Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

IONA on the Road: Kosten reduzieren durch Enterprise Middleware Integration

Von IONA

Europaweite Roadshow macht am 15. Oktober in Frankfurt am Main Halt

IONA Technologies (NASDAQ: IONA), führender Anbieter von High Performance Integration Software für unternehmenskritische Systeme, präsentiert im Rahmen einer europaweiten Seminarreihe unter dem Schlagwort Enterprise Middleware Integration (EMI) neue Strategien rund um Service-orientierte Technologien. Im Mittelpunkt dieser Middleware-Strategien steht mit Artix eine neue Produktfamilie, die Legacy-Anwendungen und so genannte Integrationsinseln ohne großen Aufwand einbindet und so Kosten sparen hilft.
Die Seminarreihe adressiert CIOs, CTOs, Enterprise-Architekten, Informatiker und alle diejenigen, die für die Planung und Implementierung der IT-Infrastrukturen im Unternehmen zuständig sind. Sean Baker, Chief Corporate Scientist und Mitbegründer von IONA Technologies, hält die Keynote, Kundenbeispiele und Analysteneinschätzungen runden die Veranstaltung ab. Die Teilnahme am halbtägigen Seminar ist kostenfrei, weitere Informationen sind unter http://www.iona.com/emea/artix_seminars.html zu finden oder können per E-Mail bei artix-briefings@iona.com angefordert werden. Unter http://www.iona.com/forms/artix_seminar_series.htm steht ein Online-Anmeldungsformular zur Verfügung. TAGESABLAUF 09:00 - 10:00 IONA Keynote: "Web Services - it's not about greenfields but about integration with the technologies you already use" Sean Baker, IONA 10:00 - 10:45 Analyst Präsentation Andy Bitterer, META 10:45 - 11:00 Kaffeepause 11:00 - 11:30 Kundenpräsentation 11:30 - 12:15 IONA Präsentation: "Artix Service-orientierte Integration - Kosten- und Komplexitätsreduzierung des IT Betriebs" Roland Tritsch, IONA 12:15 - 13:00 IONA Präsentation: "Artix Mainframe" Klaus Hofmann zur Linden, IONA 13:00 - 13:15 Abschlußbemerkungen 13:15 - 14:00 Mittagessen VERANSTALTUNGSORT Frankfurt Marriott Hotel Hamburger Allee 2-10 60486 Frankfurt Tel: +49 69 7955 2287 Über IONA IONA (NASDAQ: IONA) ist führender Anbieter von High Performance Integration Software mit einem weltweiten Stamm von mehr als 4.500 Kunden. IONAs prämierte Software-Produkte für Rapid Integration basieren auf einer Service-orientierten Architektur, die eine Wiederverwendbarkeit von Software-Assets erlaubt und so einen Return-On-Investment gewährleistet. Die auf Standards basierende Software ermöglicht Hersteller-Unabhängigkeit und erweiterte Implementierungsmöglichkeiten, die das Risiko der Kunden minimieren. Das irische Unternehmen, mit Hauptsitz in Dublin, wurde 1991 gegründet und hat weltweit mehr als 30 Niederlassungen. Seit 1997 ist IONA an der US-amerikanischen Börse Nasdaq (NASDAQ: IONA) notiert. Zu den weltweit mehr als 4.500 Kunden zählen beispielsweise Arcor, Boeing, Lufthansa, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, GAD, Deutsche Post, Siemens und Credit Suisse. Sitz der Firmenzentrale für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz ist Weiterstadt bei Frankfurt am Main (www.iona.com/de). Für weitere Informationen und druckfähiges Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: Harvard PR: Petra Huber Alexandra Schiekofer Westendstrasse 193-195 80686 München Tel.: 089/53 29 57 - 0 Fax: 089/53 29 57 - 888 E-Mail: petra.huber@harvard.de alexandra.schiekofer@harvard.de
30. Sep 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Patrizia Liberatore, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2737 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über IONA


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von IONA


Vorreiter im SOA-Markt: IONA mit wichtigen Innovationen bei Infrastruktur-Software

Neues Release von Artix und eine intensivierte Partnerschaft mit AmberPoint liefern Geschäftskunden das Rüstzeug für stetig wachsende SOA-Anforderungen

13.10.2006
13.10.2006: Die Präsentation der neuen Artix-Version und der Ausbau der Zusammenarbeit mit AmberPoint sind gezielte Maßnahmen im Sinne der ambitionierten Geschäftsstrategie von IONA, alle Kunden mit einem vollständigen Set standardbasierender SOA-Infrastruktur-Komponenten zu versorgen, die sich schrittweise zum Einsatz bringen lassen. Dieser Ansatz hat sich insbesondere für Global-2000-Unternehmen in der Praxis am sinnvollsten erwiesen, um den wirtschaftlichen und technischen Anforderungen an die Einführung des SOA-Modells Rechnung zu tragen. IONA setzt bei der Erweiterung von Artix auf eine umf... | Weiterlesen

Fujitsu Telecommunications wählt IONA-Lösung für Service-orientierte Architekturen

Artix ist eine kostengünstige Lösung für die Bereitstellung von Services über Netzwerke der nächsten Generation

22.08.2006
22.08.2006: Einer der Hauptgründe für die Entscheidung Fujitsus war, dass Artix umfassende Unterstützung für die zahlreichen Standards bietet, die auf dem heutigen Telekommunikationsmarkt genutzt werden, einschließlich MTOSI (Multi-Technology Operations System Interface). MTOSI ist das Ergebnis einer Initiative des TeleManagement Forums (TMF) zur Bereitstellung einer standardkonformen, offenen Schnittstelle, die Netzbetreibern die Integration innerhalb ihrer TK/ IT-Umgebungen erleichtert. Fujitsu nutzt MTOSI, um seinen Kunden eine größere Flexibilität bereitstellen zu können. Mithilfe von Artix k... | Weiterlesen

Forrester stuft Artix von IONA als führende ESB-Lösung ein

Multi-Protokoll-Unterstützung wird als entscheidende Stärke von Artix hervorgehoben

12.07.2006
12.07.2006: In Forrester Wave wird Artix als „ideale Ergänzung für CORBA® und Web Services Shops sowie für Unternehmen, die einen flexiblen Multi-Protokoll-ESB zur Integration von Kundenapplikationen benötigen und die Kosten eines vollständigen Einsatzes begrenzen müssen“ bezeichnet. Forrester hebt auch den Vorteil für IONAs Kunden hervor, der sich durch das Engagement des Unternehmens in der Open Source Community ergibt. Hierzu zählt vor allem das Sponsoring des Celtix Open Source ESB-Projekts. „IONAs Global-2000-Kunden fordern eine SOA-Infrastruktur-Technologie, die eine Vereinheitlichung... | Weiterlesen