 Prozent, sank sie 2002 von 78,2 Prozent im ersten Halbjahr auf 63,4 Prozent in der zweiten Jahreshälfte 2002 bis auf den jetzigen Wert von 52,2 Prozent. Dieser Rückgang erklärt sich durch eine noch genauere Risikoeinschätzung und –bewertung sowie angepasste Versicherungsprämien. "In einem noch immer schwierigen wirtschaftlichen Umfeld für Finanzmärkte und Kreditvergabe stellen sich bei der Coface-Gruppe die ersten Auswirkungen der im zweiten Halbjahr 2001 ergriffenen Maßnahmen zur Kostenreduzierung ein," erklärte der Vorstandsvorsitzende der allgemeine Kredit Coface, Benoît Claire, zur Zwischenbilanz. So habe das Kostensparprogramm bereits einen positiven Effekt auf die Unternehmenszahlen erzielt. Zunächst sind zwar die Beträge für internationale Unternehmensakquisitionen und Managementkosten um 6,9 Prozent gestiegen. Das habe aber zu einem verbesserten Kostenquote von 44,2 Prozent zum 30. Juni 2003 gesorgt. Ein Jahr zuvor lag sie noch bei 45,8 Prozent.
25. Sep 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Giesen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3515 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Allgemeine Kreditversicherung Coface AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Allgemeine Kreditversicherung Coface AG


Einführung weltweit einheitlicher Firmenidentifikationsnummer

Kooperation von Coface und Creditreform

09.12.2005
09.12.2005: “Coface und Creditreform bündeln ihr Know-how in der Entwicklung von EASY und gestalten gemeinsam ein effizientes und einheitliches Identifikationssystem für Unternehmen auf weltweiter Basis“, erläutert Jérôme Cazes, CEO der Coface. „Diese Lösung wird von unseren Kunden eingefordert und gilt als längst überfällig!“ „Derzeit ist kein System vorhanden, das in der Lage ist, internationale Firmenidentifikationsnummern mit existierenden nationalen Firmenidentifikationsnummern-Systemen abzugleichen“ analysiert Udo Pyszny, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Vereine Creditreform ... | Weiterlesen

Coface stärkt Präsenz in Brasilien

Erlaubnis für inländische Kreditversicherung erhalten

14.11.2005
14.11.2005: Coface Brazil wird als Tochtergesellschaft der Coface-Gruppe Kreditversicherungen künftig direkt anbieten. Seit 1999 gab es eine Kooperation mit Sul America, einem der führenden brasilianischen Versicherungsunternehmen, das Verträge im Auftrag der Coface ausstellte. Nach der Übertragung der Policen auf Coface Brazil, die 8500 Risiken umfassen, wird die Gesellschaft führend in der inländischen Kreditversicherung in Brasilien sein. Im Bereich der Exportkreditversicherung ist die Coface-Gruppe in Brasilien am Markführer Seguradora Brasiliera de Crédito à Exportacao (SBCE) beteiligt. Sei... | Weiterlesen

Coface legt bei Gewinn kräftig zu

Halbjahreszahlen 2005: Umsatz und Profit gesteigert

22.09.2005
22.09.2005: Die Coface-Gruppe betreibt über viele Gesellschaften auf der ganzen Welt im Wesentlichen vier Geschäftsfelder: Unternehmensinformationen, Kreditversicherung, Forderungsmanagement und Factoring. Mit den Versicherungen wurden im ersten Halbjahr 430,7 Millionen Euro Prämieneinnahmen verbucht. Das sind 3,6 Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten 2004. Auf die anderen drei Bereiche, die unter Credit Management Services zusammengefasst werden, entfielen 147,2 Millionen Euro, 8,5 Prozent plus zum Vergleichzeitraum 2004 (135,6 Millionen). Der Anteil aus der staatlichen französischen Kreditver... | Weiterlesen