Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Avaya stattet Koelner Fussballstadion mit konvergenter Netzwerkloesung fuer den FIFA World Cup 2006 aus

Von Avaya

Deutsche Telekom, T-Com und Avaya gewinnen Ausschreibung fuer konvergente Kommunikationsinfrastruktur

Muenchen, den 21. Oktober 2003 - Avaya Inc. (NYSE: AV), ein fuehrender Anbieter von Kommunikationsnetzwerken und -services sowie offizieller Partner des FIFA World Cup 2006, stattet das Koelner Rhein Energie-Stadion mit einer konvergenten Sprach-/Dateninfrastruktur sowie den entsprechenden Anwendungen aus. Das Koelner Stadion ist einer der zwoelf Veranstaltungsorte des kommenden FIFA World Cup, der 2006 in Deutschland ausgetragen wird. Die Ausschreibung wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom, T-Com, einem Tochterunternehmen der Deutschen Telekom gewonnen. Realisiert wurde das Projekt mit der Deutschen Telekom Network, Projects & Services GmbH, einem Avaya Silber BusinessPartner.
Ausschlaggebend fuer die Entscheidung, auf das konvergente Netz von Avaya zu setzen, waren insbesondere zwei Faktoren: Erstens sollte eine Infrastruktur implementiert werden, die einfach aufgeruestet werden kann, um der weltweiten Sportveranstaltung 2006 gerecht zu werden. Zweites entscheidendes Kriterium war die Tatsache, dass die Technologie von Avaya fuer die FIFA-Kommunikation in allen an der WM 2006 beteiligten Austragungsorten eingesetzt wird. Ein bereits implementiertes Avaya Netzwerk im Koelner Stadion wird die Installation der Kommunikationsausruestung vor dem FIFA World Cup enorm vereinfachen. Nach der Implementierung des Kommunikationsnetzwerkes, deren Abschluss fuer Ende 2003 geplant ist, werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Stadions das neue IP-basierte Netzwerk fuer ihre taegliche interne und externe Kommunikation nutzen. Die neue Infrastruktur kann auf bis zu 8.000 Amtsleitungen und 36.000 Nebenstellen erweitert werden, die sicherstellen, dass beim FIFA Worldcup das Kommunikationsaufkommen in den Stosszeiten problemlos bewaeltigt werden kann - das sind achtmal so viele Ports, wie sie normalerweise fuer ein Fussball-Stadion benoetigt werden. "Bereits beim FIFA World Cup 2002 in Korea und Japan, wurden ueber die Avaya Loesung Sprach- und Datendienste fuer die Medienvertreter, die 32 Fussballmannschaften und fuer jedes Stadion in den zwei Austragungslaendern bereit gestellt. Wir haben mit diesem einwandfrei funktionierenden Kommunikationsnetzwerk unter Beweis gestellt, dass wir nahtlose konvergente Kommunikation der Weltklasse liefern", so Lars-Ole Hansen, Regional President EMEA bei Avaya. "Gerade diese Referenz war fuer den Vorstand des Koelner Stadions ein wichtiges Entscheidungskriterium fuer das Avaya Netzwerk." Neben der diesjaehrigen FIFA Frauen-Fussballweltmeisterschaft in den USA, hat Avaya ausserdem das FIFA Hauptquartier in Helsinki fuer die FIFA U-17-Weltmeisterschaft, die im August dieses Jahres in Finnland stattfand, mit einer WLAN-Loesung ausgestattet. Ueber Avaya Avaya Inc. entwickelt, baut und managt Kommunikationsnetzwerke fuer mehr als eine Millionen Unternehmen weltweit, darunter 90 Prozent der Fortune 500. Avaya ist ein fuehrender Anbieter von sicheren und zuverlaessigen Internet Protocol (IP) Telefonie-Systemen, Kommunikationsapplikationen und -services fuer Unternehmen aller Groessenordnungen. Avayas Kunden koennen mit den Produkten des Spezialisten in Sachen Konvergenz von Sprach- und Datenkommunikation fuer Geschaeftsanwendungen bestehende und neue Netze produktiver einsetzen und gleichzeitig auf Avayas erstklassige Serviceleistungen weltweit bauen. Weiterfuehrende Informationen zu Avaya unter www.Avaya.de. Fuer Produktanfragen: 0800 - 28 29 222 Tim Brill Avaya Public Relations EMEA +44 14 83 30 8075 timbrill@avaya.com Anja C. Breitenfeldt/Agnes Strieder unicat communications, Gabi Eckart&Anja Seubert GbR +49 89 74 34 52 23/18 avaya@unicat-communications.de
21. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja C. Breitenfeldt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 368 Wörter, 2989 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Avaya


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Avaya


22.04.2016: Frankfurt am Main, 22. April 2016 - Mit der Abschaltung des ISDN-Netzes in zwei Jahren müssen alle Anschlüsse auf IP umgestellt sein. Was im privaten Bereich relativ problemlos läuft, stellt Unternehmen vor größere Herausforderungen. Das liegt vor allem daran, dass nicht alle Dienste und Services ohne weiteres übertragbar sind. Dazu gehören beispielsweise Alarmanlagen, Fahrstuhlnotrufe, EC-Kartenleser oder Messfühler. Gefährlich ist, dass diese Dienste meistens im Verborgenen laufen. Erst bei der eigentlichen Umstellung fällt dann auf, was noch alles an der alten Anlage hing. Auch... | Weiterlesen

22.10.2014: Frankfurt am Main, 22. Oktober 2014 - Christian Oertzen (51) ist seit dem 1. Oktober Vorsitzender der Geschäftsführung von Avaya in Deutschland. Zudem verantwortet er in seiner Position als Vice President für Central Europe das weitere Wachstum im Großkundensegment in Deutschland, sowie gesamt in Österreich und der Schweiz. Im Fokus stehen dabei besonders die Bereiche Netzwerktechnologien, Video Collaboration und Avaya Professional Services. In Österreich und der Schweiz ist der Mittelstand ein wichtiger Wachstumsmarkt für Avaya, der mit entsprechenden Lösungen verstärkt angegangen we... | Weiterlesen

18.08.2014: Frankfurt am Main, 18. August 2014 - Gartner stuft Avaya erneut als Leader im Gartner Magic Quadrant für Unified Communications 2014¹ ein. Damit unterstreichen die Marktforscher bereits im sechsten Jahr in Folge die Kompetenz von Avaya im Bereich Unified Communications und Collaboration. Für den Magic Quadrant bewertet Gartner die Anbieter entlang zweier Achsen nach der Fähigkeit zur Umsetzung, der erwiesenen Wirkungskraft und dem Erfolg und der Vollständigkeit ihrer Visionen. Die Unternehmen zeigen damit einen Plan und das Verständnis für die künftigen Kundenbedürfnisse und die Aus... | Weiterlesen