Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

RAD ist laut unabhaengiger Marktstudie in den Top Ten der bekanntesten Telekommunikationsausruester

Von RAD

Muenchen, den 20. Oktober 2003: Im "Telecom Equipment Market Perception Survey 2003" von Heavy Reading, der groessten jemals durchgefuehrten unabhaengigen Untersuchung dieser Art, erreichte RAD Data Communications (RAD) weltweit Platz Nummer acht der bekanntesten Hersteller-Marken (Platz sieben in Europa). Unter den Top Ten sind des weiteren Branchengroessen wie Cisco, Nortel, Lucent und andere. Insgesamt wurden 304 Hersteller untersucht.
Durchgefuehrt wurde die Markterhebung von den Telekommunikationsmarktforschern der eng mit der bekannten Online-Newssite Light Reading (www.lightreading.com) assoziierten Unit Heavy Reading (www.heavyreading.com). Die Marktforscher befragten 770 technische und kaufmaennische Angestellte bei ueber 300 Netzbetreibern und Serviceprovidern weltweit nach ihrer Einschaetzung und Meinung zu Herstellern in 22 Produktkategorien. Bei alternativer Konvergenztechnologie die Nase vorn Oded Ilan, President von RAD Data Communications Inc. dazu: "Wir haben es uns seit jeher auf unsere Fahnen geschrieben, einzigartige Zugangsloesungen anzubieten, die in Bezug auf Vielseitigkeit, Wertigkeit und Zuverlaessigkeit Standards setzen", erlaeutert Ilan. "Mit der Einfuehrung von voellig neuartigen Produkten auf der Basis unserer TDMoIP-Technologie haben wir in den vergangenen Jahren immer wieder unsere technologische Fuehrerschaft bewiesen", so Ilan weiter. "Dazu zaehlen die IPmux-Gateways, die durch die transparente Uebertragung von Signalisierung und Protokollen eine Alternative zu Voice over IP bieten: Serviceprovider und Unternehmensanwender koennen damit ihre Investitionen in die bestehende, TDM-basierte Infrastruktur schuetzen und zugleich von den Vorteilen konvergenter IP-, Ethernet- oder MPLS-Transportnetze profitieren." RAD fuehrte zudem juengst die MPLS/Frame Relay Alliance an und definierte die Standards fuer die Emulation von TDM-Leitungen wie T1/T3 und E1/E3 ueber MPLS- und IP-Netze. "Mit unserer TDMoIP-Technologie waren wir zugleich die ersten, die standardkonforme Produkte ankuendigen konnten", fuehrt Ilan aus. TDMoIP-Leistungsmerkmale sind in zahlreichen der neuen Produkte von RAD integriert. Die ebenfalls TDMoIP-basierten Vmux-Produkte erreichen mithilfe von fortschrittlichen Komprimierungs- und Aggregationstechnologien ein Sprachkomprimierungsverhaeltnis von 16 : 1. Bei Anwendungen wie der Anbindung entfernter Call Center oder internationalen Ferngespraechen helfen die Geraete Netzbetreibern und Unternehmen, wertvolle Bandbreite und damit Kosten einzusparen, und das ohne Abstriche bei den Funktionalitaeten der Telefonanlage in Kauf nehmen zu muessen. Auch die Sprachqualitaet erreicht mit Vmux-Loesungen in der Regel problemlos ‚toll quality'. Ein weiteres Zugpferd: Die Multiservice Access Platform MAP Eine weitere sehr populaere Produktfamilie ist die Multiservice Access Platform (MAP) von RAD, eine der vielseitigsten und gefragtesten integrierten Multiplexer der Branche. Die Plattform vereint die modularen integrierten Zugangsmultiplexer der Produktlinie Megaplex, die Optimux PDH-Multiplexer und die Multiservice-Zugangsknoten der DXC-Serie. Mit MAP erhalten die Kunden eine unerreichte Flexibilitaet und koennen zwischen Dutzenden Sprach-, Video, LAN- und Datenschnittstellen waehlen. Mit einer einzigen Pattform fuer sowohl die traditionellen, leitungsvermittelten Services als auch fuer die neuen paketvermittelten Dienste koennen die Netzbetreiber Schritt fuer Schritt eine gemeinsame Infrastruktur fuer TDM, Glasfaser, Ethernet und MPLS aufbauen. Produktfotos finden stehen zum Download bereit: http://www.unicat-communications.de/2_4_1.html Das Management Summary der Heavy Reading Studie finden Sie unter http://www.heavyreading.com/default.asp?page=excerpt&excerpt_id=4 Die Produktbezeichnungen sind Warenzeichen von RAD Data Communications Ltd. TDMoIP ist ein eingetragenes Warenzeichen von RAD Data Communications Ltd. Ueber das Unternehmen RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten. Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt 8.000.000 Einheiten. Die Kunden werden von 19 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 105 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen. RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen. Mehr Informationen unter www.rad-data.de Kontakt Deutschland: RAD Data Communications GmbH Susann Fiedler Otto-Hahn-Str. 28-30 D-85521 Ottobrunn-Riemerling Tel:+49/89/ 665927-14 Fax:+49/89/ 665927-77 info@rad-data.de www.rad-data.de Kontakt international: RAD Data Communications Ltd. Bob Eliaz 24 Raoul Wallenberg Street Tel Aviv 69719, Israel Tel:+972/3/ 6458181 Fax:+972/3/ 6498250 /6474436 bob@rad.com www.rad.com Redaktion: unicat communications Thomas Konrad Alois-Gilg-Weg 7 81373 Muenchen Tel:+ 49/ 89/ 743452-0 Fax:+ 49/89/ 43452-52 rad@unicat-communications.de www.unicat-communications.de
20. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 548 Wörter, 5056 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über RAD


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von RAD


Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Mit dem IPmux-14/2 koennen Carrier, Mobilfunkanbieter und Unternehmen traditionelle Dienste ueber IP- Ethernet- und MPLS-Netze transportieren.

12.10.2006
12.10.2006: Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/ Ethernet/ MPLS-Netze fuer TDM-basierte Sprach-, Fax-, Modem- und Datendienste nutzen, ohne Kompromisse bei der von herkoemmlichen Telefonnetzen gewohnten Qualitaet einzugehen. Netzbetreiber, die ihre Infrastruktur auf PSNs umstellen, koennen also weiter HDLC-Services nutzen, ohne entsprechende physikalische Schnittstellen aus der alten Technologiegeneration einbauen zu muessen. Diese ... | Weiterlesen

10.10.2006
10.10.2006: „Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionierte, teure Mietleitungen zurueckgreifen”, erlaeutert Itai Mendelsohn, IAD Product Line Manager bei RAD. „Mit der Version 3.17 des LA-110 sind DSL-Serviceprovider in der Lage, fuer das unterversorgte Marktsegment schwer erhaeltliche synchrone DSL-Geschwindigkeiten wie 10 Mbit/ s anzubieten. So ist der LA-110 auch eine ideale Loesung fuer die Verbin... | Weiterlesen

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Stromversorgungs-Hub vergroessert die Reichweite von Modems und erhoeht die Zahl der erreichbaren Kunden bei niedrigeren Kosten

05.10.2006
05.10.2006: Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faellen werden Verstaerker eingesetzt, um das Signal zu duplizieren und weiterzuleiten. Mit dem PFH koennen diese Repeater remote mit Strom versorgt werden. Das ist viel einfacher und wirtschaftlicher, als sie an lokale Stromquellen anzuschliessen“, so Erez weiter. „Anders ausgedrueckt, werden die Repeater ueber dieselben Leitungen mit Strom versorgt,... | Weiterlesen