Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Basel II benachteiligt deutschen Mittelstand

Von NextiraOne

Entlastung durch Managed Services-Verträge

Koblenz/Stuttgart, www.ne-na.de - Basel II ist sich nach Auffassung von Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, vor allem für mittelständische Unternehmen ein großes Problem. „Die Banken lehnen jeden dritten Kredit ab. Die Kriterien stammen aus den angelsächsischen Ländern. Dort haben die Unternehmen rund 40 Prozent eine wesentlich höhere Eigenkapitalquote als die deutschen Firmen mit sieben Prozent und damit ein besseres Rating. Deshalb kann Basel II für mindestens 20 Prozent unserer Unternehmen bedrohlich werden“, sagte Ohoven in einem Interview mit der Rhein-Zeitung in Koblenz http://rhein-zeitung.de.
Koblenz/Stuttgart, www.ne-na.de - Basel II ist sich nach Auffassung von Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, vor allem für mittelständische Unternehmen ein großes Problem. „Die Banken lehnen jeden dritten Kredit ab. Die Kriterien stammen aus den angelsächsischen Ländern. Dort haben die Unternehmen rund 40 Prozent eine wesentlich höhere Eigenkapitalquote als die deutschen Firmen mit sieben Prozent und damit ein besseres Rating. Deshalb kann Basel II für mindestens 20 Prozent unserer Unternehmen bedrohlich werden“, sagte Ohoven in einem Interview mit der Rhein-Zeitung in Koblenz http://rhein-zeitung.de. In dieses Rating sollten daher mehr anerkennungsfähige Sicherheiten einbezogen werden, etwa Lebensversicherungen. „Basel II sollte erst ab einer bestimmten Grenze greifen. Untern einer Million Euro sollten alle Kredite als Privatkredite angesehen werden. Dann entfallen 90 Prozent der Anforderungen“, so Ohoven. Einen anderen Weg zur Entlastung von Unternehmen sehen Experten in sogenannten Managed Services-Verträgen: „Es ist eine elegante Methode für Unternehmen, sich außerhalb der Bilanz zu finanzieren“, betont Helmut Reisinger, Geschäftsführer des IT-Unternehmens Nextiraone http://www.nextiraone.de in Stuttgart. IT-Unternehmen übernehmen dabei eine höhere Mitverantwortung für die Geschäftsprozesse ihrer Kunden und bündeln Teillösungen verschiedener Anbieter und Partner zu einer individuell abgestimmten Gesamtlösung. Damit sollen vor allem die IT-Kosten gesenkt werden. „Durch Basel II werden die Kreditzinsen für die Unternehmer mehr und mehr von der entsprechenden Eigenkapitalstruktur und von der Kreditwürdigkeit abhängen. Die Unternehmen sind darum bemüht, ihre Bilanzstruktur schlank zu halten. Wenn sie Investitionsgüter kaufen, dann müssen sie die Bilanz auf der Aktivseite aktivieren, dann schreiben sie es ab und sie haben es auf der Passivseite in irgendeiner Form finanziert durch Fremd- oder Eigenkapital. Ein Managed-Service-Vertrag beinhaltet meistens Komponenten der Finanzierung, ermöglicht Technologiewechsel unterhalb der Abschreibungsdauer und bewirkt Steuervorteile, denn die Finanzierungsraten sind Kosten und reduzieren den Gewinn“, so Reisinger. Alleine die finanzierten Lösungen, die Nextiraone verkauft, seien im Vergleich zum Vorjahr um 90 Prozent gestiegen. „Von unserem gesamten Telefoniegeschäft werden 35 Prozent mittlerweile schon über Finanzierungsformen abgewickelt“, führt Reisinger aus.
01. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Isabel Braun, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2557 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über NextiraOne


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von NextiraOne


09.02.2010: Mobile communications for staff and state-of-the-art communications infrastructure for hotel group in Flachau Vienna – 9 February 2010. NextiraOne, Europe‘s leading expert in communications services, has implemented a new communications infrastructure for the Resl Hotel Resort in Flachau in Austria, combining the need for tradition, comfort and relaxation with the most modern, professional and secure technologies for all age groups and interests. Following a comprehensive building and extension programme, the Reslwirt Hotel Group commissioned its long-standing communications partner N... | Weiterlesen

NexitraOne ausgezeichnet²

Kommunikationsanbieter erhält zwei Zertifizierungen von Cisco

08.05.2008
08.05.2008: Berlin, 05. Mai 2008. NextiraOne, der führende Spezialist für Kommunikationslösungen in Europa, erhält in diesem Monat gleich zwei der begehrten Cisco-Zertifizierungen. Das Unternehmen ist damit in den Bereichen „Managed Unified Communications“ und „Managed Security“ zertifiziert. Die Zertifizierungen geben den Kunden von NextiraOne zusätzliche Sicherheit bei den umfangreichen und oftmals für den Kunden maßgeschneiderten Lösungen. Die verliehenen Zertifikate belegen zum einen, dass die Mitarbeiter von NextiraOne die neuesten Cisco-Technologien optimal beherrschen, und zum and... | Weiterlesen

17.10.2007: Stuttgart - NextiraOne, der europaweit agierende Integrator für Kommunikationslösungen, übernimmt den Support für den Microsoft Office Communications Server 2007 (OCS) . Diese neue Partnerschaft hat NextiraOne das Unternehmen heute bekannt gegeben. NextiraOne wird Kunden in 17 europäischen Ländern ein umfassendes Portfolio von Beratung, Integration und Secure Managed Services für die Unified Communications-Anwendungen von Microsoft anbieten. Aufgrund der langjährigen europaweiten Tätigkeit des Unternehmens kann NextiraOne auf internationale Erfahrungen und einen enormen Kompeten... | Weiterlesen