Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Power Logistics erzielt Einsparungen durch EDI-Kommunikation

Von Sterling Commerce GmbH

Logistik-Dienstleister des Food-Konzerns Kraft Jacobs Suchard nutzt Gentran:Server NT und Netzwerkservices von Sterling Commerce

Düsseldorf, 06.10.2003 – Die Distribution von jährlich 800.000 Tonnen Markenprodukten des Food-Konzerns Kraft Jacobs Suchard steuert der Logistik-Dienstleister Power Logistics in Fallingbostel elektronisch über EDI. Er nutzt dafür in seinem modernen Hochregallager mit 14 computergesteuerten Gabelstaplerkränen die Lösung Gentran:Server NT des Integrationsspezialisten Sterling Commerce. Sie regelt den Austausch der Informationen für die wichtigen Geschäftsprozesse, indem die ein- und ausgehenden Nachrichten in die vom jeweiligen Partner unterstützten EDI-Datenformate übersetzt werden. Dieses zentrale System hat seine besonderen Vorteile beim Verarbeiten großer Datenmengen in unterschiedlichen Formaten und in heterogenen und verteilten IT-Umgebungen. Rund 150 Partner sind derzeit in die EDI-Kommunikation einbezogen. Ergänzend zum Gentran:Server NT nutzt Power Logistics für die Kommunikation der Geschäftsprozesse mit den Partnern die Sterling Managed Services. Somit stellt Sterling Commerce für den Logistiker auch die erforderlichen X.400-basierten Netzwerk-Dienstleistungen zur Verfügung. „Wir benötigten eine Gesamtlösung für die Datentransformation und Kommunikation, die unsere Ressourcen schont, ein überdurchschnittliches Leistungsspektrum aufweist und langfristig unsere Investitionen schützt“, erklärt EDI-Projektleiter Thomas Deneke. Deshalb sollte der Partner zusätzlich zu der modernen Lösung eine umfangreiche Service-Unterstützung in hoher Qualität bieten. Denn Power Logistics zeigt sich gegenüber Kraft Jacobs Suchard nicht nur für die Lagerhaltung und Distribution verantwortlich, sondern hat auch die Abwicklung der gesamten technischen Services im Zusammenhang mit der Prozessautomatisierung in seiner Obhut. Dadurch muss sich der Markenartikler als Kunde von Power Logistics nicht selbst darum bemühen, die zahlreichen logistischen Abläufe EDI-fähig zu machen. „Durch dieses Know-how besitzen wir im Wettbewerb ein deutliches Differenzierungsmerkmal, da die ausschließliche Verwaltung eines Hochregallagers auch von vielen anderen Dienstleistern angeboten werden kann“, erläutert Deneke die Gründe für die hohen Ansprüche bei der Wahl des Lösungspartners. Die Integrationslösung hat aufgrund der höheren Automatisierung die Bearbeitungszeiten bei den Speditionsaufträgen und in anderen Bereichen reduziert und damit die Wirtschaftlichkeit der logistischen Geschäftsprozesse verbessert. So bewirkte der Gentran:Server NT allein in der Wareneingangsvoravisierung einen Zeitvorteil von etwa 7,5 Stunden pro Tag bei täglich etwa 10 Wareneingängen mit jeweils 45 Minuten Bearbeitungszeit. Hinzu kommen weitere Einsparungen in anderen Bereichen sowie eine deutliche Verringerung des Administrationsaufwands, so dass Power Logistics einen schnellen Return on Investment (ROI) erreichte. „Die Entscheidung für den Gentran:Server NT und die Services von Sterling Commerce fiel uns wegen der deutlichen Vorteile gegenüber anderen Anbietern leicht“, blickt der EDI-Verantwortliche Thomas Deneke zufrieden zurück. „Es wurde uns ein qualitativ überzeugendes Lösungsangebot zu günstigsten Konditionen geboten.“
06. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 379 Wörter, 3191 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Sterling Commerce GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Sterling Commerce GmbH


13.04.2011: Las Vegas/ Düsseldorf, 13. April 2011 -- IBM (NYSE: IBM http:// www.ibm.com/ investors/ ) hat neue Softwarelösungen und Service-Optionen vorgestellt, mit denen Unternehmen in den durch elektronische Transaktionsverarbeitung bestimmten B2B- und B2C-Umgebungen von heute zeitnah auf steigende Kundenanforderungen reagieren können. Die neuen Lösungen wurden auf der jährlichen IBM Impact Conference vor Tausenden Kunden und Partnern des Unternehmens präsentiert. Mit seiner Smarter Commerce Initiative setzt IBM als führendes Unternehmen Maßstäbe in einem neuen Markt, der nach Schätzungen... | Weiterlesen

Sofidel automatisiert mit Sterling Commerce Geschäftsprozesse

Software unterstützt Unternehmen beim Engagement für den Klimaschutz

31.03.2011
31.03.2011: Düsseldorf – 31. März 2011 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat bekannt gegeben, dass die Sofidel Group, ein multinationaler Papierkonzern und der zweitgrößte Hersteller von Consumer-Papierprodukten in Europa, die Software Sterling B2B Integrator implementiert hat. Mit der neuen Lösung hat Sofidel den Kommunikationsprozess für Warenlieferungen zwischen Italien, Deutschland, Großbritannien und Frankreich automatisiert und konnte so seine Lagerhaltung und Prozesse für das Auffüllen von Kundenbeständen optimieren. Sofidel ist der erste Papierhersteller d... | Weiterlesen

04.11.2010: Amsterdam – 25. Oktober 2010 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat auf der Fachmesse Sibos die Ergebnisse einer globalen Studie zum Thema Datenaustausch im Bankensektor vorgestellt. Die Umfrage ergab, dass die Kosten für Finanzdatenübertragungen seit einiger Zeit sprunghaft ansteigen. Dies ist zum einen auf die zunehmende Nutzung von Gateways in der internen und externen Kommunikation der Banken und zum anderen auf die wachsende Inhomogenität der Infrastrukturen zurückzuführen, die bei der Kommunikation einer Bank mit verschiedensten Partnern über dynamische Gesc... | Weiterlesen