Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Quest Software dehnt den Einsatz von Quest Central(tm) for Databases auf Microsoft SQL Server aus

Von Quest Software

Die Unterstützung von SQL Server hilft Unternehmen, die Effizienz ihrer Datenbanken zu steigern

Köln - Die Quest Software Inc. (Nasdaq: QSFT), ein führender Anbieter von Application Management Lösungen, kündigte heute an, mit der Version 4.0 von Quest Central for Databases (siehe dazu separate Pressemeldung) jetzt auch Microsoft SQL Server zu unterstützen. Mit der neuen Microsoft SQL Server-Komponente bietet Quest Central for Databases Administratoren unübertroffene Funktionalitäten zur Datenbankverwaltung an. So lassen sich auftretende Probleme über eine zentrale Management-Konsole schnell diagnostizieren und lösen - und das bei den drei am weitesten verbreiteten Datenbankplattformen Oracle, DB2 und SQL Server. Quest Central for Databases erlaubt es Datenbankverwaltern, eine optimale Verfügbarkeit bei Datenbanken zu erzielen. Dabei reichen bestehende Kenntnisse über relationales Datenbankmanagement aus, ohne die Einzelheiten der unterschiedlichen Plattformen kennen zu müssen. Quest Central for Databases verhilft Administratoren zu einem tiefen Verständnis des Microsoft SQL Servers. Dazu zählen die automatisierte Datenbankadministration, Performance-Diagnose, Tuning, Anwendungstests und Space-Management über eine einzige Konsole, die sämtliche Funktionen auch unter Oracle und DB2 Datenbanken bietet. Datenbankadministratoren, die die SQL-Komponente von Quest Central for Databases nutzen, können zudem das Gruppenmanagement und die Multi-Server Gruppenverwaltung verwenden. „Wir haben in den vergangen Monaten Quest Central for Databases genutzt, um unsere SQL Server Datenbanken zu verwalten und sind beeindruckt von der intuitiven Benutzerführung und der Vielfalt an Funktionalitäten. Die Lösung rationalisiert das Auffinden von Störungen und das Diagnose-Werkzeug Spotlight führt einer schnellen Problemlösung." sagt Matt Keranen, Datenbankadministrator bei InfoSource. „Andere Softwarehäuser bieten separate Produkte, um dieselben Aufgaben zu übernehmen. Das bedeutet einen erhöhten Zeitaufwand und beansprucht mein System zusätzlich, da zahlreiche Fenster gleichzeitig auf dem Desktop geöffnet bleiben müssen. Quest Central ist die effizienteste Lösung, die ich gefunden habe, um meine kritischen SQL Server Datenbanken zu verwalten und zu warten. „Da sich SQL Server zunehmend als gängige Datenbanken für kritische Applikationen durchsetzen, freuen wir uns, eine leistungsstarke Lösung zu liefern, die mit Expertenrat und detaillierten Empfehlungen sämtliche Engpässe und Ineffizienz behebt," erklärt John Theron, Senior Produkt Manager für Quest Central for Databases bei Quest Software. „Mit der Unterstützung von SQL Server in Quest Central for Databases 4.0 haben Administratoren die Gewissheit, dass ihre kritischen SQL Server Anwendungen verfügbar bleiben und für eine optimale Leistung sorgen. Wir unterstreichen damit den Anspruch von Quest Software, an der Spitze der technologischen Entwicklung für ein heterogenes Datenbankmanagement zu stehen." Preise und Verfügbarkeit Die Quest Central for SQL Server Komponente der Quest Central for Databases Version 4.0 ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 1.300€ für einen Microsoft SQL Server. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.quest.com/solutions/sql_server.asp (436 Wörter / 3.375 Zeichen) KURZINFORMATIONEN FÜR DIE PRESSE: Quest Software Quest Software wurde 1987 gegründet und ist heute führender Anbieter von Applikations- und Datenbankmanagement-Lösungen. Weltweit sind 1.600 Mitarbeiter in 30 Niederlassungen und 14 Ländern für Quest Software tätig. Mehr als 18.000 Unternehmen vertrauen unseren Softwarelösungen und haben signifikante Verbesserungen in den Bereichen Performance, Availability und optimaler Nutzung aller Ressourcen erzielt. Für weitere Presse-Informationen wenden Sie sich bitte an: Rafael Rahn bei LEWIS, der IT PR Agentur. Gaßnerstr. 17 Tel.:089 / 173019-0 80639 München Fax:089 / 173019-99 E-Mail: rafaelr@lewispr.com
31. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Lang, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3953 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Quest Software


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Quest Software


Quest Software gibt den Startschuss für die erste umfassende Datenbankmanagement-Konsole für Oracle, DB2 und SQL Server

Quest Central(tm) for Databases 4.0 bietet einzigartige Funktionalitäten und Performance Management aller führenden Datenbanken

31.10.2003
31.10.2003: Köln - Die Quest Software Inc. (Nasdaq: QSFT), ein führender Anbieter von Application Management Lösungen, kündigte heute mit Quest Central for Databases 4.0 die erste Datenbankmanagement-Lösung an, die umfassende plattformspezifische Funktionalitäten und das komplette Performance Management heterogener Datenbankumgebungen inklusive Oracle, DB2 (distributed und Mainframe) sowie SQL Server in einer einzigen Konsole miteinander vereint. Als bislang einzige Lösung im Markt bietet Quest Central integrierte Lösungshilfen und Administrationsmöglichkeiten für alle drei Datenbank-Plattformen... | Weiterlesen