Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

IONA Technologies ernennt Peter M. Zotto zum COO

Von IONA

IONA Technologies (NASDAQ: IONA), weltweit führender Anbieter von Lösungen für High Performance Integration, hat die Ernennung von Peter M. Zotto zum neuen Chief Operating Officer bekannt gegeben. Zotto hatte bereits verschiedene Positionen in der Geschäftsleitung von Technologie-Unternehmen inne.
Vor seinem Wechsel zu IONA arbeitete er als Chief Executive Officer (CEO) für Proteus Industries. Zotto war auch der Gründer von Claright, einer Consulting-Firma, spezialisiert auf die Bereitstellung von Marketing-Expertise für kleine und mittlere Unternehmen in sich schnell verändernden Märkten. Bei der Digital Equipment Corporation war er in mehreren leitenden Managementpositionen aktiv, unter anderem als Workstations General Manager und Vice President, EMEA Sales and Marketing. Bei WBT Systems, einem Unternehmen, das Pionierarbeit im Bereich E-Learning geleistet hat, war er in der Position des CEO tätig. „Peter Zottos umfassende Branchenerfahrung wird maßgeblich dazu beitragen, bei IONA eine dauerhafte Performance sowohl auf Produktseite als auch in finanzieller Hinsicht zu erreichen“, kommentiert Dr. Christopher Horn, CEO von IONA. „Während der letzten drei Monate hat Peter Zotto als Vice President of Marketing mit dem Aufsichtsrat und dem Management-Team zusammengearbeitet, um IONA besser zu positionieren und unsere Führungsrolle im Bereich Integrationslösungen weiter auszubauen. Wir konnten bereits von seinem Kunden-orientierten Marketing-Ansatz und seiner operativen Erfahrung profitieren.“ „IONA hat signifikante Aktivposten in seiner Blue-Chip-Orbix-Kundenbasis, führende Service-orientierte Integrationslösungen, die jetzt unter der Marke Artix verfügbar sind, sowie neue Produkte im Mobilkommunikations- und Wireless-Markt“, so Peter Zottos Einschätzung. „IONA kann auch auf eine hervorragende technische Expertise zurückgreifen, die einzigartig in der Industrie ist. Besonders freue ich mich darauf, mit Chris Horn und seinem Team eng zusammenarbeiten zu dürfen. Ich bin sehr zuversichtlich, was die Zukunft von IONA angeht.“ Über IONA IONA (NASDAQ: IONA) ist seit mehr als zehn Jahren weltweit führender Anbieter von Lösungen für High Performance Integration in unternehmensweite IT-Umgebungen. IONA hat mit seiner CORBA-basierten Produktfamilie Orbix die Entwicklung hin zu Standard-basierter Integration maßgeblich beeinflusst. Die Produktfamilie Artix, IONAs neue Generation von Integrationslösungen, bekräftigt IONAs Kompetenz im Bereich Service-orientierter Industriestandards wie Web Services. IONA hat sich der technologisch-architektonische Führungsrolle sowie der Aufgabe, heterogene IT-Systeme von einem installierten Kostenfaktor in einen wertvollen Aktivposten zu verwandeln, verschrieben. Mit dem Service-orientierten Ansatz von IONA können Kunden die Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit ihres Systems zu deutlich reduzierten Kosten erzielen. Zum Kundenstamm von IONA zählen „Global 2000“-Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Luft- und Raumfahrt und Fertigung, darunter Arcor, AT&T, Bank of Montreal, BellSouth, Boeing, British Telecom, Credit Suisse, Deutsche Bank, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom, GAD, Hong Kong Telecom, Lufthansa, Merrill Lynch, NTT, Siemens, Verizon, Winterthur Versicherung und Zürich Versicherung. Das irische Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, wurde 1991 gegründet und hat weltweit mehr als 30 Niederlassungen. Seit 1997 ist IONA an der US-amerikanischen Börse Nasdaq (NASDAQ: IONA) notiert. Sitz der Firmenzentrale für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz ist Weiterstadt bei Frankfurt am Main (www.iona.com/de). Für weitere Informationen und druckfähiges Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: Harvard PR: Petra Huber Alexandra Schiekofer Tel.: 089/53 29 57 - 0 Fax: 089/53 29 57 - 888 E-Mail: petra.huber@harvard.de alexandra.schiekofer@harvard.de IONA Technologies: Tara Humphreys Tel.: +353 1/6372146 E-Mail: tara.humphreys@iona.com
03. Nov 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

9 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fess, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3755 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über IONA


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von IONA


Vorreiter im SOA-Markt: IONA mit wichtigen Innovationen bei Infrastruktur-Software

Neues Release von Artix und eine intensivierte Partnerschaft mit AmberPoint liefern Geschäftskunden das Rüstzeug für stetig wachsende SOA-Anforderungen

13.10.2006
13.10.2006: Die Präsentation der neuen Artix-Version und der Ausbau der Zusammenarbeit mit AmberPoint sind gezielte Maßnahmen im Sinne der ambitionierten Geschäftsstrategie von IONA, alle Kunden mit einem vollständigen Set standardbasierender SOA-Infrastruktur-Komponenten zu versorgen, die sich schrittweise zum Einsatz bringen lassen. Dieser Ansatz hat sich insbesondere für Global-2000-Unternehmen in der Praxis am sinnvollsten erwiesen, um den wirtschaftlichen und technischen Anforderungen an die Einführung des SOA-Modells Rechnung zu tragen. IONA setzt bei der Erweiterung von Artix auf eine umf... | Weiterlesen

Fujitsu Telecommunications wählt IONA-Lösung für Service-orientierte Architekturen

Artix ist eine kostengünstige Lösung für die Bereitstellung von Services über Netzwerke der nächsten Generation

22.08.2006
22.08.2006: Einer der Hauptgründe für die Entscheidung Fujitsus war, dass Artix umfassende Unterstützung für die zahlreichen Standards bietet, die auf dem heutigen Telekommunikationsmarkt genutzt werden, einschließlich MTOSI (Multi-Technology Operations System Interface). MTOSI ist das Ergebnis einer Initiative des TeleManagement Forums (TMF) zur Bereitstellung einer standardkonformen, offenen Schnittstelle, die Netzbetreibern die Integration innerhalb ihrer TK/ IT-Umgebungen erleichtert. Fujitsu nutzt MTOSI, um seinen Kunden eine größere Flexibilität bereitstellen zu können. Mithilfe von Artix k... | Weiterlesen

Forrester stuft Artix von IONA als führende ESB-Lösung ein

Multi-Protokoll-Unterstützung wird als entscheidende Stärke von Artix hervorgehoben

12.07.2006
12.07.2006: In Forrester Wave wird Artix als „ideale Ergänzung für CORBA® und Web Services Shops sowie für Unternehmen, die einen flexiblen Multi-Protokoll-ESB zur Integration von Kundenapplikationen benötigen und die Kosten eines vollständigen Einsatzes begrenzen müssen“ bezeichnet. Forrester hebt auch den Vorteil für IONAs Kunden hervor, der sich durch das Engagement des Unternehmens in der Open Source Community ergibt. Hierzu zählt vor allem das Sponsoring des Celtix Open Source ESB-Projekts. „IONAs Global-2000-Kunden fordern eine SOA-Infrastruktur-Technologie, die eine Vereinheitlichung... | Weiterlesen